Hocheffiziente Gebäude im Tech-Check

v:* {behavior:url(#default#VML);}
o:* {behavior:url(#default#VML);}
w:* {behavior:url(#default#VML);}
.shape {behavior:url(#default#VML);}

800×600

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

MicrosoftInternetExplorer4

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:"Normale Tabelle"
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:""
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:"Times New Roman","serif"}

Fachtagung in Hamburg zum Thema „low tech – high efficiency?“

Hamburg, 04. Juni 2018 – Moderne Gebäude vereinen Klimaschutzaspekte und Ressourceneffizienz mit höchstem Komfort. Eine platzsparende, wartungsarme und kostengünstige Anlagentechnik stellt dabei die richtigen Weichen auf dem Weg in eine energieeffizientere Zukunft. Die Fachtagung „low tech – high efficiency?“ am 19. Juni 2018 in Hamburg informiert in zwei zusammenhängenden Themenblöcken über den Einsatz und die Möglichkeiten reduzierter Gebäudetechnik: Von aktuellen Entwicklungen am Markt über Erkenntnisse aus Best-Practice-Projekten bis zu innovativen Lösungsansätzen. Eine begleitende Produktausstellung bietet Inspiration für neue Projektvorhaben im Neubau und Bestand.  

Der Einstieg in die zwei Themenblöcken „Material“ und „Technik“ erfolgt durch Dipl.-Ing. Arch. Lars Beckmannshagen von der ZEBAU GmbH in einem Podiumsgespräch zur aktuellen Marktsituation des Low-Tech-Bauens und Dipl.-Ing. Jürgen Veit vom Ökozentrum NRW, der in seinem Vortrag die Begrifflichkeit und das Konzept Low-Tech betrachtet.

Zum Schwerpunkt „Material“ erläutert der Berliner Architekt und Hochschulprofessor Eike Roswag-Klinge anhand gebauter und geplanter Projekte, wie der Einsatz von Naturbaustoffen zur Reduktion von Gebäudetechnik führen kann. Daran anknüpfend zeigt der Architekt Thomas Isselhard auf, wie die Verbindung von Strohballenbau mit erneuerbaren Energien als Gesamtkonzept funktioniert. Der Ingenieur und Holzbauexperte Andreas Übelhack berichtet in seinem Vortrag von persönlichen Erfahrungen im Low-Tech-Bau und wirft einen Blick auf innovative Lösungsansätze für den Holzbau im Spannungsfeld zwischen Handwerk und High-Tech.

Im zweiten Block „Technik“ zeigt Prof. Dr.-Ing. Rainer Pfluger von der Universität Innsbruck, wie Lüftungstechnik mit Wärmerückgewinnung insbesondere in der Bestandssanierung Anwendung findet und auf diesem Weg einen Beitrag zur Ressourceneffizienz liefert. Neben Rainer Merk von Maico GmbH, widmet sich auch Dipl.-Ing. Stefan Dieck von bluMartin GmbH den Vorteilen einer smarten Regulierung von Lüftungssystemen. 

Warum sich Low-Tech-Bauen langfristig auszeichnet, das weiß der Geschäftsführer der Firma GAP Solutions aus Österreich abschließend zu berichten.

Die Fachtagung „low tech – high effiency“ wird von der ZEBAU GmbH im Auftrag der Behörde für Energie und Umwelt der Hansestadt Hamburg ausgerichtet.

Fachtagung „low tech – high efficiency?“

Dienstag, 19. Juni 2018

9.00 – 16.30 Uhr

Haus des Sports, Alexander-Otto-Saal, Schäferkampsallee 1

20357 Hamburg

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Weitere Informationen und Anmeldung unter:  http://www.zebau.de/veranstaltungen/low-tech-high-efficiency/

Die ZEBAU GmbH in Hamburg wurde 2000 gegründet und ist Mitglied im Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e. V. (eaD). Die unabhängige, halböffentliche norddeutsche Netzwerkstelle für Bauherren, Planer und Kommunen hat das Ziel, energieeffizientes Bauen und den Einsatz erneuerbarer Energien in der Gebäude- und Stadtplanung zu etablieren. Das interdisziplinäre Team aus Architekten, Ingenieuren, Stadtplanern sowie Umwelt- und Kommunikationswissenschaftlern ist in den Feldern Projektentwicklung, Kommunaler Klimaschutz, Gutachten, Beratung, Planung, Qualitätssicherung, Zertifizierung, Weiterbildung und Kommunikation aktiv und bietet ein umfassendes Leistungsspektrum aus einer Hand. Die ZEBAU GmbH ist Hamburger Umweltpartner und als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet.

Veröffentlicht von:

ZEBAU - Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH

Große Elbstraße 146
22767 Hamburg
DE
Homepage: http://www.zebau.de

Ansprechpartner(in):
ZEBAU GmbH
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Die ZEBAU GmbH in Hamburg wurde 2000 gegründet und ist Mitglied im Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e. V. (eaD). Die unabhängige, halböffentliche norddeutsche Netzwerkstelle für Bauherren, Planer und Kommunen hat das Ziel, energieeffizientes Bauen und den Einsatz erneuerbarer Energien in der Gebäude- und Stadtplanung zu etablieren. Das interdisziplinäre Team aus Architekten, Ingenieuren, Stadtplanern sowie Umwelt- und Kommunikationswissenschaftlern ist in den Feldern Projektentwicklung, Kommunaler Klimaschutz, Gutachten, Beratung, Planung, Qualitätssicherung, Zertifizierung, Weiterbildung und Kommunikation aktiv und bietet ein umfassendes Leistungsspektrum aus einer Hand. Die ZEBAU GmbH ist Hamburger Umweltpartner und als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet.

Informationen sind erhältlich bei:

Lisa Hauswald

Tel.: 040 380 384 24

Email: lisa.hauswald@zebau.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: