Familie ist privat, oder?

Deshalb wählt man so etwas nicht. Das wäre dann auch richtig, wenn man sich  der Vorstellung erschließt,  dass Familie ein in sich geschlossener sozialer Raum ist. Leben heißt aber, das Gesellschaftliche zu erkennen mit dessen Abhängigkeiten und Zusammenhänge und daraus eine politische Plattform zu bewegen. Diese Plattform gibt es bei fast allen politischen Parteien, weil sie letztlich auch eine Notwenigkeit ist. Keine politische Partei erlaubt sich in ihren Parteiprogrammen, auf Familie zu verzichten. Schlauerweise wählt man vielleicht eine Partei, wo alles drin ist. Das wissen die Parteien auch, und deshalb ist meist immer alles drin. Schauen wir uns mal einige Punkte zur Familienpolitik der einzelnen Parteien an.

CDU– Familien entlasten und Kinder fördern. Mit ihrer Politik für mehr Zeit, mehr Geld und bessere Betreuung ermöglichen sie Familien, ihr Leben nach ihren Wünschen zu führen. Man wird das Kindergeld deutlich erhöhen und die Steuern für Familien mit Kindern senken. Man kümmert sich darum, dass Mieten bezahlbar bleiben und sich immer mehr Familien den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen können. 

SPD– Eltern sollen die Möglichkeit haben, berufliche und familiäre Aufgaben gerecht aufzuteilen. Damit das klappt, brauchen Familien ein gutes Angebot an Kitas und Schulen sowie mehr Zeit und finanzielle Unterstützung. Man wird eine Familienarbeitszeit mit einem Familiengeld von 300 Euro monatlich einführen und damit mehr Zeit für Kinder und die Pflege von Angehörigen ermöglichen. Die Kita-Gebühren schaffen sie schrittweise ab und entlasten damit alle Familien, die jetzt noch für die Betreuung zahlen müssen. 

Familienpartei– Dazu gibt es in deren Parteiprogramm einige Leitideen. Die Familie Leitidee ist die Grundzelle des Staates. Jeder Staat hat nur dann eine Zukunft, wenn ständig Kinder und damit leistungsfähige Generationen heranwachsen. Durch Einführung eines Familienleistungsausgleich sollen Eltern und Kinderlose wirtschaftlich gleich gestellt werden. Die Erziehungsgehalt Leitidee erkennt die  Erziehungsarbeit einschließlich der Betreuung und hauswirtschaftlicher Tätigkeiten für Kinder gesellschaftlich an und muss bezahlt werden wie Arbeit im Berufsleben. Bei der Kinderkosten Leitidee soll das Kinderkostengeld so bemessen sein, dass es die Existenz sichernden Ausgaben deckt, die ein Kind verursacht. Bei der Finanzierung Leitidee sollen die staatlichen Haushalte durch das Erziehungsgehalt und durch das Kinderkostengeld nicht zusätzlich belastet werden. Die Rente Leitidee gilt für Eltern, die Kinder erzogen und betreut haben. Sie sollen dafür eine angemessene Rente erhalten. 

 

Rente Leitidee: Eltern, die Kinder erzogen und betreut haben, sollen dafür eine angemessene Rente erhalten.
Auswirkungen Leitidee: Der Familienleistungsausgleich stellt die Zukunftsfähigkeit unseres Staatswesens wieder her. 

Recherchedatum des Autors Mai 2018

Auszüge der Familienpartei entnommen aus: http://www.familien-partei-deutschlands.de/fileadmin/Dokumente/FAMILIE_Bundesparteiprogramm_111120.pdf

 

Veröffentlicht von:

Kripper Schriftenreihe

Tippelstrasse 4
45529 Hattingen
DE
Telefon: 02324 5963630
Homepage: http://www.Geschichte-Kripp.de

Ansprechpartner(in):
Horst Krebs
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Kripper Schriftenreihe

Als Herausgeber und Autor der Kripper Schriftenreihe arbeitet das Unternehmen in den Bereichen Genealogie, Politik und Geschichte.
Unter Mitwirkung verschiedener Autoren sind bislang 11 Bücher entschieden.

Ansprechpartner: Horst Krebs, Nennwert@aol.com, www.Geschichte-Kripp.de

Informationen sind erhältlich bei:

Horst Krebs
Tippelstrasse 4
45529 Hattingen
nennwert@aol.com

Zuletzt veröffentlicht:

AfD intern längst gespalten -oder- Bald schmerzt der Merz? - 1. November 2018

Der Zuckerkonsum und das Verhalten von Kindern - 30. Oktober 2018

Stress unserer Kinder - 29. Oktober 2018

Schnelles Internet durch Deutsche Bundesbahn? - 27. Oktober 2018

Mikroplastik -geht uns nichts an? - 26. Oktober 2018

Deutschland am Pranger - 26. Oktober 2018

Armutsbekämpfung - 26. Oktober 2018

Strahlende Kinder - 8. Juni 2018

Die glückliche Zigarette - 7. Juni 2018

Familie ist privat, oder? - 28. Mai 2018

Themenverwandte Pressemitteilungen: