Baden-Württembergische Spielbanken erhalten als erste Casinos Europas 2018er Zertifikat für verantwortungsvolles Spiel und Spielerschutz

Europaweite Überprüfung der Spielbanken nach Schlüsselkriterium: Verantwortungsvolles Spiel 

Die Baden-Württembergische Spielbanken GmbH & Co KG wurde jetzt für ihr Spielerschutzmanagement und Sozialkonzept ausgezeichnet: Sie erhielten als erste Casino-Gruppe Europas das von der European Casino Association (ECA) vergebene Responsible Gaming Zertifikat, ausgestellt nach den Richtlinien 2018. Vorausgegangen war eine externe Beurteilung der an den Casino-Standorten Stuttgart, Baden-Baden und Konstanz entwickelten und umgesetzten  Spielerschutz-Managementsysteme durch  Prof. Jörg Häfeli (Lead Auditor), Hochschule Luzern und Silvia Brecht, Auditorin Spielerschutz: „Das Auditteam empfiehlt der ECA die Erteilung des Responsible Gambling-Zertifikats“.

Die ECA vergibt das Zertifikat ausschließlich an Casinos, die die Richtlinien für verantwortungsvolles Glücksspiel nicht nur formulieren, sondern auch in das tägliche Glücksspiel implementieren. Das Audit knüpft hier an: Es überprüft in der Praxis, wie der Spielerschutz  von den Mitarbeitern im Spielalltag praktiziert wird – und wie der individuelle Spieler diesen Spielerschutz erreichen und davon profitieren kann. Häfeli/Brecht: „Eine große Stärke des Spielerschutzes bei den BW Spielbanken GmbH & Co. KG ist die Selbstverständlichkeit mit der das Thema Spielerschutz zum Betätigungsfeld der BW Spielbanken dazugehört. Es ist verankert in der Unternehmenskultur und wird auf allen Hierarchieebenen wertgeschätzt.“ Häfeli/Brecht verweisen in diesem Zusammenhang u.a. auf die für den Spielerschutz eingerichtete Stabsstelle, die kontinuierlichen Fortbildungen zum Thema sowie die Zusammenarbeit mit der Evangelischen Gesellschaft (EVA) seit 1999.

Otto Wulferding, Geschäftsführer der Baden-Württembergische Spielbanken GmbH & Co. KG: „Zur Unternehmensphilosophie der Baden-Württembergischen Spielbanken gehört auch das Spielerschutz-Management, mit dem wir uns zur gesellschaftlichen Verantwortung bekennen. Es zeichnet die Marke Glücksspiel aus: Es ist eines der Markenwerte, mit dem wir uns von anderen Formaten, besonders dem Online-Spiel, absetzen. Spielerschutz und Sozialkonzept sind die Grundlage unseres Verständnisses von Produktverantwortung. Es sichert verantwortungsvolles Spiel und ist unsere Art, Corporate Social Responsibility praktisch zu übersetzen – auf allen Ebenen. Mit unserem Spielerschutz-Management erreichen wir nicht nur soziale Akzeptanz des konzessionierten Glücksspiels in unseren Spielbanken. Es ist auch eine Form des Respektes gegenüber dem Spieler. Die Kompetenz im Glücksspiel schließt Spielerschutz selbstverständlich ein.“

Veröffentlicht von:

Oncotherm GmbH

Belgische Allee
53842 Troisdorf
Deutschland
Telefon: 02241 319920

Ansprechpartner(in):
Dr. Hergen H. Riedel
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Oncothermie (Troisdorf) entwickelt, produziert und vertreibt seit 1988 Therapiesysteme auf Grundlage des selektiven Erwärmungsverfahrens der lokal regionalen Oncothermie. Das Unternehmen gründet auf der Forschung von Professor Dr. András Szász an der Eötvös Science University, Budapest. Die Elektrohyperthermie-Methode wurde zum Markenbegriff „Oncothermie" und zu einer der führenden Hyperthermie-Behandlungsverfahren mit weltweit mehr als 200.000 Behandlungen pro Jahr

Informationen sind erhältlich bei:

Dr. Janina Leckler, Belgische Allee 9, 53842 Troisdorf +49 2241 3199223, leckler@oncotherm.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: