Stuttgarter Zeitung: Kommentar zur Zeitumstellung

Stuttgart (ots) – Die EU-Kommission löst mit ihrem Vorschlag, die Zeitumstellung abzuschaffen, das ganz große Zeit-Chaos aus. Unterschiedliche Zeitzonen zwischen Belgien und den Niederlanden sind denkbar. Gut möglich, dass die widerspenstigen Schweizer auf ihre eigene "Zeit" pochen, während in Deutschland die Uhren anders gehen könnten. Wenn es schiefläuft, bekommen die EU-Bürger einen zeitlichen Flickenteppich. Und der bürgernahe Vorstoß stellt sich am Ende als Einfallstor für Populisten heraus. Sie sagen, was sie immer sagen: Brüssel ist an allem schuld.

Pressekontakt:
Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 72052424
E-Mail: spaetdienst@stzn.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Herausgeber: Stuttgarter Zeitung
ID: 48503 – URl: https://www.presseportal.de/nr/48503

* * * * *

Publiziert durch Presseportal.de

Veröffentlicht von:

news aktuell GmbH

Mittelweg 144
20148 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 4113 32850
Homepage: https://www.newsaktuell.de

Ansprechpartner(in):
Presseportal.de
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

Das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell ist das größte und reichweitenstärkste PR-Portal Deutschlands. Im Durchschnitt verzeichnet das Presseportal 9 Mio. Besucher pro Monat - auf Desktop, Mobile und App. Über 12.000 Unternehmen vertrauen auf die Kraft des Presseportals und sind mit ihrem eigenen Newsroom vertreten.

Informationen sind erhältlich bei:

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 4113 32850
Telefax: +49 (0)40 4113 32855
E-Mail: info@newsaktuell.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: