Szenehochburg im Belagerungszustand.

Autor und Journalist Felix Bartsch schreibt überdrehte „GentriFiction“.

Im September 2018 erscheint im Periplaneta Verlag Berlin Felix Bartschs Hauptstadtsatire „Wer Avocado sagt, muss auch Bionade sagen“. Der Autor, Slam-Poet und Journalist entwirft mit seinem Debüt ein humorvoll überzeichnetes Bild von Gentrifizierung und Szenekultur, Hipstern und Landbewohnern. Dabei nimmt er alle seine Figuren auf die Schippe.
Das Buch erscheint als hochwertige Klappenbroschur und ist zudem als E-Book-Download für Kindle, iPad und Co. erhältlich.

Inhalt:
Langzeitstudent Christoph lebt mit Drogen, Pizza und einem Mitbewohner, der sich manchmal ein wenig zu sehr mit Filmbösewichtern identifiziert, zufrieden vor sich hin. Bis eine Schreckensbotschaft alles ändert: Seine urbane Wahlheimat ist nicht mehr hip. Szenecafés, angesagte Läden und Clubs sind in Wohnraum für Zugezogene umgewandelt worden, neue Regulierungen und Mate-Engpässe machen das Alltagsleben unerträglich. Rasch haben Christoph und seine Freunde die Schuldigen identifiziert: Erstsemesterstudenten, deren Zuzug die Bevölkerungszahl in die Höhe schnellen und den Lebensstandard sinken lässt. Sie beschließen, sie mit einer dramatischen Aktion vom Studium in der Hauptstadt abzuschrecken. Dafür gründen sie die PUGS: Patriotische Urbane gegen die Gentrifizierung der Stadt. Ihr Plan ist von Anfang an alles andere als vernünftig, aber schließlich beschwören sie eine Situation herauf, die zugleich dramatischer und absurder ist, als sie sich je hätten träumen lassen.

Autor:
Felix Bartsch wurde 1992 geboren. Er ist ein Koblenzer Autor, Texter, Blogger und Journalist, der auch regelmäßig als Slam-Poet auf Bühnen steht. Einige seiner Texte und Artikel sowie Videos seiner Auftritte sind auf www.felixbartsch.com zu finden.

Buch:
Felix Bartsch: Wer Avocado sagt, muss auch Bionade sagen
September 2018, Periplaneta Berlin, Edition MundWerk
1. Print: Buch, Klappenbroschur, 192 S., 19 x 13,5 cm, print ISBN: 978-3-95996-108-0, GLP: 13,00 € (D)
2. Digital: E-Book, epub ISBN: 978-3-95996-109-7, GLP: 6,99 € (D), erhältlich als epub und als Kindle
Genre: Roman, Satire

Veröffentlicht von:

Periplaneta - Verlag und Mediengruppe

Bornholmer Straße 81a
10439 Berlin
Telefon: 03044673433
Homepage: http://www.periplaneta.com

Ansprechpartner(in):
Marion A. Müller
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

Periplaneta - Verlag und Mediengruppe
c/o Marion Alexa Müller
Bornholmer Str. 81a
10439 Berlin

www.periplaneta.com
Steuernummer: 31/449/71164

Periplaneta ist ein unabhängiger Berliner Verlag, der im Oktober 2007 gegründet wurde. Die verlegten Titel werden in gedruckter Form, als eBooks oder als Hörbücher veröffentlicht. Das inhaltliche Spektrum umfasst Gegenwartsromane, NonFiction, Krimi, Thriller, Fantasy, Lyrik und Lesebühnenliteratur in entsprechenden Editionen.

Mit Silbenstreif kann der Verlag auf ein eigenes Produktionsstudio für Hörbuchproduktionen, PoetryClips, Podcasts und Videos zurückgreifen. Außerdem ist Silbenstreif ein Musiklabel, unter dem Periplaneta auch Musikalben produziert.
Die verlagseigene Lesebühne "Vision und Wahn" ist eine organisierte Lesung, die jeweils am 1. Montag des Monats stattfindet, und an der regelmäßig Gastautoren und Musiker aus ganz Deutschland teilnehmen.

Informationen sind erhältlich bei:

pr@periplaneta.com
Tel: 030 44673433
Fax: 030 43720956
www.periplaneta.com

Periplaneta - Verlag und Mediengruppe
Bornholmer Str. 81a
10439 Berlin

Themenverwandte Pressemitteilungen: