NETINERA setzt auf IVU.rail

Berlin, 4. Dezember 2018 – NETINERA, ein Unternehmen der italienischen Staatsbahn FS, plant und disponiert künftig die Fahrzeuge und Mitarbeiter ihrer Bahngesellschaften mit IVU.rail von IVU Traffic Technologies. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten Vertreter der beiden Unternehmen nun in Berlin.

Als einer der größten privaten Nahverkehrskonzerne in Deutschland betreibt NETINERA zahlreiche Regionalbahnen, die zusammen einen Marktanteil von rund fünf Prozent des deutschen SPNV umfassen. Mit 358 Zügen und mehr als 4.600 Mitarbeitern leistet der NETINERA-Konzern jährlich 52 Millionen Zugkilometer. Der Umstieg auf IVU.rail erleichtert in Zukunft die Planung und Disposition von Fahrzeugen und Mitarbeitern.

IVU.rail bringt hierfür leistungsfähige Optimierungskomponenten mit, die für einen effizienten Einsatz aller Ressourcen sorgen. Zusätzlich erleichtern umfangreiche Automatisierungs- und Vorschlagsfunktionen die Arbeit der Planer. Ein flexibles Regelwerk berücksichtigt dabei auch komplexe tarifliche und betriebliche Vorgaben in den jeweiligen Tochterunternehmen. Zusätzlich bindet ein mobiles Mitarbeiterportal das Personal eng in die Disposition ein.

„IVU.rail hat uns überzeugt: Das System deckt all unsere Anforderungen bereits standardmäßig ab und ermöglicht einen durchgängigen Workflow für unsere Planung und Disposition“, sagt Jost Knebel, Vorsitzender der Geschäftsführung von NETINERA. „Damit sind wir für die weitere erfolgreiche Entwicklung unseres Unternehmens optimal aufgestellt.“

„NETINERA genießt einen hervorragenden Ruf als qualitätsorientiertes Unternehmen und wir freuen uns daher sehr auf unsere künftige Zusammenarbeit“, sagt Martin Müller-Elschner, CEO von IVU Traffic Technologies. „Die Entscheidung von NETINERA für IVU.rail unterstreicht unsere Position als führender Anbieter von integrierten Ressourcenplanungssystemen für Eisenbahnen.“ 

Neben NETINERA vertrauen alle großen deutschen Bahnunternehmen auf die Standardlösung der IVU, darunter DB Regio, Transdev, Abellio und National Express.

Veröffentlicht von:

IVU Traffic Technologies AG

Bundesallee 88
12161 Berlin
Deutschland
Telefon: +49.30.85906-0
Homepage: https://www.ivu.de

Ansprechpartner(in):
Stefan Steck
Herausgeber-Profil öffnen


   

Firmenprofil:

Die IVU Traffic Technologies AG sorgt seit über 40 Jahren mit mehr als 400 Ingenieuren für einen pünktlichen und zuverlässigen Verkehr in den Metropolen der Welt. In wachsenden Städten sind Menschen und Fahrzeuge ständig in Bewegung – eine logistische Herausforderung, die intelligente und sichere Softwaresysteme voraussetzt. Die integrierten Standardprodukte der IVU.suite planen, optimieren und steuern den Einsatz von Bussen und Bahnen, informieren Fahrgäste in Echtzeit, erstellen Routen für die Paketzustellung und unterstützen Filialisten bei der Standortwahl.
IVU. FACILITATING PUBLIC TRANSPORT.

Informationen sind erhältlich bei:

Dr. Stefan Steck
Unternehmenskommunikation
IVU Traffic Technologies AG
Bundesallee 88, 12161 Berlin
Telefon +49.30.85906-386
Stefan.Steck@ivu.de
www.ivu.de

Zuletzt veröffentlicht:

IVU und Qbuzz setzen Zusammenarbeit fort - 12. Dezember 2018

NETINERA setzt auf IVU.rail - 5. Dezember 2018

IVU: Mobiles Ticketing für Stadtverkehr Detmold - 28. November 2018

IVU erhöht Prognose für Geschäftsjahr 2018 - 21. November 2018

KCEFM: Analyse von eTickets per App von IVU - 9. November 2018

IVU: Schweizer Anwender diskutieren über Datenqualität - 25. Oktober 2018

IVU: Neues ITCS für Vorarlberg - 4. September 2018

IVU: Standardlösung für Echtzeitdaten bei Busland - 28. August 2018

IVU bei der InnoTrans 2018: IT-Systeme für die Mobilität von morgen - 10. Juli 2018

IVU: Einheitliche Planung und Disposition für Torghatten - 3. Juli 2018

Themenverwandte Pressemitteilungen: