“Nachtcafé: In der zweiten Reihe” (FOTO)

Baden-Baden (ots) –

Michael Steinbrecher spricht u. a. mit Jenny Frankhauser, die sich lange im Schatten ihrer berühmten Schwester Daniela Katzenberger sah / 30.11.2018, 22 Uhr, SWR Fernsehen

Häufig schauen Menschen aus Gewohnheit nur auf diejenigen, die in der ersten Reihe stehen. Doch wer steht hinter ihnen – und warum? Während jemand auf der Bühne steht und die Menge mitreißen kann, schreibt ein anderer für ihn die Reden oder Witze – ein Team auf Augenhöhe. Im Gegensatz dazu kann die Rollenverteilung auch unfreiwillig erfolgen: zum Beispiel, wenn Bruder oder Schwester durch eine schwere Erkrankung die ganze Aufmerksamkeit der Eltern benötigt, oder die Nachfolge eines Familienunternehmens nach einem unerwarteten Schicksalsschlag kurzfristig neu aufgestellt werden muss. Wovon hängt es ab, ob man sich in der zweiten Reihe wohlfühlt? Kann man aus der zweiten Reihe manchmal sogar mehr bewegen als auf den vorderen Plätzen? Darüber spricht Michael Steinbrecher mit seinen Gästen im "Nachtcafé: In der zweiten Reihe" am Freitag, 30. November, 22 Uhr, im SWR Fernsehen.

Die Gäste im "Nachtcafé":

Jenny Frankhauser sah sich lange im Schatten ihrer Schwester Daniela Katzenberger Jenny Frankhauser wurde lange Zeit nur als "Schwester von" wahrgenommen – sehr zu ihrem Leidwesen. "Keiner möchte in seinem eigenen Leben nicht an der ersten Stelle stehen", sagt die Halbschwester von Daniela Katzenberger, die sich durch die ständigen Vergleiche mit dem berühmten Familienmitglied häufig unsichtbar fühlte.

Werner Schempp diente als Protokollchef unter fünf Ministerpräsidenten Ebenso wenig sichtbar, aber dafür mit Freude und Stolz, übte Werner Schempp seinen Beruf aus: "Ich habe mich wohlgefühlt in der Rolle des guten Zweiten." Als langjähriger Protokollchef im Staatsministerium Baden-Württemberg diente er unter fünf Ministerpräsidenten und organisierte für sie Staatsbesuche, Dienstreisen und Staatsbankette.

Birgit Rodler übernahm nach einer Insolvenz die Firma, für die sie arbeitete Ganz unerwartet fand sich Birgit Rodler in der ersten Reihe wieder: "Ich habe niemals mit dem Gedanken gespielt, Chefin zu werden." Doch als die Firma, bei der sie 25 Jahre als Maschinenstickerin angestellt war, Insolvenz anmelden musste, entschloss sie sich kurzerhand, den Handwerksbetrieb zu übernehmen – mit großem Erfolg.

Ludger Pistor ist als Schauspieler hauptsächlich für seine Nebenrollen bekannt Ludger Pistor blickt auf eine erfolgreiche Karriere als Schauspieler zurück. Sogar in zahlreichen großen Hollywood-Filmen war er zu sehen – allerdings fast immer in Nebenrollen. "Eitelkeit ist in der Kunst nicht angebracht", sagt der Schauspieler, der sich selbst einmal scherzhaft als "Mr. Germany" bezeichnete, weil er in vielen Filmen "den Deutschen" spielen durfte.

Frauke Gonsior lebte viele Jahre mit großer Rücksicht auf ihre Zwillingsschwester Was es heißt, von Geburt an in der zweiten Reihe zu stehen, weiß Frauke Gonsior. Weil ihre Zwillingsschwester eine schwere körperliche Behinderung hat, wuchs sie als sogenanntes "Schattenkind" auf. Ihr Alltag war durch die Behinderung ihrer Schwester geprägt – früh musste sie bei Haushalt und Pflege mithelfen. "Ich musste lernen, dass ich aus der zweiten Reihe auch einmal hervortreten darf."

Dr. Mathias Jung ist als Psychotherapeut tätig "Im Grunde ist es eine Aufgabe für uns alle, uns mit der zweiten Reihe zu begnügen", davon ist der Psychotherapeut Dr. Mathias Jung überzeugt. Er weiß, wovon es abhängt, ob man sich wohlfühlt in der zweiten Reihe oder sich nichts sehnlicher wünscht, als aus dem Schatten zu treten.

"Nachtcafé" – anspruchsvoller Talk auf Augenhöhe Das "Nachtcafé" ist seit Jahrzehnten eine der erfolgreichsten Talkshows im deutschen Fernsehen. Jeden Freitagabend begrüßt Moderator Michael Steinbrecher Menschen mit besonderen Lebensgeschichten, darunter auch Prominente und Experten, um sich gemeinsam mit ihnen mit einem Thema auseinanderzusetzen.

"Nachtcafé: In der zweiten Reihe" am Freitag, 30. November 2018, 22 Uhr im SWR Fernsehen

Weitere Informationen unter: http://swr.li/nachtcafe-leben-in-der-zweiten-reihe

Fotos über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel. 07221 929 22285,
grit.krueger@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Herausgeber: SWR – Südwestrundfunk
ID: 7169 – URl: https://www.presseportal.de/nr/7169

Bildinformation: SÜDWESTRUNDFUNK
Nachtcafé – Die SWR Talkshow – Gäste bei Michael Steinbrecher
Nachtcafé – Die SWR Talkshow – Gäste bei Michael Steinbrecher, jeweils freitags um 22:00 Uhr im SWR Fernsehen.
Michael Steinbrecher
© SWR/Tom Oettle, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung und bei Nennung "Bild: SWR/Tom Oettle" (S2+). SWR-Pressestelle/Fotoredaktion, Baden-Baden, Tel: 07221/929-26868, Fax: -929-22059, foto@swr.de Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7169 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/SWR – Südwestrundfunk"

* * * * *

Publiziert durch Presseportal.de

Veröffentlicht von:

news aktuell GmbH

Mittelweg 144
20148 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 4113 32850
Homepage: https://www.newsaktuell.de

Ansprechpartner(in):
Presseportal.de
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

Das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell ist das größte und reichweitenstärkste PR-Portal Deutschlands. Im Durchschnitt verzeichnet das Presseportal 9 Mio. Besucher pro Monat - auf Desktop, Mobile und App. Über 12.000 Unternehmen vertrauen auf die Kraft des Presseportals und sind mit ihrem eigenen Newsroom vertreten.

Informationen sind erhältlich bei:

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 4113 32850
Telefax: +49 (0)40 4113 32855
E-Mail: info@newsaktuell.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: