Das Herz der deutschen Foodtruck-Szene schlägt in Nürnberg

Foodies wissen es längst: Nürnberg ist Deutschlands Foodtruck Metropole Nummer eins. Hinter der Erfolgsgeschichte steckt ein Mann, der als Mr. Foodtruck schnell zum Aushängeschild der Community wurde: Klaus P. Wünsch. Einer der ersten deutschen Foodtrucker überhaupt. Dessen RibWich in Franken mittlerweile kulinarische Legende ist. Der die Foodtruck Szene immer wieder mit neuen Ideen befeuert. Wir sprachen mit ihm über aktuelle Trends und Projekte.

WFN: Herr Wünsch, was tut sich derzeit in Nürnbergs Foodtruck Szene?

Wünsch: Viel! Wir haben in der Region das große Glück, dass das Speisenangebot zunehmend vielfältiger wird. Internationaler. Das ist einzigartig und deshalb blickt die deutsche Szene auch immer wieder gerne nach Nürnberg, um sich inspirieren zu lassen. Bei uns macht einfach jeder sein ganz individuelles Essens-Ding. Anders in vielen anderen Städten. Da sind teilweise die Hälfte aller Foodtrucker mit Burgern und Pulled Pork unterwegs. In Franken dagegen aktuell nur rund 10 Prozent.

Das ist zum einen großartig für die Kunden, weil die immer wieder Neues ausprobieren können. Aber auch für die Foodtrucker selbst. Denn die können deshalb ganz hervorragend nebeneinander bestehen. Wettbewerb gibt es allenfalls um den ein oder anderen Standplatz. Die Hilfsbereitschaft untereinander ist deshalb groß, auch Einsteigern wird gerne unter die Arme gegriffen. Sofern sie sich an "gewisse Spielregeln" halten, die in einer Gemeinschaft einfach notwendig sind.

Ansonsten freuen wir Franken uns, dass wir gemeinsam mit der NürnbergMesse Deutschlands größte Street Food Convention (SFC) ins Leben rufen konnten. Der Szene-Treff für die Street Food und Foodtruck-Szene. Sie findet in diesem Jahr am 14. und 15. November statt – und das schon zum vierten Mal. Darauf sind wir sehr stolz, denn hier entstehen häufig auch neue Trends.

Welche Foodtruck-Trends derzeit den Markt bewegen und welche neuen Geschäftsmodelle Foodtruckern derzeit ein höheres Einkommen bescheren, zeigt der aktuelle Blogbeitrag der Wirtschaftsförderung Nürnberg (www.wirtschaftsblog.nuernberg.de):

Das Herz der deutschen Foodtruck Szene schlägt in Nürnberg

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Ferus

Keßlerplatz 11
90489 Nürnberg
Deutschland
Telefon: +49911469518
Homepage: www.catcomm-pr.de

Ansprechpartner(in):
Cathrin Ferus
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:


Die hekra Kälte- und Klimatechnik GmbH bietet seit 2012 maßgeschneiderte Lösungen und jahrzehntelange Erfahrung im Bereich Kältetechnik, Klimatechnik, Wärmerückgewinnung, Energiesparsystemen und Lüftungsanlagen. Das Leistungsportfolio deckt sowohl die Konzeption und

hekra Kälte- und Klimatechnik GmbH



Umsetzung in der eigenen Fertigung ab, als auch die Entwicklung von Schaltanlagen und Regelungskonzepten. Darüber hinaus ist das inhabergeführte Unternehmen spezialisiert auf die Umsetzung und Einhaltung von ATEX- und Reinraum-Richtlinien. Namhafte Hersteller in aller Welt schätzen hekra als verlässlichen Partner für die Lieferung, Installation und Wartung selbst hochkomplexer Anlagen – darunter SIEMENS, MAN, BMW und EMERSON.

www.hekra-gmbh.com

Informationen sind erhältlich bei:

+491792164845
Themenverwandte Pressemitteilungen: