Ein Job fürs ganze Leben: Wolf ehrt langjährige Mitarbeiter

In dem Betrieb in Rente gehen, bei dem man einst als Lehrling angefangen hat. Das wird bei heutigen Biografien von Arbeitnehmern immer seltener. Die durchschnittliche Beschäftigungsdauer in deutschen Firmen beträgt mittlerweile nur noch knapp elf Jahre. Ein Wert, über den viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Wolf in Mainburg nur müde lächeln können. Regelmäßig ehrt das Unternehmen, das zu den größten und renommiertesten Arbeitgebern im Landkreis zählt, treue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für ihr Engagement und ihre langjährige Firmenzugehörigkeit.

Über 70 Beschäftigte waren es im zweiten Halbjahr 2018, die ein rundes oder halbrundes Jubiläum ihrer Betriebszugehörigkeit feiern konnten. Gemeinsam haben es die Jubilare auf über 1.500 Berufsjahre bei Wolf gebracht. Dr. Thomas Kneip, Vorsitzender der Geschäftsführung von Wolf, sprach den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seinen Dank und die Anerkennung für die Betriebstreue aus. "Wir sind stolz auf unsere langjährigen Mitarbeiter. Sie sind eine der stärksten Säulen des Unternehmens und tragen maßgeblich zum Erfolg bei", so Dr. Thomas Kneip. Neben Ehrungen für Dienstjubiläen wurden Mitarbeiter geehrt, die im abgelaufenen Arbeitsjahr den wohlverdienten Ruhestand angetreten haben.

Spitzenreiter bei den Jubilaren war diesmal Josef Treitinger mit unglaublichen 45 Jahren Betriebszugehörigkeit – als er 1973 seinen ersten Arbeitstag in Mainburg absolvierte, hieß der deutsche Bundeskanzler noch Willy Brandt, US-Präsident Richard Nixon geriet wegen der Watergate-Affäre gerade unter Druck und die erste Ölkrise brachte die Weltwirtschaft beinahe zum Stillstand. Fast unvorstellbar aus heutiger Sicht: Eine Maß Bier auf dem Münchner Oktoberfest kostet damals gerade einmal 2 Mark und 90 Pfennige.
Auf ebenso beeindruckende 40 Jahre bei Wolf blicken Reinhold Kristlbauer, Manfred Limmer, Andreas Sedlmeier und Johann Stiglmaier zurück. Weitere sechs Mitarbeiter wurden für ihr 35-jähriges Mitarbeiterjubiläum geehrt, 16 Mitarbeiter für 30 Jahre, 11 für 25 Jahre und 35 Mitarbeiter für ihre 10-jährige Betriebszugehörigkeit.

"Das beste Kapital für ein Unternehmen sind motivierte Mitarbeiter, die ihre angesammelte Erfahrung zum Wohle des Unternehmens einsetzen und weitergeben", lobt Dr. Thomas Kneip.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Themenverwandte Pressemitteilungen: