Karlsruhe: kreativ, jung und dynamisch – young urban Lifestyle verwandelt Karlsruhe zur Residenz- und Szenestadt

Hamburg, Dezember 2018

Kreativ, jung und dynamisch. Das sind Attribute des neuen Karlsruhe. Der young urban Lifestyle bereichert die Residenzstadt um die Facetten einer Szenestadt. In Karlsruhe? Ja, in Karlsruhe!

 

Der Kern dieser Entwicklung in Karlsruhe hat seine Wurzeln auf dem Gelände des Alten Schlachthofs. Der ehemalige Schlachthof im Karlsruher Osten hat sich seit dem Jahr 2006 in einen Hotspot der Kultur- und Kreativwirtschaft entwickelt. Bereits vor Stilllegung des einstigen Schlachthofs entschied man sich, das Areal in seinem damaligen Zustand weitestgehend zu erhalten, um eine Verbindung aus Alt und Neu zu schaffen, die als Quelle der Inspiration für Künstler und kreatives Gewerbe dient. Hier verschmelzen Bars, Restaurants und Szeneclub zu einem aufregenden Ort. Tagsüber Workspace wird der Kreativpark in der Nacht zur coolen Nightlife Location.

 

Auf der kleinen pulsierenden Bühne der Alten Hackerei finden regelmäßig Punk– und Hardrockkonzerte, DJ Abende oder Lesungen statt – alles in the Mix.

Weiter geht´s ins Substage – der Live-Musik Rockclub des Alten Schlachthofs, das auf Grund seiner uniquen Industrie-Architektur eine Atmosphäre versprüht, die nicht zuletzt Regisseure und die Filmindustrie magisch anzieht. An jeder Ecke denkt man, dass dort bestimmt schon ein Tatort gedreht wurde. Am Ende eines Work-Days haben es die Kreativen dann eilig, aus den hippen Containerbüros den Laptop gegen eine Flasche Bier zu tauschen. 

 

Herzstück der Kultur ist das Kulturzentrum Tollhaus e.V. auf dem Areal des denkmalgeschützten ehemaligen Alten Schlachthofs. 90.000 Gäste sind jährlich dabei, wenn ein Programm aus Kabarett, Comedy, Tanz und Jazz performed wird. Zum Katerfrühstück trifft sich die junge Szene in der Fettschmelze , ebenfalls im Alten Schlachthof, bevor der Job wieder in den Focus gerückt wird.

 

Nicht nur im Osten kann man die Entwicklung Karlsruhes spüren.

Subkultur und Musik jenseits des Mainstreams. Wo? Im P8 – dem soziokulturellen Zentrum in der Nordstadt.

Bars wie das Electric El im Herzen der Südstadt oder das Miad, die loungige Flüsterbar – laden Szenegänger und Nachtschwärmer ein.

Kein Geheimtipp mehr, aber ein spannender Ort, ist das Kaffeehaus NUN. Hier kann man am Nachmittag mit einem Buch beim Kaffee abtauchen oder sich abends beim Bier von einem Konzert mitreißen lassen. 

Ein weiterer ungewöhnlicher Veranstaltungsort für Wohnzimmerkonzerte und Indieclub Events hat sich seit 2007 aus einem ehemaligen Café und Sushi-Laden entwickelt. Themenabende, Mottopartys, Lesungen und Konzerte füllen den Terminkalender dieser einmaligen Location. Heute ist das KOHI Kulturzentrum ein Anziehungspunkt für Szenegänger aus und außerhalb von Karlsruhe. Ein Highlight sind die KOHI Poetry Slam Abende, eine Kooperation von KOHI und dem Tollhaus. Ein Mikrofon und sieben Minuten Sprechzeit sorgen für einen Abend voller Lyrik, Geist und Wortakrobatik. 

Festivals gehören inzwischen zum festen Bestandteil des Sommers in Karlsruhe. Die Szene pilgert mit 250.000 Besuchern jährlich zum so genannten „DAS FEST“ – Name ist dort Programm – am letzten Wochenende vor den Sommerferien. 

Etablierte Künstler wie Max Giesinger, Silbermond und mehr waren das line up am „Mount Klotz“. Im Unterschied zu vielen anderen Festivals achten die Karlsruher darauf, ein breites Publikum ungeachtet von Alter und Einkommen anzusprechen. 

Die India Summer Days entführen die Besucher in die farbenprächtige traditionelle Welt Indiens und verzaubern mit Gewürzen und Düften. Abgerundet wird der Festivalsommer durch das Zeltival auf einem Gartengelände und das ATOLL Festival für zeitgenössischen Zirkus.

Karlsruhe – young urban Lifestyle mit spannenden Szenelocations von Cafés, Clubs bis zu uniquen Shopping-Erlebnissen.

 

 

Weitere Informationen unter www.karlsruhe-tourismus.de

Karlsruhe besticht mit seinem einzigartigen Stadtbild als „Fächerstadt“. Rückzuführen ist dies auf den Markgraf Karl Wilhelm, der sein Schloss so bauen ließ, dass die Straßen wie Strahlen von dem Gebäude abgehen. Bekannt für ihr mildes Klima, gilt Karlsruhe als zweitwärmste Stadt Deutschlands und vereint ein urbanes Flair mit herrlicher Naturlandschaft. Neben einer lebhaften Einkaufsstraße, mit einem der größten Indoor-Shoppingcenter Süddeutschlands, finden sich auch viele grüne Oasen für ausgiebige Spaziergänge. Der Zoologische Stadtgarten zählt zu den größten, innerstädtischen Parkanlagen Deutschlands. Auch kulturell ist in Karlsruhe einiges zu erleben, wie z. B. im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien, das beim jüngsten Ranking der wichtigsten Kunstinstitutionen weltweit unter die ersten zehn gewählt wurde. Für kulinarische Feinschmecker hat Karlsruhe hervorragende Restaurants, Cafés und Szene-Bars zu bieten. Hier bereitet die berühmte badische Küche zahlreiche Spezialitäten aus lokaler Produktion liebvoll zu. Mit seiner lange zurückliegenden, interessanten Geschichte, dem malerischen Marktplatz und den engen Gassen bietet der Stadtteil Durlach, als kleiner Geheimtipp, ein historisches Ambiente. Kultur, Natur, Genuss und Ambiente – es gibt viele Gründe, nach Karlsruhe zu kommen. 

Weitere Informationen unter  www.karlsruhe-tourismus.de

Pressekontakt:

rausch communications & pr

Martina Rausch 

Deichstraße 29 / 20459 Hamburg

Fon 040 360 976 95

E-mail: martina.rausch@rauschpr.com

www.rauschpr.com

 

Veröffentlicht von:

rausch communications & pr

Deichstraße 29
20459 Hamburg
Telefon: 040 36 09 76 90
Homepage: www.rauschpr.com

Ansprechpartner(in):
Conrad Rausch
Herausgeber-Profil öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

rausch communications & pr
Deichstraße 29
20459 Hamburg

info@rauschpr.com
www.rauschpr.com
Themenverwandte Pressemitteilungen: