Wie ernähre ich meine Familie?

Mal sorgfältig durchgerechnet. Bestimmt noch einiges vergessen. Wer einigermaßen alle Tassen im Schrank hat, führt auf keinen Fall ein kleines Unternehmen in der BRD. In meiner Pressemeldung gibt es keine Lösung, vielleicht aber führt der Inhalt des Textes in eine familienfreundliche Richtung.

Wenn wir mal ein einfaches Produkt nehmen würden, irgend etwas. Kostet im Einzelhandel 1.000 Euro. Damit es sich besser rechnet. Hergestellt am 30. Verkauft am 31. Gehalt für die Arbeiter wird am 1. des Folgemonats gezahlt. Dann passiert folgendes:

1.) 190 Euro Mehrwertsteuer.
2.) 70 Euro Gewerbesteuer. Mindestens.
3.) 102,50 Euro Körperschaftssteuer, inkl. Solidaritätszuschlag.
4.) 75 Euro Steuerberatungskosten.
5.) 75 Euro für die Kosten von Steuerprüfungen.
6.) 200 Euro Lohnstückkosten, inklusive Ausfallzeiten, wegen gewerkschaftlich organisierter Streiks und Krankheit etc.
7.) 70 Euro Lohnsteuer für den Arbeiter. 
8.) 55 Euro Soli.
9.) 155 Euro Krankenversicherung.
10.) 190 Krankenversicherung
11.) 2,92 Euro Gesetzliche Unfallversicherung.
12.) 30 Euro Arbeitslosenversicherung.
13.) 0,90 Euro Insolvenzabsicherung.
14.) Pflegeversicherung 25,55 Euro.
15.) Pauschal 40 Euro für Lohnfortzahlung für den, pro Jahr, durchschnittlich 14 Tage kranken Arbeiter.
16.) 50 Euro für Schwangerschaftsgeld.
17.) 20 Euro für die Berufsgenossenschaft.
18.) 20 Euro für die Mitgliedschaft im Berufsverband.
19.) 100 Euro für Miete.
20.) 100 Euro für Strom, Gas, Wasser, Abschreibungen; Telekommunikation, Porto, etc.
21.) 10 Euro für Rückstellungen.
22.) 25 Euro für Gebühren und Strafzahlungen.
23.) 50 Euro für Altersvorsorge, Krankenversicherung, Haftpflicht, private Unfall, Zuzahlungen etc.
24.) 10 Euro Betriebskosten, für ein Fahrzeug, inkl. Betriebsmittel und Pflege und Abschreibung.

Von weitem ruft einer:“Uns geht es doch gut“.

Wäre ich nicht schneeweiß, spräche arabisch und hätte Hartz 4 würde es mir besser gehen. Ergänzende Sozialmaßnahmen, Wohnungseinrichtung, Kleidergeld, Mietübernahme, Übernahme der Nebenkosten, Übernahme der Mietkaution, einschließlich Strom und Wasser, Übernahme der Krankenversicherung, Sonderleistungen, falls Kühlschrank oder Fernseher kaputt gehen, usw. Können sie haben. Wenn sie es so gerne wollen. 
Der Autor

Veröffentlicht von:

Kripper Schriftenreihe

Tippelstrasse 4
45529 Hattingen
DE
Telefon: 02324 5963630
Homepage: http://www.Geschichte-Kripp.de

Ansprechpartner(in):
Horst Krebs
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Kripper Schriftenreihe

Als Herausgeber und Autor der Kripper Schriftenreihe arbeitet das Unternehmen in den Bereichen Genealogie, Politik und Geschichte.
Unter Mitwirkung verschiedener Autoren sind bislang 11 Bücher entschieden.

Ansprechpartner: Horst Krebs, Nennwert@aol.com, www.Geschichte-Kripp.de

Informationen sind erhältlich bei:

Horst Krebs
Tippelstrasse 4
45529 Hattingen
nennwert@aol.com

Zuletzt veröffentlicht:

AfD intern längst gespalten -oder- Bald schmerzt der Merz? - 1. November 2018

Stress unserer Kinder - 29. Oktober 2018

Schnelles Internet durch Deutsche Bundesbahn? - 27. Oktober 2018

Mikroplastik -geht uns nichts an? - 26. Oktober 2018

Deutschland am Pranger - 26. Oktober 2018

Armutsbekämpfung - 26. Oktober 2018

Strahlende Kinder - 8. Juni 2018

Die glückliche Zigarette - 7. Juni 2018

Tier und Familie - 20. Mai 2018

Patchwork Familie unterwegs - 15. Mai 2018

Themenverwandte Pressemitteilungen: