Unfallschutz für Kinder? NÜRNBERGER empfiehlt spezielle Policen mit Option auf Umwandelung in eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)

Geht es nach den Wünschen der Eltern, dann sollte die Kindheit eine sorglose Zeit sein, während der Nachwuchs ungehindert die Welt erkunden, spielerisch lernen und seine eigenen Fähigkeiten entwickeln kann. Dabei geben Eltern ihr Bestes, um die jungen Abenteurer beim Spielen und Toben vor Schaden zu bewahren. Doch das gelingt nicht immer – trotz aller elterlicher Vorsicht stellen Unfälle das größte gesundheitliche Risiko für Kinder dar. Spezielle Absicherungsangebote von Versicherern wie der NÜRNBERGER richten sich gezielt an Eltern, die ihre Kleinen vor den finanziellen Folgen u.a. von Unfällen schützen wollen. Bestimmte Schutzbriefe lassen sich sogar in späteren Jahren in eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) umwandeln.

Nach Schätzungen der Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V. müssen rund 1,7 Millionen Kinder unter 15 Jahren pro Jahr nach einem Unfall ärztliche Versorgung in Anspruch nehmen. Dabei vermuten Eltern die Hauptgefahr zumeist fälschlicherweise im Straßenverkehr. Tatsächlich passieren jedoch circa 60 Prozent der Unfälle von Kindern in den eigenen vier Wänden oder zumindest im häuslichen Umfeld. Typischerweise verletzen sich Kinder hier durch Stürze, Verbrennungen, Verbrühungen und Vergiftungen. Nicht immer verlaufen solche Missgeschicke vergleichsweise glimpflich mit einem gebrochenen Arm oder einer Platzwunde, die bald wieder vergessen sind. Bei schwerwiegenderen Verletzungen kann gegebenenfalls für längere Zeit die Schule nicht besucht werden. Zur Vorsorge gegen einen derartigen Ernstfall empfehlen die Versicherungsexperten der NÜRNBERGER eine sogenannte Schulunfähigkeitsversicherung wie den Biene Maja Schüler Schutz Brief. Diese springt, ähnlich einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) für Berufstätige, in diesem Fall ein. Ist das versicherte Kind nicht mehr in der Lage an einem regulären Schulunterricht oder Studium teilzunehmen und besteht die Beeinträchtigung mindestens seit sechs Monaten oder länger, zahlt die NÜRNBERGER die vereinbarte monatliche Rente. Die Leistung erfolgt nicht nur bei Unfällen, sondern auch bei Krankheit oder Kräfteverfall sobald die Voraussetzungen dafür erfüllt sind. Die Schulunfähigkeitsversicherung bietet somit ein breiteres Leistungsspektrum als eine private Unfallversicherung. Die monatlichen Rentenleistungen können beispielsweise dazu genutzt werden, um privaten Unterricht zu finanzieren oder aber auch, um es einem Elternteil zu ermöglichen, zu Hause zu bleiben und sich um das Kind zu kümmern. Mit dem Biene Maja Schüler Schutz Brief kann nach dem Schulabschluss oder Abschluss eines Studiums direkt in eine selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung gewechselt werden, und das bis zu einer monatlichen BU-Rente in Höhe von 1.000 EUR sogar ohne erneute Gesundheitsprüfung. So ist für die nachfolgende Zeit der Berufstätigkeit ebenfalls Schutz vor den finanziellen Folgen eventueller Erkrankungen oder Unfälle geboten.

Kinder gegen langfristige Unfallfolgen absichern

Laut den Zahlen der Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V. müssen rund 200.000 Kinder unter 15 Jahren jährlich aufgrund einer schweren Verletzung sogar stationär im Krankenhaus behandelt werden. Dabei zählen Kopfverletzungen zu den häufigsten Verletzungsarten. Wenn bei derartigen Unfallverletzungen langfristige Gesundheitsschäden zurückbleiben, können diese weitreichende Folgen für die Zukunft des Kindes haben. Im Extremfall ist es gegebenenfalls nicht in der Lage, eine Ausbildung zu durchlaufen oder eine berufliche Tätigkeit auszuführen. Vielleicht ist auch eine langfristige Pflege notwendig. Neben der psychischen Belastung, die derartige Folgen sowohl für das Kind als auch für die Eltern darstellen, kommen häufig finanzielle Sorgen hinzu. Hier bieten laut den Experten der NÜRNBERGER Produkte wie eine Schulunfähigkeitsversicherung aber auch eine private Unfallversicherung eine Möglichkeit, zumindest die finanziellen Folgen abzufangen.

Gesetzliche Unfallversicherung bietet nur bedingten Schutz

Zwar sind Kinderunfälle sowohl auf dem Schulweg als auch in der Schule über die gesetzliche Unfallsversicherung abgedeckt. Doch schon in dem Fall, in dem sich das Kind auf einem Umweg zur Schule verletzt, springt die gesetzliche Versicherung nicht ein. Zudem verletzen sich Kinder zu einem Großteil im eigenen Zuhause oder im häuslichen Umfeld. Auch hier oder auf dem Spielplatz wirkt der Unfallschutz des Staates nicht. Zudem bietet die gesetzliche Unfallversicherung nur eine eingeschränkte Absicherung mit einer Abdeckung lediglich der grundlegendsten Leistungen. Auch aus diesem Grund erachten die Versicherungsprofis der NÜRNBERGER eine private Absicherung für sinnvoll. 

Im Rahmen einer Unfallversicherung ist die zugrundeliegende Definition des Unfallbegriffs von zentraler Bedeutung. Unfallpolicen decken Gesundheitsschädigungen ab, die aufgrund eines plötzlich und unfreiwillig von außen auf den Körper wirkenden Ereignisses eintreten. Ein breiter gefasster Unfallbegriff ist nach Einschätzung des Nürnberger Versicherunternehmens insbesondere für die Absicherung von Kindern empfehlenswert. Hier lohnt ein Blick in die detaillierten Versicherungskonditionen. Diese sollten ein möglichst breites Spektrum an Unfallschädigungen abdecken, die Kindern widerfahren können. Dazu gehören zum Beispiel Vergiftungen, Wundinfektionen oder allergische Reaktionen. Mit dem Zusatzbaustein Biene Maja UnfallSchutz Kompakt bietet die NÜRNBERGER genau eine solche Absicherung im Rahmen Ihrer Schulunfähigkeitsversicherung (Biene Maja Schüler Schutz Brief) und macht den Rund um Schutz für Ihr Kind komplett.

Weitere Informationen zum Biene Maja Schüler Schutzbrief sowie zu der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) der NÜRNBERGER Versicherung gibt es hier https://www.nuernberger.de/kinder-jugendliche/biene-maja-schueler-schutz-brief/ und hier https://www.nuernberger.de/existenzsicherung/berufsunfaehigkeitsversicherung/.

Über die NÜRNBERGER Versicherung

Die NÜRNBERGER Versicherung gehört mit einem Umsatz von mehr als 4 Mrd. EUR zur Spitzengruppe der deutschen Versicherer. Die NÜRNBERGER Versicherung ist großer Personen- und Sachversicherer sowie Partner mittelständischer Betriebe und berufsständischer Versorgungseinrichtungen. Mit ihren innovativen Entwicklungen unter anderem im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung hat sich die NÜRNBERGER Versicherung einen ausgezeichneten Ruf im deutschen Versicherungsmarkt erworben.

Kontakt

NÜRNBERGER Versicherung

Unternehmenskommunikation

Ulrich Zeidner

Ostendstraße 100

90334 Nürnberg

Tel.: 0911 531-6221

Fax: 0911 531-816221

Internet: www.nuernberger.de

E-Mail: presse@nuernberger.de

Veröffentlicht von:

NÜRNBERGER Versicherungsgruppe

Ostendstraße 100
90334 Nürnberg
Deutschland
Telefon: 49-0911-5314593
Homepage: http://www.nuernberger.de

Ansprechpartner(in):
Roland Schulz
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über die NÜRNBERGER Versicherung



Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe gehört mit einem Umsatz von über 4,6 Mrd. EUR im Geschäftsjahr 2011 und bundesweit 28.000 Mitarbeitern im Außen- und Innendienst zur Spitzengruppe der deutschen Versicherer. Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ist großer Personen- und Sachversicherer sowie Partner mittelständischer Betriebe und berufsständischer Versorgungseinrichtungen. Mit ihren innovativen Entwicklungen unter anderem im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung hat sich die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe einen ausgezeichneten Ruf im deutschen Versicherungsmarkt erworben.

Informationen sind erhältlich bei:

NÜRNBERGER Versicherungsgruppe

Öffentlichkeitsarbeit

Roland Schulz

Ostendstraße100

90334 Nürnberg

Tel.:0911 531-4593

Fax: 0911 531-814593

Internet: www.nuernberger.de

E-Mail: presse@nuernberger.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: