Schüleraustausch USA und weltweit: 4 Punkte, wie man zusätzlich zu BAföG auch noch Stipendien bekommt

Viele Schüler wollen während der Schulzeit für längere Zeit ins Ausland, dort leben lernen neue Freunde finden. Die Kosten eines Schüleraustausches sind erheblich und die häufigste Hürde auf dem Weg ins Auslandsjahr. Damit stellt sich die Frage, ob die Förderangebote für den Schüleraustausch kombiniert werden können, insbesondere BAföG und Stipendien. Die gemeinnützige Stiftung Völkerverständigung hat die wichtigsten vier Punkte zusammen gestellt.

Schüleraustausch und Auslands-BAföG. Wer die Voraussetzungen erfüllt, hat einen Rechtsanspruch auf BAföG für den Schüleraustausch.

Die Höhe der Förderung hängt vom Einkommen der Eltern ab. Das reicht bis zu 504 Euro im Monat plus Reisekostenzuschuss. Auslands-BAföG muss nicht zurückgezahlt werden. Auslands-BAföG ist eine spezielle Form des BAföG und muss gesondert beantragt werden. Dafür muss man mindestens sechs Monate Vorlauf rechnen.

Welche Schüleraustausch Stipendien gibt es? Es gibt viele unterschiedliche Stipendien für das Auslandsjahr. Stipendiengeber sind staatliche Stellen, Stiftungen, Firmen, darunter auch Austausch-Organisationen. Ob und welche Förderungen man parallel in Anspruch nehmen darf, hängt von den Bedingungen des einzelnen Stipendiums ab.

Auslands-BAföG und Stipendien kombinieren – was ist zu beachten? Private Stipendien-Geber stört es normalerweise nicht, wenn man neben ihrer Förderung auch eine Förderung vom Staat bekomm. Bei staatlichen Förderern kann das anders sein; dafür muss man im Einzelfall die Bedingungen des Stipendiums prüfen.

Normalerweise gilt der Grundsatz, dass nichts gegen ergänzende Stipendien spricht. Wichtig ist, dass man mit offenen Karten spielt und jedem potentiellen Förderer mitteilt, dass man sich auch um andere Förderungen bzw. Stipendien bewirbt. Das kommt meistens sehr gut an, weil es zeigt, dass der Schüler aktiv ist.

Wie sucht man erfolgreich nach Schüleraustausch Stipendien? Der erste Punkt ist festzustellen, wo es passende Stipendien gibt. Dabei ist wichtig, dass man nur seriöse Angebote in den Blick nimmt.

Eine Übersicht der seriösen Stipendien für den Schüleraustausch USA und weltweit gibt es im Schüleraustausch-Portal (https://www.schueleraustausch-portal.de/stipendien/). Persönlich kann man sich über Stipendien auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen – den deutschen Schüleraustausch-Messen – der Stiftung Völkerverständigung informieren, die auch selbst Stipendien vergibt. Die Stiftung lässt nur qualifizierte Anbieter zu. Orte und Termine: www.aufindiwelt.de/messen. Der Eintritt ist frei.

Veröffentlicht von:

Deutsche Stfitung Völkerverständigung

An der Reitbahn 1
22926 Ahrensburg
DE
Homepage: https://www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de/

Ansprechpartner(in):
Michael Eckstein
Herausgeber-Profil öffnen


      

Firmenprofil:

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Nähe von Hamburg. Die Stiftung ist ordentliches Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.
Auf dem Gebiet des Schüler- und Studentenaustausches und der internationalen Bildung engagiert sich die Stiftung aktuell mit den Austausch-Stipendien, Universitätsstipendien für die USA, den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, den Deutschen Schüleraustausch-Messen, dem SchülerAustausch-Preis, Fachtagungen und Publikationen. Mit den Informations- und Vergleichsportalen www.internationale-hochschulen.de, www.schueleraustausch-portal.de, www.sprachreise-suche.de gibt die Stiftung unabhängige Informationen im Internet.

Informationen sind erhältlich bei:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Dr. Michael Eckstein
An der Reitbahn 1
D-22926 Ahrensburg
E-Mail: presse@schueleraustausch-portal.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: