Neue Trends bei der Massageliege

Wie sieht die optimale Massageliege bzw. Therapieliege aus? Diese Frage lässt sich nach Einschätzung von Hannes Kümmerle vom Komplettausstatter für Reha und Physiotherapie SVG nur in Kooperation und enger Abstimmung mit denjenigen beantworten, die Massageliegen in ihrem Arbeitsalltag anwenden. Das sind Ärzte und vor allem Physiotherapeuten in niedergelassenen Praxen oder stationären Einrichtungen. In die Entwicklung der Massageliegen aus der NEXX Serie hat SVG ganz bewusst und zielgerichtet Physiotherapeuten und ihre Erfahrungen mit einbezogen. Welche Anregungen sie für die Entwicklung der Serie hatten, berichtet der Fachmann. Die Anwender legten im Schwerpunkt Wert auf folgende Punkte:

– Stabilität
– Funktionalität
– Design
– leichte Bedienbarkeit
– Beinfreiheit

Massageliegen – konstruiert nach den Anregungen von Physiotherapeuten

Bereits vor der Konstruktion der NEXX Therapieliegenserie befragte SVG Physiotherapeuten nach ihren Erfahrungen mit verschiedenen Massageliegen in ihrer Praxis. Vielfältige Rückmeldungen lieferten die Therapeuten und gaben damit wichtige Hinweise zur Annäherung der Konstrukteure an die perfekte Massageliege für den Alltag. Einen hohen Stellenwert haben für die Therapeuten die Stabilität und die leichte Anpassung in Höhe und Position. Auch die Zugänglichkeit aller Bedienelemente und die Beinfreiheit bei der Behandlung waren den Physiotherapeuten wichtig. Gleichzeitig wünschten sich die Anwender Individualität und variable Anpassungsoptionen von Gestell und Polster. Die Massageliege sollte sich keiner Behandlungsform verschließen und den Anforderungen an die verschiedenen Therapiearten in Physiotherapie und Reha gerecht werden. Weniger Schnick-Schnack, dafür hohe Funktionalität war ihr Credo.

Massageliegen sollen sich intuitiv bedienen lassen und stabil sein

Aus den Ergebnissen dieser Befragung legten die Konstrukteure bei den NEXX Modellen Schwerpunkte auf Stabilität, Funktionalität und Design sowie eine intuitive Bedienung. Die zwei- bzw. dreiteiligen Massageliegen lassen sich über einen in den Rahmen integrierten elektronische Höhnverstellung in die passende Position bringen. Eine serienmäßige Sicherheitsbox sorgt für Sicherheit und Stabilität während der Behandlung. Über das besonders komfortable Rollenhubsystem, lässt sich die Liege sanft anheben und leicht im Raum positionieren. Die Polsterung ist mit sieben Zentimetern komfortabel, das Design zeitlos. Die Polsterbezugsfarben lassen sich der Praxisgestaltung anpassen.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Themenverwandte Pressemitteilungen: