Mit einem Poncho Towel ist die Privatsphäre geschützt

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 30.07.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Privatsphäre ohne Firewall und Verschlüsselungsalgorythmus. Wie soll das gehen? Wer nicht als gläserner Mensch in der Öffentlichkeit alles von sich preisgeben will, sollte zum Poncho greifen.

Ob am Strand oder im Schwimmbad, wenn man nur mal kurz die nasse Badebekleidung wechseln möchte, dann ist dies bisher immer mit einem langen Gang zur Umkleidekabine verbunden. Schlimmer wird es, wenn gar keine Kabine vorhanden ist. Dann kann das Umziehen schnell zum Balanceakt mit umgebundenem Handtuch werden.

Für die Windsurfer und Wellenreiter ist das Umziehen deutlich schwieriger. Vor allem in den kühleren Jahreszeiten. Die Wassersportler tragen dann gerne Neoprenanzüge um im kalten Wasser nicht auszukühlen. Gegen das Auskühlen an Land allerdings braucht jeder seine eigene Taktik. Wer schonmal im Winter an einem Surferhotspot war, kennt den kalten, unangenehmen Wind, der dort meistens weht. Und wer ist schon gerne vor Betreten des Wassers eiskalt durchgekühlt.

Von den Windsurfern kommt letztendlich die Lösung des Problems. Dort hatte man schon sehnsüchtig darauf gewartet. Ein Handtuch was man anziehen kann. Vor den Blicken anderer sicher und vor Wind und Wetter geschützt, kann man sich darunter in aller Ruhe umziehen. Ein Handtuch von und für Surfer. Der Surfponcho.

Schnell fand dieser praktische Poncho den Weg in die Welt außerhalb der Surferszene. Aufgrund seiner dualen Funktionalität, Handtuch und Umkleidekabine in einem, ist seine Beliebtheit enorm gestiegen. Egal ob Klein oder Groß, Frau oder Mann, inzwischen sieht man sie überall wo gebadet und geschwommen wird. Auch in der Sauna weiß man die hervorragenden Eigenschaften eines Poncho Towel zu schätzen.

Aufgrund der hohen Nachfrage ist mittlerweile ein ansehnliches Angebot an Ponchos gewachsen. Viele namhafte Hersteller und Trendmarken, wie Billabong oder AtlanticShore bieten Poncho Handtücher in den verschiedensten Farben an. Die Preisspanne bewegt sich dabei von Einsteigermodellen bis hin zu hochwertigen Top-Produkten. Wer Individualismus liebt, der wird bei kleinen Manufakturen fündig, wo noch in geringen Stückzahlen gefertigt wird.

Bei den Materialien wählt man zwischen Baumwolle und Mikrofaser. Entscheidend dabei ist die eigene Vorliebe. Beide haben ihre eigenen Vorteile.

Weitere Informationen zum Thema und eine unabhängige Auswahl von Ponchos finden Interessierte auf surfponcho.de

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

surfponcho.de

Mühlstr 11
86919 Utting
Deutschland
Telefon: 001 773 784-7383
Homepage: https://www.surfponcho.de/

Ansprechpartner(in):
Jan Lohada
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

surf poncho - poncho towel für jedermann

Informationen sind erhältlich bei:

surfponcho.de
Herr Jan Lohada
Mühlstr 11
86919 Utting

fon ..: 001 773 784-7383
web ..: https://www.surfponcho.de/
email : info@surfponcho.de
Themenverwandte Pressemitteilungen: