Opéra Royal de Wallonie-Liège zeigt Rossinis „Le Comte Ory“ – Premiere 21. Dezember 2018

Zum Abschluss des Rossini-Jahres präsentiert die Opéra Royal de Wallonie-Liège kurz vor Weihnachten in einer großartigen Sängerbesetzung die einzige Komödie, die Gioachino Rossini (1792–1868) original auf Französisch vertonte: „Le Comte Ory“. Als Comtesse Adèle kehrt die junge, international gefeierte Sopranistin Jodie Devos an die Opéra Royal de Wallonie-Liège zurück. Den Titelhelden Comte Ory wird Antonino Siragusa verkörpern, der genau wie der Musikalische Leiter Jordi Bernàcer und Regisseur Denis Podalydès damit sein Liège-Debüt gibt. In weiteren Rollen sind Josè Maria Lo Monaco (Isolier), Enrico Marabelli (Raimbaud), Laurent Kubla (Le Gouverneur) und Alexise Yerna (Dame Ragonde) zu erleben. Die bereits 2017 an der Opéra Comique gefeierte Koproduktion hat in Liège am 21. Dezember Premiere. Folgevorstellungen sind am 23., 27., 29. und 31. Dezember 2018 sowie am 02. Januar und als Gastpiel in Charleroi am 05. Januar 2019.

Während des Kreuzzugs ihrer Ehemänner warten zuhause die Ehefrauen gelangweilt und keusch. Das nutzt der landesweit bekannte Wüstling Comte Ory, der sich verkleidet anzunähern versucht. Im Nonnenhabit gelangt er fast ans Ziel, doch der heimlich in Adèle verliebte Page Isolier kann Comtesse Adèle vor ihm bewahren, und im letzten Augenblick kehren die Ehemänner zurück. Als vorletzte Oper Rossinis kam der zweiaktige „Comte Ory“ am 20. August 1828 an der Opéra in Paris zur gefeierten Uraufführung. Damit, wie mit seiner letzten Oper „Guillaume Tell“, begeisterte Rossini ganz Paris und bewies eindrücklich, dass er gleichermaßen ein Meister der Komödie wie der Tragödie war. Basierend auf dem mittelalterlich-derben Vaudeville „Le comte Orry et les nonnes de Farmoutier“ schufen Eugène Scribe und Charles-Gaspard Delestre-Poirson das entschäfte Libretto.

Die Opéra Royal de Wallonie-Liège in Lüttich ist eines der drei königlichen Opernhäuser Belgiens und blickt auf eine fast 200-jährige Geschichte zurück, die damit länger währt als die 1830 begründete belgische Monarchie. Der Spielplan des Hauses besticht durch eine abwechslungsreiche Mischung aus Klassikern des Repertoires und spannenden Raritäten. Seit der Saison 2007/08 ist der Italiener Stefano Mazzonis di Pralafera Intendant und künstlerischer Leiter der Oper. Speranza Scappucci hat in der Saison 2017/18 die Nachfolge von Paolo Arrivabeni als neue Chefdirigentin angetreten. Die beständig hohe Auslastung weist auf die große Beliebtheit und Treue des heimischen Publikums hin. Darüber hinaus strahlt das Haus überregional und zieht Besucher aus dem nahen Deutschland, den Niederlanden, Luxemburg und sogar Großbritannien an. Auch dank regelmäßiger Streamings, realisiert u.a. durch Culturebox und medici.tv, macht das Haus in immer weiteren Kreisen auf sich aufmerksam.

www.operaliege.be

Gioachino Rossini: „Le Comte Ory“
Premiere: 21. Dezember 2018, 20.00 Uhr Opéra Royal de Wallonie-Liège

Jordi Bernàcer, Musikalische Leitung
Denis Podalydès, Regie
Eric Ruf, Bühne
Christian Lacroix, Kostüme
Stéphanie Daniel, Licht

Antonino Siragusa (Tenor), Le Comte Ory
Jodie Devos, La Comtesse Adèle
Josè Maria Lo Monaco, Isolier
Enrico Marabelli, Raimbaud
Laurent Kubla, Le Gouverneur
Alexise Yerna, Dame Ragonde

Pierre Iodice, Chorleitung
Orchester Opéra Royal de Wallonie-Liège
Chor Opéra Royal de Wallonie-Liège

Folgevorstellungen: 23./27./29./31. Dezember 2018, 02./05. (Gastpiel in Charleroi) Januar 2019
Werkeinführung 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Veröffentlicht von:

Ophelias Culture PR

Johannisplatz 3a
81667 München
Homepage: http://www.ophelias-pr.com/

Ansprechpartner(in):
Ulrike Wilckens
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

OPHELIAS - PR für Kultur wurde im Millenniumsjahr 2000 von Ulrike Wilckens M.A. gegründet. Die in München ansässige Agentur betreut Kulturinstitutionen, Unternehmen mit kulturellen Interessen und Künstler im Bereich der Public Relations und Kommunikation. Mit ihrem flächendeckenden, internationalen Mediennetzwerk zählt Ophelias PR zu den führenden Agenturen ihres Bereiches. PR-Beratungen und Einzelgespräche bilden die Grundlage für Strategien und Kampagnen - und sie sind der Garant für ein erfolgreiches Gelingen.

Informationen sind erhältlich bei:

OPHELIAS Culture PR

Ulrike Wilckens - Geschäftsführung und Inhaberin

Johannisplatz 3a

D - 81667 München

Tel: +49 (0)89 67 97 10 50

letter@ophelias-pr.com

www.ophelias-pr.com

Themenverwandte Pressemitteilungen: