Auf zu den Polarlichtern – Norwegen-Kreuzfahrten ein Highlight bei Princess Cruises – Neues Flaggschiff startet am 18. Juni 2020

München – Der „Hohe Norden“ steht in der Gunst des Kreuzfahrtenpublikums weit oben. Egal, ob es sich dabei um Europa oder den amerikanischen Kontinent dreht. Entsprechend umfangreich ist dieses Angebotssegment im Seereisen-Programm 2020 von Princess Cruises (www.princesscruises.de).

Die First-Class-Reederei hat zudem auf ihre Gäste gehört und bedient im Oktober des übernächsten Jahres eine besonders beliebte Route gleich zweimal (3. u. 15.10.2020). Hierbei handelt es sich um eine 13tägige Nordeuropafahrt mit der Island Princess. Auf der Reise entlang der norwegischen Fjordküste hat das 2.200 Passagieren Platz bietende Schiff einen Übernachtaufenthalt in Alta. Der Ort am Nordzipfel Skandinaviens ist bekannt dafür, dort besonders gut die faszinierenden Polarlichter sehen zu können (12 Nächte ab/bis Southampton ab 2.035 €).

In eisige Gebiete auf macht sich auch die Pacific Princess. Das kleinste Schiff der Flotte (670 Passagiere) steuert im Sommer 2020 erstmals Alaska an. Die acht- und 13tägigen Fahrten starten in Vancouver oder Whittier (ab 1.125 €) und führen durch die imposanten Gletscherwelten Nordamerikas.

Premiere feiert am 18. Juni 2020 das neue Flaggschiff von Princess Cruises, das in seiner Jungfernsaison im Mittelmeer unterwegs sein wird. Die erste Reise führt die Enchanted Princess entlang der italienischen, französischen und spanischen Küsten von Rom bis nach Southampton (12 Tage ab 1.508 €.)          

Weitere Infos und Buchung auf www.princesscruises.de sowie im Reisebüro.

Ansprechpartner für Redaktionen:
INEX Communications – Rolf Nieländer – Tel.: +49-6187-900-780
E-Mail: info@inexcom.de; www.inexcom.de

*******************************

Über Princess Cruises

Princess Cruises bietet mit 18 First-Class-Schiffen Kreuzfahrten auf allen Weltmeeren. Die zuletzt 2 Mio. Passagiere genießen größten Komfort und eine außergewöhnliche Atmosphäre an Bord. Die Princess-Flotte besteht aus modernen Schiffen mit einer Kapazität zwischen 680 und 3.660 Gästen und steuert auf über 170 unterschiedlichen Routen 380 Häfen auf sieben Kontinenten an. Neben der im April 2017 zur Flotte gestoßenen Majestic Princess ist für Oktober 2019 die Jungfernfahrt der Sky Princess terminiert. 2020 und 2021 sollen mit der Enchanted Princess und einem noch namenlosen Schiff zwei weitere Neubauten der Royal Class in Dienst gestellt werden. Drüber hinaus gibt es Vorverträge über zwei Einheiten, die auf einer neuen Plattform basieren und über mit Flüssiggas betriebene (LNG) Motoren verfügen. Ihre Indienststellung ist für 2023 bzw. 2025 vorgesehen.

Veröffentlicht von:

INEX Communications GmbH

Domitianstrasse 20
61130 Nidderau
DE
Telefon: 06187-900780
Homepage: http://www.inexcom.de

Ansprechpartner(in):
Rolf Nieländer
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

INEX Communications ist eine auf die Reise- und Verkehrsbranche fokussierende Kommunikationsagentur. Das Unternehmen betreut Destinationen, Reedereien sowie Reiseveranstalter in deren Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Informationen sind erhältlich bei:

INEX Communications, Rolf Nielaender, info@inexcom.de

Zuletzt veröffentlicht:

Achterbahn auf dem Meer – Carnival-Neubau Mardi Gras bietet ultimativen Nervenkitzel - 14. Dezember 2018

Bequemer ins Naturparadies Guyana - 11. Dezember 2018

Ocean Medallion-Technik ab Februar auch auf der Regal Princess im Einsatz - 10. Dezember 2018

Mardi Gras 2.0 – Carnival nennt Neubau wie das Ur-Schiff - 6. Dezember 2018

Mehr Europa denn je – Carnival Cruise Line schickt die Carnival Legend in die Alte Welt - 5. Dezember 2018

Auf zu den Polarlichtern – Norwegen-Kreuzfahrten ein Highlight bei Princess Cruises – Neues Flaggschiff startet am 18. Juni 2020 - 4. Dezember 2018

Beste Aussicht auf die Karibik - 9. Oktober 2017

Carnival Cruise Line investiert erneut kräftig in den Bestand - 6. Oktober 2017

Bei P&O Cruises stehen „Food Heroes“ auf der Karte - 22. September 2017

Carnival Horizon punktet mit Teppanyaki-Restaurant - 6. September 2017

Themenverwandte Pressemitteilungen: