Alles ist besser mit Aliens – auch die DDR

Mikis Wesensbitter veröffentlicht Geschichten aus Ost-Berlin.

Im September 2018 erscheint Mikis Wesensbitters neues Buch „Guten Morgen, du schöner Mehrzweckkomplex“ in der Edition Subkultur. Insgesamt 12 neue Geschichten werden in diesem Kurzgeschichtenband vereint. Die Erzählungen decken mehrere Jahrzehnte deutscher Geschichte ab und enthüllen, dass groteske Missgeschicke mit und ohne Mauer möglich sind. Wesensbitters Figuren bekommen es mit Kindergarten-Horror, Blind-Date-Katastrophen, Besuch aus dem Weltraum, desaströs ausgewählten Pornos und Stasi-Aktionen zu tun. In halb schadenfrohem, halb selbstironischem Stil schildert Wesensbitter das Schicksal seiner Protagonisten und streut schräg-überzeichnete Alltagsbeobachtungen über DDR-Zeit und Gegenwart ein.

Das Buch erscheint als hochwertiges Softcover und ist als E-Book-Download für Kindle, iPad und Co. erhältlich.

Autor:
Mikis Wesensbitter wäre gerne Arzt geworden. Am liebsten in der Schwarzwaldklinik. Aber zwischen ihm und dem telegenen Idyll stand leider die Mauer. Nach einem Praktikum in der Poliklinik des „VEB Vliestextilien Lössnitztal“ war der Traum von „Doktor Mikis“ nach drei Tagen ausgeträumt, und er wurde subversiver Autor und verdiente sein Geld als Materialwirtschaftler. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs wurde er Konzertveranstalter und Journalist.
Neben dem Schreiben arbeitet er an der Bewältigung seines persönlichen Traumas: Denn obwohl er seit 49 Jahre Berliner ist, darf er sich eigentlich nicht so nennen. Und das nur, weil der Prager Frühling dafür sorgte, dass er in Zossen zur Welt kam und nicht wie geplant im Krankenhaus Friedrichshain.
2015 erschien mit „Wir hatten ja nüscht im Osten … nich’ ma Spaß“ sein „Tagebuch“ aus dem Jahr 1989. Ein Jahr später folgte mit „Hört Franka eigentlich noch Black Metal?“ sein Fortsetzungsroman. „Guten Morgen, du schöner Mehrzweckkomplex“ ist sein drittes Buch.

Buch:
Mikis Wesensbitter: Guten Morgen, du schöner Mehrzweckkomplex
September 2018, Edition Subkultur Berlin
1. Print: Buch, Softcover, 19 x 12 cm, 122 S. Seiten, ISBN: 978-3-943412-41-3, GLP: 11,99 € (D)
2. Digital: E-Book, epub ISBN: 978-3-943412-42-0, GLP: 5,99 € (D), erhältlich als epub, mobi und Kindle
Genre: Erzählungen, Szeneliteratur

Veröffentlicht von:

Periplaneta - Verlag und Mediengruppe

Bornholmer Straße 81a
10439 Berlin
Telefon: 03044673433
Homepage: http://www.periplaneta.com

Ansprechpartner(in):
Marion A. Müller
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

Periplaneta - Verlag und Mediengruppe
c/o Marion Alexa Müller
Bornholmer Str. 81a
10439 Berlin

www.periplaneta.com
Steuernummer: 31/449/71164

Periplaneta ist ein unabhängiger Berliner Verlag, der im Oktober 2007 gegründet wurde. Die verlegten Titel werden in gedruckter Form, als eBooks oder als Hörbücher veröffentlicht. Das inhaltliche Spektrum umfasst Gegenwartsromane, NonFiction, Krimi, Thriller, Fantasy, Lyrik und Lesebühnenliteratur in entsprechenden Editionen.

Mit Silbenstreif kann der Verlag auf ein eigenes Produktionsstudio für Hörbuchproduktionen, PoetryClips, Podcasts und Videos zurückgreifen. Außerdem ist Silbenstreif ein Musiklabel, unter dem Periplaneta auch Musikalben produziert.
Die verlagseigene Lesebühne "Vision und Wahn" ist eine organisierte Lesung, die jeweils am 1. Montag des Monats stattfindet, und an der regelmäßig Gastautoren und Musiker aus ganz Deutschland teilnehmen.

Informationen sind erhältlich bei:

pr@periplaneta.com
Tel: 030 44673433
Fax: 030 43720956
www.periplaneta.com

Periplaneta - Verlag und Mediengruppe
Bornholmer Str. 81a
10439 Berlin

    Themenverwandte Pressemitteilungen: