neues deutschland: ZIS-Leiterin Heike Schultz verteidigt umstrittene Polizeistatistik über Gewalt im Fußball

Berlin (ots) – Die Leiterin der Zentralen Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS), Heike Schultz, hat die Gewaltstatistik der Polizei im Fußball gegen ihre vielen Kritiker verteidigt. Fanvertreter und -anwälte betonen seit Jahren, dass eingestellte Verfahren aus den ZIS-Jahresberichten nicht herausgerechnet werden und das Problem damit viel größer dargestellt werde als es in Wahrheit sei. "Wenn Strafverfahren eingestellt werden, macht das eine Ingewahrsamnahme nicht rechtswidrig oder überflüssig. Diese Maßnahmen sind ja mit dem gefahrenabwehrenden Charakter begründet", erläuterte Schultz im Gespräch mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Wochenendausgabe), warum eine Streichung aus ihrer Sicht eine solche Statistik viel eher verzerren würde.

"Dass Fananwälte möglicherweise das Problem kleiner reden oder es kleiner haben wollen, kann ich nachvollziehen", so Schultz weiter. Wenn aber aus einer größeren Menschenmasse heraus Landfriedensbruch begangen werde, "bleibt der Landfriedensbruch als Straftat bestehen, auch wenn der eine oder andere später freigesprochen oder das Verfahren eingestellt wird".

Ein weiteres Hindernis sei, dass die Polizei gar nicht über alle Freisprüche oder die Gründe dafür informiert werde. "Die Polizei hat die Aufgabe, Straftaten zu erforschen, sobald es einen Anfangsverdacht gibt. Die verschiedenen Bedingungen, warum ein Richter ein Verfahren einstellt, können wir nicht beeinflussen", sagte Schultz.

Pressekontakt:
neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Herausgeber: neues deutschland
ID: 59019 – URl: https://www.presseportal.de/nr/59019

* * * * *

Publiziert durch Presseportal.de

Veröffentlicht von:

news aktuell GmbH

Mittelweg 144
20148 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 4113 32850
Homepage: https://www.newsaktuell.de

Ansprechpartner(in):
Presseportal.de
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

Das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell ist das größte und reichweitenstärkste PR-Portal Deutschlands. Im Durchschnitt verzeichnet das Presseportal 9 Mio. Besucher pro Monat - auf Desktop, Mobile und App. Über 12.000 Unternehmen vertrauen auf die Kraft des Presseportals und sind mit ihrem eigenen Newsroom vertreten.

Informationen sind erhältlich bei:

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 4113 32850
Telefax: +49 (0)40 4113 32855
E-Mail: info@newsaktuell.de

Zuletzt veröffentlicht:

Grüne Woche 2019: Essen wie in Finnland / Partnerland Finnland präsentiert bei der Grünen Woche 2019 sechs Regionen und über 80 Unternehmen (FOTO) - 10. Dezember 2018

Energiewende-Start-ups empfehlen digitale Anlaufstelle für regulatorische Fragen - 10. Dezember 2018

25 Jahre Brisant – eine Erfolgsstory (FOTO) - 10. Dezember 2018

SWR1 Hits und Storys 2019 - 10. Dezember 2018

Das Erste / "Rote Rosen": Süße Verführung / Lena Meckel und Julian Brodacz rühren ab Mittwoch als Traumpaar mit Hindernissen in Bonbon-Kesseln (FOTO) - 10. Dezember 2018

The Next Level: "Schrauber-Lehrgang" für litauische Soldaten in Aachen – Teil 2 (FOTO) - 10. Dezember 2018

Abospiel lohnt sich / Däne knackt den Eurojackpot (FOTO) - 10. Dezember 2018

Die Boost Group schließt mit der Marke emoji® exklusive Partnerschaft für Loyalitätsprogramme - 10. Dezember 2018

KOMPASS – Bildungsarbeit für ein weltoffenes Europa / Internationaler Tag der Menschenrechte - 10. Dezember 2018

Das Jahr der Chancen für Arbeitslose und Beitragszahler // BA-Presseinfo Nr. 35 - 10. Dezember 2018

Themenverwandte Pressemitteilungen: