Zu Besuch Die Deutsche Automatenwirtschaft bei BALLY WULFF

Berlin, 24.10.2018. Im September statteten neue Mitarbeiter des Dachverbandes Die Deutsche Automatenwirtschaft BALLY WULFF einen Antrittsbesuch in den neuen Räumlichkeiten von Zentrale und Produktion in Berlin ab. Neben einer Besichtigung der Standorte, erhielten die Verbandsvertreter einen detaillierten Einblick in die Umsetzung der Spielverordnung in den Geldspielgeräten nach neuer Technischer Richtlinie 5.

 

Zwei neue Mitarbeiter der Deutschen Automatenwirtschaft besuchten kürzlich den Berliner Geldspielgerätehersteller. Wie auch in der Vergangenheit bereits, lädt BALLY WULFF stets neue Mitarbeiter der Verbände zu einem Informationsbesuch ein, um Grundlagenwissen zur Funktion von Geldspielgeräten aus erster Hand zu vermitteln. Lutz Albrecht, langjährigster Mitarbeiter und aktuell Berater von BALLY WULFF, begrüßte Eva Siegfried, Referentin für Presse und Kommunikation, sowie Andreas Rey, Beauftragter für Länderkommunikation Hessen, in den neuen Räumlichkeiten in Berlin-Tempelhof. Neben einer kleinen Führung durch die Zentrale, in der sich schwerpunktmäßig Entwicklung und Verwaltung von BALLY WULFF befinden, standen die bewegte Geschichte des Traditionsunternehmens sowie der Austausch zu aktuellen Branchenthemen im Fokus. Schwerpunkte bildeten hier die Interpretation der aktuellen Spielverordnung inklusive der Technischen Richtlinie 5 und deren Umsetzung in den BALLY WULFF Geldspielgeräten.

Highlight des Tages jedoch war die exklusive Werksbesichtigung in Berlin-Rudow. Dort bekamen die beiden Vertreter der DAW Einblick in die Produktionsprozesse von BALLY WULFF und konnten die neuen Geräte nach TR 5, insbesondere die innovativen LUX-Gehäuse, begutachten.

„Es war für uns alle ein sehr interessanter und produktiver Austausch. BALLY WULFF freut sich auf die weitere vertrauensvolle und einer positiven Branchenentwicklung dienende Zusammenarbeit mit der Deutschen Automatenwirtschaft“, resümierte Lutz Albrecht am Ende des Tages.

 

Foto v.l.n.r.: Andreas Rey (DAW Beauftragter für Länderkommunikation Hessen), Eva Siegfried ( DAW Referentin für Presse und Kommunikation) und Lutz Albrecht (BALLY WULFF).

Veröffentlicht von:

BALLY WULFF Games & Entertainment GmbH

Colditzstraße 34/36
12099 Berlin
DE
Telefon: 030 290 234 630
Homepage: https://www.ballywulff.de/

Ansprechpartner(in):
Alexandra Jeserick
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

BALLY WULFF – gelebte Tradition trifft modernes Entertainment:

BALLY WULFF Games & Entertainment GmbH ist ein führendes deutsches Unternehmen im  Segment  der  Unterhaltungselektronik und  vereint  die  Bereiche  Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Geldspielgeräten. Der Absatz der Produkte fokussiert sich auf  den  deutschen  Markt,  aber  auch  auf  das  Exportgeschäft  mit  den Schwerpunkten Spanien und Italien. Zum Produktportfolio des Berliner Traditionsunternehmens zählen modernste  Geldspielgeräte,  die  durch  ihre  zeitgemäße  Optik,  HD-Animation, Touchscreen und eine faszinierende Spielqualität überzeugen. Die Kernkompetenz liegt in  der  Entwicklung  unterhaltsamer,  kreativer  Spielesoftware,  die  ihren Einsatz  in gewerblichen Spielstätten, der Gastronomie aber auch bei lizensierten Onlineanbietern findet.  BALLY  WULFF  bietet  für  die  individuellen  Bedürfnisse  der  verschiedenen Zielgruppen in den unterschiedlichen Segmenten jeweils das passende Produkt. Somit ist das Unternehmen eine wichtige Größe innerhalb der Freizeitbranche – selbstverständlich unter  Beachtung  eines  umfangreichen, kontrollierten  Spielerschutzes.  Bereits  1950 gegründet,  gehört  BALLY  WULFF  seit  2007  zur  westfälischen  SCHMIDT  Gruppe.  Das Unternehmen  verfügt  bundesweit  über  11  Kundencenter  und beschäftigt  rund  280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Informationen sind erhältlich bei:

BALLY WULFF Games & Entertainment GmbH
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit 
Alexandra Jeserick
Colditzstr. 34/36
12099 Berlin
Tel.: 030-290 234-634
E-Mail: a.jeserick@bally-wulff.de
Internet: www.ballywulff.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: