baramundi auf der CEBIT 2018: DSGVO Compliance und Transparenz mit Unified Endpoint Management

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 16.07.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Die baramundi software AG präsentiert die neueste Version ihrer Unified-Endpoint-Management-Lösung auf der Messe in Hannover

 

baramundi auf der CEBIT 2018: DSGVO Compliance und Transparenz mit Unified Endpoint Management

 

Augsburg, 04. Juni 2018 – Seit 2010 ist die baramundi software AG regelmäßig Aussteller auf der CEBIT in Hannover. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt vor allem auf Compliance zu den strengeren Anforderungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). An Stand F37 in Halle 15 erhalten interessierte Anwender dazu Einblick in die Fähigkeiten der neuesten Version der Unified-Endpoint-Management-Lösung des Augsburger Herstellers.


Plattformübergreifendes Unified Endpoint Management (UEM) ist eine zuverlässige Lösung für die zahlreichen, aktuellen Herausforderungen in der IT. Wer sich davon selbst überzeugen möchte, hat auf der diesjährigen CEBIT am baramundi-Stand (F37, Halle 15) direkt Gelegenheit die Vorzüge der baramundi Management Suite (bMS) zu erleben.

Hilfe für EU-DSGVO-Compliance
Am 25. Mai endete die Übergangsfrist der DSGVO. Unternehmen aller Größen sind angehalten, die strengen DSGVO-Richtlinien in ihrer IT-Infrastruktur umzusetzen und zu gewährleisten. Die bMS 2018 hilft IT-Administratoren, ihr UEM als wichtigen zentralen Baustein ihrer DSGVO-Compliance einzusetzen. Durch die Erweiterung der Sicherheitsverwaltung sind individuelle Einstellungen möglich, die ganz im Einklang mit dem Privacy-by-Design/Privacy-by-Default-Grundsatz der neuen DSGVO stehen. Weitere Detailverbesserungen vereinfachen dabei zusätzlich die Richtlinieneinhaltung.

Transparenz dank IT-Landkarte
Für gesteigerte Transparenz im eigenen Unternehmensnetzwerk sorgt die in der baramundi Lösung integrierte IT-Landkarte: Sie inventarisiert selbsttätig Server, PCs, Mobilgeräte sowie per SNMP managebare Netzwerkgeräte. Die Software erfasst diese Geräte, liest ihre Eigenschaften aus und erkennt die Netzwerktopologie. Diese wird dann grafisch als IT-Landkarte dargestellt. Über die Filterung mit Universellen Dynamischen Gruppen können Administratoren zudem durch eine neu designte Auswahl anhand logisch kombinierbarer Filterbedingungen jetzt auch Nicht-Windows-Geräte ähnlich flexibel wie Windows-Geräte auswählen und zusätzlich gemeinsame Selektionen quer über alle Geräteklassen definieren.

 

Weitere Features
Die bMS 2018 besticht insgesamt durch ein modular aufgebautes System mit einer einheitlichen, intuitiven Benutzeroberfläche. Die umfangreichen Automatisierungsmöglichkeiten der bMS ermöglichen zeitsparendes und unkompliziertes Installieren, Verteilen, Inventarisieren, Schützen oder Sichern über den gesamten Lifecycle aller im Unternehmen eingesetzten Endgeräte.


Über die baramundi software AG

Die baramundi software AG ermöglicht Unternehmen und Organisationen das effiziente, sichere und plattformübergreifende Management von Arbeitsplatzumgebungen. Mehr als 2.500 Kunden aller Branchen und Größen profitieren weltweit von der langjährigen Erfahrung und den ausgezeichneten Produkten des deutschen Herstellers. Diese sind in der baramundi Management Suite nach einem ganzheitlichen, zukunftsorientierten Unified-Endpoint-Management-Ansatz zusammengefasst: Client-Management, Mobile-Device-Management und Endpoint-Security erfolgen über eine gemeinsame Oberfläche, in einer einzigen Datenbank und nach einheitlichen Standards.

Durch die Automatisierung von Routinearbeiten und eine umfassende Übersicht über den Zustand aller Endpoints optimiert die baramundi Management Suite Prozesse des IT-Managements. Sie entlastet die IT-Administratoren und sorgt dafür, dass Anwendern jederzeit und überall die benötigten Rechte und Anwendungen auf allen Plattformen und Formfaktoren zur Verfügung stehen – auf PCs, Notebooks, Mobilgeräten oder in virtuellen Umgebungen.

Der Firmensitz der baramundi software AG befindet sich in Augsburg. Die Produkte und Services des im Jahr 2000 gegründeten Unternehmens sind komplett Made in Germany. Beim Vertrieb, der Beratung und Betreuung von Anwendern arbeitet baramundi weltweit erfolgreich mit Partnerunternehmen zusammen.

 

 

Ansprechpartner

baramundi software AG

Franz Braun

Beim Glaspalast 1

86153 Augsburg
Tel.: +49 (821) 56 70 80

Email: presse@baramundi.de

 

AxiCom GmbH

Armin Koch

Infanteriestraße 11

80797 München
Tel.: +49 (89) 80 09 08 18

 

Email: armin.koch@axicom.com

Veröffentlicht von:

baramundi software AG

Beim Glaspalast 1
86153 Augsburg
Telefon: 0821-56 70 80
Homepage: https://www.baramundi.de

Ansprechpartner(in):
Michaela Meiser
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

baramundi software AG
Die baramundi software AG entwickelt und vertreibt Server- und PC-Management-Softwarelösungen zur zentralen und automatisierten Installation von Betriebssystemen und Applikationen in Windows-Umgebungen. Im Mittelpunkt des Portfolios steht die baramundi Management Suite. Mehr als 750 Kunden aller Branchen und Größen in Deutschland, Österreich und der Schweiz profitieren seit über zehn Jahren von der profunden Erfahrung und den innovativen Produktentwicklungen. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot mit individueller Beratung, technischem Support und Schulungen sorgt für den effizienten Einsatz der Lösungen. Das Augsburger Unternehmen wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt derzeit 60 Mitarbeiter. Als innovativer und verantwortungsbewusster Arbeitgeber arbeitet die baramundi software AG eng mit Hochschulen aus der Region zusammen und trägt zur Ausbildung von Nachwuchsfachkräften bei. Seit 2006 bietet das Unternehmen als anerkannter Ausbildungsbetrieb Fachausbildungen an.

Informationen sind erhältlich bei:

Franz Braun

Themenverwandte Pressemitteilungen: