Publizistikpreis Senioren für WDR, Der Spiegel und ARTE

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 01.08.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Zum 12. Mal wurde der "Publizistikpreis Senioren" verliehen.

Die drei Preisträger befassen sich mit den Themen gelingendes Altern, Leben im Ruhestand und Studenten im Altenheim.

Eckart von Hirschhausen hat für die WDR-Reihe "Hirschhausens Check-up" zwei Tage in einem Altersheim verbracht. Parallel dazu hat ein Reporterteam viele Facetten des Alterns sehr informativ und humorvoll beleuchtet.

Barbara Hardinghaus und Dialika Neufeld haben für den Spiegel die neue Seniorengeneration porträtiert. Sie vermitteln ein realistisches Altersbild und stellen auch begründete Forderungen, z.B.eine Flexibilität der Altersgrenze.

Norbert Lübbers und Anne Kathrin Thüringer berichten in einer Reportage für ARTE über ein niederländisches Projekt, bei dem Studenten in einem Altenheim wohnen. Die Studenten müssen sich 30 Stunden pro Monat mit den Altenheimbewohnern beschäftigen. Im Gegenzug wohnen sie kostenfrei.

Sieben weitere Beiträge wurden mit Ausdrücklich lobenden Erwähnungen ausgezeichnet.

Alle Preisträger, die ausgezeichneten Beiträge sowie Fotos finden Sie hier.

_____________________________________________________________________

Der "Publizistikpreis Senioren" ist eine Auszeichnung für Wortjournalisten und Fotografen und wird seit 2006 verliehen. Die Auszeichnung gilt herausragenden journalistischen Arbeiten, die sich mit älteren Menschen im 21. Jahrhundert beschäftigen. Er ist mit EUR 3.000 dotiert.

Der "Publizistikpreis Senioren" ist eine Initiative des Meyer-Hentschel Instituts, Zürich/ Saarbrücken und der Feier@bend Online Dienste für Senioren AG, Frankfurt. Die beiden ausschreibenden Unternehmen engagieren sich seit vielen Jahren für die Interessen der wachsenden Zahl älterer Menschen.

Das Meyer-Hentschel Institut beschäftigt sich seit 1985 mit den Wünschen und Lebensstilen älterer Menschen. Das Institut motiviert und unterstützt Unternehmen, ihre Produkte und Dienstleistungen besser an die Bedürfnisse älterer Menschen anzupassen.

Die Feierabend AG ist Pionier in der Online-Kommunikation mit der Zielgruppe 50plus. Der Online-Club www.Feierabend.de wurde 1998 gegründet und ist mit fast 200.000 Mitgliedern der größte deutsche Webtreff für die Zielgruppe 50plus.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Meyer-Hentschel Institut

Science Park 2
66123 Saarbrücken
Deutschland
Telefon: 0700 123456-01
Homepage: ageman.com

Ansprechpartner(in):
Gundolf Meyer-Hentschel
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Meyer-Hentschel Institut

Das Meyer-Hentschel Institut hat 1994 den ersten Alterssimulationsanzug in Deutschland vorgestellt und damit weltweit eine neue Produktkategorie geschaffen. Das Institut gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Fragen der Alterssimulation.

Informationen sind erhältlich bei:

Meyer-Hentschel Institut
Science Park 2
66123 Saarbrücken
mh@meyer-hentschel.com
0174 466 1322
ageman.com
Themenverwandte Pressemitteilungen: