Neue Ideen zur Stärkung des Raumfahrt-Standortes Nordrhein-Westfalen.

 

Raumfahrttechnik und Photonik zählen zu den zentralen Forschungs- und Industriekompetenzen Europas. Aufgrund der hohen technischen Anforderungen und Standards hat die Kombination dieser beiden Technologien das große Potenzial, einer Reihe von aktuellen und zukünftigen gesellschaftlichen Herausforderungen innovativ und nachhaltig zu begegnen. Dazu zählen zum Beispiel Gesundheit, Wohlbefinden, Klimaschutz und Sicherheit in der Gesellschaft.

 

Der Cluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW hat das große Potenzial dieser Technologien vor Jahren erkannt und gibt ihnen einen hohen Stellenwert. Dies zeigt sich auch in der Beteiligung des Clusters am InterregEurope-Projekt „STEPHANIE“, dessen Projektkonsortium mit insgesamt acht Partnern aus Italien (Lead Partner), Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und der Tschechischen Republik seit Anfang 2017 diese Thematik auf europäischer Ebene erarbeitet. Ziel ist es, strategische Aktionspläne für die Regionen zu entwickeln.

 

Zum regionalen Austausch mit Akteuren aus Wirtschaft und Wissenschaft aus den Bereichen der Photonik bei extraterrestrischen Anwendungen wie Sensorik und Kommunikation hat der Cluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW am 5. Dezember 2018 in Düsseldorf das vierte SPIA-Meeting im Rahmen von „STEPHANIE“ veranstaltet. „SPIA“ steht für Space and Photonics Innovation Actors.

 

Nachdem das Fazit der letzten SPIA-Meetings war, dass NRW ein wichtiges Zuliefererland mit einer großen Bandbreite innovativer Lösungen ist, hat man sich in diesem Workshop der Aufgabe gewidmet, Ideen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit NRWs in diesem Bereich zu entwickeln und zu diskutieren.

 

Dabei wurden nicht nur Vorschläge in Richtung der Politik, sondern auch Ideen für Netzwerke wie die Landescluster, aber auch für die Akteure selbst vorgestellt. Als zentraler Erfolgsfaktor wurde auch bei dieser Veranstaltung wieder die Vernetzung der Akteure untereinander identifiziert, zu erreichen zum Beispiel durch Veranstaltungen wie das SPIA-Meeting des Landesclusters NMWP.NRW. Weiterer wichtiger Faktor ist die Erhöhung der Sichtbarkeit der Akteure sowie aktueller Ausschreibungen und Entwicklungen in dem Bereich durch gezielte Kommunikation, um so potenzielle Anwender für die technischen Möglichkeiten und Lösungen zu sensibilisieren und so Wertschöpfung zu generieren und neue Märkte zu erschließen.

 

Dem Input und dem Feedback der Akteure kommen in diesem InterregEurope-Projekt ein hoher Stellenwert zu, um möglichst realitätsnahe und zielgerichtete Handlungsempfehlungen erarbeiten zu können. Dementsprechend werden in regelmäßigen Abständen weitere SPIA-Meetings stattfinden.

Veröffentlicht von:

Cluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW

Merowingerplatz 1
40225 Düsseldorf
DE
Homepage: http://www.nmwp.nrw.de

Ansprechpartner(in):
Hendrik Köster
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

Der Landescluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW (NMWP.NRW) repräsentiert und betreut die nordrhein-westfälische Unternehmens- und Forschungslandschaft in den Bereichen Nanotechnologie, Mikrosystemtechnik, Photonik sowie Innovative Werkstoffe. Ziel ist, NRW national und international zum wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensgestützten Wirtschaftsraum der Nano-, Mikro- und Werkstofftechnologie sowie der Photonik zu machen.

Informationen sind erhältlich bei:

Cluster NMWP.NRW
Hendrik Köster
Merowingerplatz 1
40225 Düsseldorf
Telefon 0211 385459-16
E-Mail: hendrik.koester@nmwp.de
www.nmwp.nrw.de

Zuletzt veröffentlicht:

Neue Ideen zur Stärkung des Raumfahrt-Standortes Nordrhein-Westfalen. - 6. Dezember 2018

Europäische Partner bauen eine effiziente Pilotproduktionslinie für photonische Chips. - 3. Dezember 2018

Die 8. NRW Nano-Konferenz präsentierte Innovationen in Materialien für die Digitalisierung und viele weitere Anwendungen. - 23. November 2018

Die 8. NRW Nano-Konferenz – Innovationen in Materialien und Anwendungen. - 26. Oktober 2018

Der Verein NanoMikroWerkstoffePhotonik stärkt seine Position in NRWs Wirtschaft und Wissenschaft. - 25. September 2018

NanoMikroWerkstoffePhotonik – Schlüsseltechnologien aus Nordrhein-Westfalen. - 25. September 2018

Offener Brief zur Bedeutung der Schlüsseltechnologien in NRW. - 27. Juli 2018

Das vierte ILE des InterregEurope-Projekts „STEPHANIE“: Good Practices bilden die Basis für Handlungsempfehlungen. - 12. Juli 2018

Die 8. NRW Nano-Konferenz heißt Sie willkommen! - 20. Juni 2018

eBulletin01 des InterregEurope-Projekts „STEPHANIE“ veröffentlicht. - 7. Juni 2018

Themenverwandte Pressemitteilungen: