Optimierungspotenziale in einem rasanten Marktumfeld

Je größer Ihr Kunden- und Lieferantenstamm ist, desto schwieriger wird es, seine verschiedene Prozesse im Überblick zu behalten. Hier kann Unterstützung durch Plugins und Software sehr hilfreich sein.  Die Anforderungen an einen Online Händler sind mittlerweile immens, die Ansprüche der Konsumenten sind enorm gestiegen. Einerseits müssen Online Shops „die Zahlart Kauf auf Rechnung und „Lastschriftverfahren“ anbieten, andererseits ist insbesondere der Kauf auf Rechnung die für Zahlungsstörungen anfälligste Vertragsvariante. Durch ausbleibende Zahlungen der Kunden kann ein Online Händler schließlich selbst in Zahlungsschwierigkeiten gegenüber Lieferanten und Mitarbeitern geraten. Ein teures Aufstocken des Kontokorrents bei der Hausbank kann die Folge sein oder eine sinkende Bonität bei schlechtem Ranking. Ein konzeptionelles Risiko- und Forderungsmanagement ist also dringend angeraten, denn der Verzicht auf diese Zahlungsart kostet wertvolle Conversion und somit Umsatz.

Was sind die Besonderheiten von digitalem Forderungsmanagement und Inkasso?

Es wird erwartet, zu jeder Zeit und an jedem Ort kanalübergreifend und bequem einkaufen zu können. Das führt dazu, dass sich Händler sehr intensiv mit Ihrem eCommerce Projekt und dem Online Shop im speziellen beschäftigen, jedoch zu wenig Augenmerk auf ihre Payment Lösung und die damit verbundenen Prozesse richten. Ein richtiges Forderungsmanagement, trägt bei einem optimal auf die Zielgruppe abgestimmter Zahlungsartenmix in Kombination mit einer hohen Usability im Checkout und sauberen Payment Prozessen ganz maßgeblich zum Erfolg eines Onlineshops bei. Im E-Commerce ist die digitale Aufbereitung der Störungsfälle (Forderungen) und deren Übergabe aus dem ERP, dem Shop System oder einem professionellen Debitorenmanagement wichtig. Für den Datentransfer ist eine digitale Schnittstelle zum Dienstleister erforderlich. Hierfür sollte der Dienstleister dem Auftraggeber folgen und sich an beliebige Stellen andocken können. Wird der Fall bearbeitet, sollte dieser Prozess angelegt sein, um die Datensätze (inkl. Reports) anzureichern und wieder an den Auftraggeber zurückzuspielen. Dies sorgt für effiziente und massentaugliche Vorgänge, ermöglicht die Erstellung von Algorithmen und unterschiedlicher Workflows, bis hin zur Optimierung der Prozesse beim Auftraggeber auf der Basis der durch den Dienstleister gewonnen Erkenntnisse.

Unbezahlte Warenkörbe realisieren

Wenn man von Inkasso für Online Händler spricht, geht es vor allem darum, ein Konditionsmodell anzubieten, das den besonderen Anforderungen im E-Commerce gerecht wird. Es geht darum, dem schlechten Geld, sprich der zahlungsgestörten Forderungsangelegenheit, kein gutes Geld hinterherzuwerfen. Die Kosten für die professionelle Verfolgung unbezahlter Warenkörbe sollen nicht aus dem Ruder laufen.

Dennoch ist es nachvollziehbar, dass Händler sich lieber auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Genau hier setzt das Plugin „Check+Collect“ für Shopbetreiber an. Shopware-Nutzer können mit der integrierten Bonitätsprüfung des Check+Collect Plugins nicht nur einzelne Bonitätsprüfungen durchführen, sondern auch automatisiert mit der Bonitätsauskunft das Risikomanagement steuern und im Checkoutprozess die Auswahl der Bezahlarten (z.B. Kauf auf Rechnung) für den Online Shopper eingrenzen. Eines steht außer Frage: Die Transformation von Handelsprozessen in digitalem wird den Markt in den kommenden Jahren noch intensiv beschäftigen. Nicht zuletzt, weil der B2C-Handel hier einen starken Treiber darstellt, ist er zurzeit doch noch stark unterrepräsentiert. Da ist es gut, wenn Händler einen kompetenten Partner an ihrer Seite wissen. Ideal für den Onlinehandel.

Veröffentlicht von:

Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH

Eduard-Pestel-Straße, 7
49080 Osnabrück / Niedersachsen
DE
Telefon: 05418001850
Homepage: https://www.adu-inkasso.de

Ansprechpartner(in):
Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

Wenn Sie Ihr Forderungsmanagement an die ADU Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH outsourcen, können Sie sich ganz auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Und das ist gut so.

In welchem Umfang Sie von unserem professionellen Forderungsmanagement profitieren wollen, hängt ganz von Ihren Wünschen bzw. Ihren internen Kapazitäten und Kompetenzen ab. Ob Sie sich für unser Rundum-sorglos-Paket des Debitorenmanagements entscheiden.

 

Mithilfe einer auf Ihre säumigen Kunden zugeschnittenen, individuellen Ansprache gelingt es uns bereits im vorgerichtlichen Inkasso, Ihre Forderungen zügig zu realisieren – und erhalten dabei die Bindung Ihres Kunden an


Forderungsmanagement-Tipps zur Suche nach einem kompetenten Partner Wenn Sie erreichen wollen, dass Außenstände von Ihren Kunden schnell beglichen werden, haben Sie die Auswahl zwischen zwei verschiedenen Möglichkeiten, damit Ihre Forderungen beglichen werden. Zum einen können Sie einen Rechtsanwalt mit dem Forderungsmanagement-Inkasso-Check beauftragen. Der Nachteil dieser Lösung besteht darin, dass Ihnen der Rechtsanwalt, auch wenn er nicht erfolgreich war, für seine geleistete Arbeit Kosten in Rechnung stellt.

Informationen sind erhältlich bei:

Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH
Christopher Seidel
Eduard-Pestel-Straße 7
49080 Osnabrück

Themenverwandte Pressemitteilungen: