SAM macht Ladestationen fit – sicher, einfach, genial

100 Gramm Schinken, 15 Meter Kabel, 1 Liter Benzin: Normale Positionen auf unseren täglichen Einkaufszetteln, ihre korrekte Abrechnung wird von uns nicht in Frage gestellt – das Eichamt überprüft regelmäßig Waagen, Messtechnik, Zapfsäulen. Anders ist das an der Stromtankstelle: Der Ladevorgang eines Elektroautos ist mittlerweile ebenso einfach wie klassisches Tanken, doch beim Überprüfen der abgenommenen Menge wird es schwierig. Denn an den meisten Ladesäulen wird der Strom nicht direkt bezahlt, sondern über den Betreiber oder einen Dienstleister abgerechnet. Es ist unmöglich, später rechtlich bindend zu überprüfen, ob der abgerechnete Verbrauch tatsächlich geladen wurde. Genau diese Sicherheit gibt es ab sofort mit SAM!

Erstes roamingfähige System für eichrechtskonforme Ladeinfrastruktur

"SAM" – hinter dem Kürzel verbirgt sich eine Entwicklung von EBG compleo, den Spezialisten für Ladeinfrastruktur aus Lünen in NRW. "SAM steht für Speicher- und Anzeigemodul. Das kleine, nachrüstbare Zusatzgerät speichert den Anfangs- und Endzählerstand der Ladevorgänge über einen langen Zeitraum und zeigt ihn auf Anfrage auch später wieder an," erklärt Kai Schönenberg. Damit präsentiert der Marketingchef das erste eichrechtskonforme und roamingfähige System für Ladestationen. "Gerade haben wir die Baumusterprüfbescheinigung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) erhalten. Sie belegt die Eichrechtskonformität von SAM nach PTB- Auflagen im gesetzlichen Messwesen." In den nächsten Wochen soll es zertifiziert und noch im Sommer ausgeliefert werden.

Vertrauensbildende Maßnahme

Schon seit langem wird in der Branche nach einer Lösung gesucht, die die strengen Vorgaben des deutschen Rechts erfüllt. Die Eichbehörden der Bundesländer fordern eine exakte Abrechnung nach Kilowattstunden oder Ladedauer. "SAM ist die einfache, sichere und geniale Antwort – garantiert ein eichrechtskonformes Verfahren. Darüber hinaus punktet das System mit vielen weiteren Innovationen: Es sendet keine Daten, benötigt keine Transparenzsoftware, ist für alle Betreiber geeignet – und für viele EBG compleo Ladestationen nachrüstbar," sagt Kai Schönenberg.

Korrekte Abrechnung beim Stromtanken

Von der Entwicklung des Moduls profitieren Anbieter und Nutzer gleichermaßen. "Abrechnungen sind ab sofort transparent. Analog zu Zapfsäulen an Tankstellen oder auch Waagen im Einzelhandel bescheinigt SAM dem Kunden mit seinem Prüfsiegel die Richtigkeit seiner Messungen." Dieses Zertifizierungszeichen bestätigt zudem die Einhaltung von Sicherheits- oder Qualitätskriterien nach den Vorgaben des Mess- und Eichgesetzes. SAM – der entscheidende Faktor für die wachsende Akzeptanz der Elektromobilität.

Weitere Infos: www.ebg-compleo.de

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Themenverwandte Pressemitteilungen: