Mardi Gras 2.0 – Carnival nennt Neubau wie das Ur-Schiff

München – Beim Namen ihres neuesten Flottenmitglieds greift Carnival Cruise Line (www.carnivalcruiseline.de) weit in die Unternehmenshistorie zurück. So soll der derzeit auf der Meyer-Werft im finnischen Turku entstehende Neubau als Mardi Gras ab 2020 auf den Weltmeeren unterwegs sein. Damit heißt er genauso wie das überhaupt erste Schiff der amerikanischen Reederei.

Mit diesem begann vor fast 50 Jahren nicht nur die beeindruckende Firmengeschichte von Carnival. Es war gleichzeitig auch der Startschuss für ein modernes, von Klischees befreites Kreuzfahrterlebnis.

Die neue Mardi Gras wird mit 180.000 Tonnen und Platz für rund 5.200 Passagieren das bislang größte Schiff sein, das Carnival je in Dienst gestellt hat. Ein weiteres Premieren-Feature bildet der Antrieb, der mit Flüssigerdgas (LNG) gespeist wird.

Künftiger Heimathafen der Mardi Gras ist Port Canaveral in Florida. Welche Ziele das Schiff ab Herbst 2020 von dort aus ansteuern wird, soll im Januar des kommenden Jahres bekanntgegeben werden. Im selben Monat startet dann auch der Verkauf der Kreuzfahrten.

Die ursprüngliche TSS Mardi Gras war ein 27.000 Tonnen großer ehemaliger Transatlantikkreuzer, mit dem Carnival-Gründer Ted Arison 1972 den Grundstein für den weltweit größten Kreuzfahrtkonzern legte. Außerdem war es die Geburtsstunde für die moderne Art der Hochseereise, die breiten Bevölkerungsschichten Urlaub auf dem Meer ermöglicht.     

Weitere Informationen und Buchung unter www.carnivalcruiseline.de sowie in den Reisebüros.
Ansprechpartner für Redaktionen:
INEX Communications – Rolf Nieländer – Tel.: +49-6187-900-780
E-Mail: info@inexcom.de; www.inexcom.de

*********************************
Über Carnival Cruise Line

Mit 26 Schiffen und jährlich 5,2 Mio. Passagieren ist Carnival Cruise Line eine der zwei größten Kreuzfahrt-Reedereien weltweit. Jüngstes Flottenmitglied ist die Carnival Horizon (3.974 Passagiere), die im April 2018 ihre Jungfernfahrt absolvierte. Im Dezember 2019 wird mit der Carnival Panorama ein weiterer Neubau der Vista-Klasse zur Flotte stoßen, bevor im Herbst 2020 mit der Mardi Gras das bislang größte (5.200 Gäste) sowie das erste mit Flüssigerdgas (LNG) betriebene Schiff in Dienst gestellt wird. 2022 soll ein weiterer LNG-Kreuzer folgen.

Veröffentlicht von:

INEX Communications GmbH

Domitianstrasse 20
61130 Nidderau
DE
Telefon: 06187-900780
Homepage: http://www.inexcom.de

Ansprechpartner(in):
Rolf Nieländer
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

INEX Communications ist eine auf die Reise- und Verkehrsbranche fokussierende Kommunikationsagentur. Das Unternehmen betreut Destinationen, Reedereien sowie Reiseveranstalter in deren Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Informationen sind erhältlich bei:

INEX Communications, Rolf Nielaender, info@inexcom.de

Zuletzt veröffentlicht:

Achterbahn auf dem Meer – Carnival-Neubau Mardi Gras bietet ultimativen Nervenkitzel - 14. Dezember 2018

Bequemer ins Naturparadies Guyana - 11. Dezember 2018

Ocean Medallion-Technik ab Februar auch auf der Regal Princess im Einsatz - 10. Dezember 2018

Mardi Gras 2.0 – Carnival nennt Neubau wie das Ur-Schiff - 6. Dezember 2018

Mehr Europa denn je – Carnival Cruise Line schickt die Carnival Legend in die Alte Welt - 5. Dezember 2018

Auf zu den Polarlichtern – Norwegen-Kreuzfahrten ein Highlight bei Princess Cruises – Neues Flaggschiff startet am 18. Juni 2020 - 4. Dezember 2018

Beste Aussicht auf die Karibik - 9. Oktober 2017

Carnival Cruise Line investiert erneut kräftig in den Bestand - 6. Oktober 2017

Bei P&O Cruises stehen „Food Heroes“ auf der Karte - 22. September 2017

Carnival Horizon punktet mit Teppanyaki-Restaurant - 6. September 2017

Themenverwandte Pressemitteilungen: