Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Subventionen für Pausengetränke

Bielefeld (ots) – In der Nachkriegszeit diente die Milch in der Schule noch dazu, mangelernährte Kinder wieder aufzupäppeln. Das ist heute nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, viele Mädchen und Jungen sind mittlerweile zu dick. Ob aber ein Ende der Subventionen für Schulkakao dieses Problem löst, darf bezweifelt werden. Zugegeben, Kinder sollten sich gesund ernähren, also viel Obst und Gemüse essen und im Gegenzug wenig zuckerhaltige Lebensmittel. Zu bedenken ist auch, dass der Schulkakao laut Experten bereits so viel Zucker enthält, dass damit der Tagesbedarf eines Grundschulkindes gedeckt ist. Trotzdem sollten wir den Ernährungswahn nicht übertreiben. Viele Kinder mögen Milch pur nicht, Kakao aber schon. Das Problem ist nicht der Kakao in der Pause, sondern die fehlende Bewegung. Und die Süßigkeiten und stark gesüßten Fruchtsäfte, die die Kinder sonst essen und trinken. Sie enthalten viel Zucker, aber wenig andere wertvolle Nährstoffe. Wichtiger als die Kakao-Diskussion ist doch, dass wir den Kindern klarmachen, dass Zucker in großen Mengen die Gesundheit gefährdet – und dass wir sie zum Spielen und zur Bewegung ermuntern.

Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Herausgeber: Westfalen-Blatt
ID: 66306 – URl: https://www.presseportal.de/nr/66306

* * * * *

Publiziert durch Presseportal.de

Veröffentlicht von:

news aktuell GmbH

Mittelweg 144
20148 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 4113 32850
Homepage: https://www.newsaktuell.de

Ansprechpartner(in):
Presseportal.de
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

Das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell ist das größte und reichweitenstärkste PR-Portal Deutschlands. Im Durchschnitt verzeichnet das Presseportal 9 Mio. Besucher pro Monat - auf Desktop, Mobile und App. Über 12.000 Unternehmen vertrauen auf die Kraft des Presseportals und sind mit ihrem eigenen Newsroom vertreten.

Informationen sind erhältlich bei:

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 4113 32850
Telefax: +49 (0)40 4113 32855
E-Mail: info@newsaktuell.de

Zuletzt veröffentlicht:

Weihnachtswunschbaumaktion: Senioren und Kinder freuen sich über Geschenke unterm Weihnachtsbaum (FOTO) - 18. Dezember 2018

neues deutschland: Kommentar zu strengen CO2-Ziele für die Autokonzerne: Wer spielt hier Vabanque? - 18. Dezember 2018

Frankfurter Rundschau: Druck ist nötig - 18. Dezember 2018

Rundfunkrat genehmigt Haushalt / WDR schreibt noch schwarze Zahlen für 2019 und 2020 / Anpassung des Rundfunkbeitrags ab 2021 unvermeidlich - 18. Dezember 2018

Akademie für Hörakustik rüstet sich für Nachwuchs: Richtfest auf dem Campus Hörakustik (FOTO) - 18. Dezember 2018

Alle Jahre wieder: Santander bringt Kinderaugen zum Strahlen (FOTO) - 18. Dezember 2018

NOZ: Auto-Ökonom warnt: Neue CO2-Grenzwerte "schicken massive Schockwellen durch Industrie" - 18. Dezember 2018

Der deutsche Willkommenswahn – Neues Buch dokumentiert und analysiert Politik der offenen Grenzen - 18. Dezember 2018

Saarbrücker Zeitung: Heil begrüßt Einigung bei Fachkräfteeinwanderungsgesetz - 18. Dezember 2018

LGP und Andersen Tax & Legal laden zu Africa Talks - 18. Dezember 2018

Themenverwandte Pressemitteilungen: