Neuer Roman von Patrick Göbel in positiver Kritik

Neuer Roman von Patrick Göbel in positiver Kritik
"Die Zerbrechlichkeit des Seins" überzeugt in gleicher Weise wie sein Vorgänger

Der 21-jährige Autor hat im April sein aktuelles Buch vorgelegt. "Die Zerbrechlichkeit des Seins" ist ein Roman mit einem ernsten Thema, das zu den aktuellsten unserer heutigen Gesellschaft zählt. Es ist der Nachfolger des Dramas "Die Scherben des letzten Tages" und greift Thematiken und Gedankengänge dieses Vorgängers auf. 

Der Vorgänger des Romans trägt den Titel "Die Scherben des letzten Tages": 
https://www.amazon.de/dp/B071R6Q13R/ref=sr_1_7?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1492038054&sr=1-7&keywords=scherben

"Man kann das Buch auch unabhängig vom vorangegangenen Band lesen", erklärt Göbel, der in dem kleinen Örtchen in Battweiler aufgewachsen ist und jetzt im 10 Kilometer entfernten Zweibrücken lebt: Es sei der inoffizielle 2. Teil von "Die Scherben des letzten Tages". 
"Es ist quasi die Weiterführung der Handlung für alle, die wissen wollen, wie es mit dem Hauptprotagonisten weitergeht." Zurecht – der Verfasser der Rezension auf der deutschsprachigen Seite Amazon schreibt eingangs: "Zunächst einmal war ich überrascht und voller Freude zu sehen, dass ein Nachfolger zu ‘Sammy’ rauskam." 

Sammy Inzant, das ist einer der Hauptfiguren des vorangegangenen Bandes, der im Verlauf des Buches einiges mitmacht. Bereits der erste Band, der im April 2017 – ein Jahr vor seinem Nachfolger – publiziert wurde, erhielt durchweg positive Kritik: "Ein dramatisches Werk, das uns sehr tief in einen zerrissenen Geist blicken lässt, und das uns aufzeigt, wie schwer es ist, auch vor Personen die wir lieben, in Worte zu fassen, was in uns vorgeht. […] Und das Ende hinterlässt eine Beklemmung, die ich erst einmal abschütteln muss." Der inoffizielle Nachfolger des Dramas lässt die Leser ähnlich begeistert zurück.
"Der Autor beherrscht es wunderbar, mit den Emotionen seiner Leser zu spielen. Und er zieht jedes Drama knallhart durch. Das Gesamtwerk ist durch und durch perfekt abgestimmt.", schreibt ein Leser. "[…] Und hebt sich wahrlich von allem Mainstream ab! Großes Lob. Zusammen zu fassen in drei Wörter: Menschlich, Tiefgründig und Einzigartig."

Der 2. inoffizielle Band:
https://www.amazon.de/dp/B07BJP2K56/ref=sxts_sxwds-puwylo_rv_2?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_p=1670642827&pd_rd_wg=eLtx6&pf_rd_r=KD15SAHG9A6WCG8A8197&pf_rd_s=desktop-sx-top-slot&pf_rd_t=301&pd_rd_i=B07BJP2K56&pd_rd_w=qDH5r&pf_rd_i=g%C3%B6bel+patrick&pd_rd_r=6c9b74e7-c823-4db5-9e99-3e8dc2f5150d&ie=UTF8&qid=1521421181&sr=2

Der Roman ist das 17. Buch, das Patrick Göbel veröffentlicht hat. "Nicht alle finden den Weg zur Publikation", erzählt Göbel. "Bei manchen Ideen oder Gedankengängen merke ich schnell, dass sie nicht das Zeug haben, zu einem kompletten Buch zu werden. Die Schwierigkeit besteht ja darin, dass man den Leser auf 200 bis 400 Seiten – je nach Genre und Komplexität der Handlung – unterhalten muss." Das nächste Buch ist schon in Planung.

Sobald Göbel am Schreibtisch sitzt und seinen Gedanken freien Lauf lässt, ist er glücklich. "Das Schreiben erfüllt mich wie kaum eine andere Tätigkeit. Und wenn man dann noch solch schöne Kritiken bekommt, möchte man gar nichts anderes mehr machen. Denn das Schönste am Schreiben für mich ist, dem Leser eine Tür zu öffnen und ihn an den Gedanken, geheimsten Sehnsüchten, Wünschen, an den Verzweiflungen und Ängsten und dem inneren Glück der literarischen Figuren teilhaben zu lassen. Ich möchte meine Leser mitnehmen auf eine Reise, im Verlauf dieser sie schmunzeln, sich mitreißen lassen, traurig sein können oder Glück empfinden." Der 21-Jährige möchte seine Leser zum Träumen bringen.

Veröffentlicht von:

Patrick Göbel

Herzogstraße 10
66482 Zweibrücken
DE

Ansprechpartner(in):
Patrick Göbel
Herausgeber-Profil öffnen


   

Firmenprofil:

Patrick Göbel hatte schon früh den Traum, seine Texte zu Papier zu bringen. Lange gefackelt hat er nicht - mit 12 Jahren verfasste er bereits erste Kurzgeschichten, die immer länger und länger wurden, bis er im August 2012 sein erstes gedrucktes Buch in Händen hielt. Seitdem hat Göbel 17 Bücher veröffentlicht, darunter ein Sachbuch unter Pseudonym. 

Informationen sind erhältlich bei:

Patrick Göbel
Mail: goebelpatrick@t-online.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: