“Amulea” Anti-Age & Recovery Intensive Serum sorgt für Furore!

Der „Palast der glänzenden Tugend“ ist ein Tempel in 
Südkorea (Changdeokgung), der mittlerweile zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Makellose, porzellanartige Haut – als Darstellung eines zurückhaltenden Luxus mit Understatement-Charakter: Genau darauf achten Koreaner ganz besonders und pflegen ihre Haut ebenso intensiv, wie ihre einzigartigen Tempel.

Frankfurter Fachärzte für Dermatologie Frau Dr. med. Catharina Shab, GF Amulea und ihr Expertenteam haben lange und intensiv mit Pflanzenwirkstoffen geforscht. Als Ergebnis haben sie das leichte Anti-Aging BIO-Serum „Amulea“ entwickelt!! Bei den biologischen Inhaltsstoffen wurde, neben höchster Qualität, besonders auf eine exzellente „Wirkung“ geachtet. Vor allem haben die Hautärzte ganz bewusst auf potentiell schädliche Zusätze wie Parabene, Mineralöle oder Silikone komplett verzichtet.

Pflanzenstammzellen aus dem Amazonasgebiet -wie Panax Ginseng Calsus, Bambusa Vulgaris Callus und Aloe Barbadensis-Blätterextrakt- dienen als Basis für das in Korea hergestellte Serum, welches noch durch Spuren von natürlichem

Schnecken-Sekret veredelt wird. Dieses wirkt antibakteriell und besteht aus bekannten positiven Ingredienzen wie Eisen, Hyaluronsäure, Spurenelementen, Proteoglykanen, Kollagen, Kupferpeptiden und Zink. Entdeckt wurde die hervorragende Wirkung auf die Haut zufällig, von Schneckenbauern, deren Hände nach längerem Kontakt extrem geschmeidig wurden. Die additiven Effekte tragen dafür Sorge, dass das sensitive Serum für jeden Hauttyp (normale, trockene, fettige und empfindliche Haut) von Männern und Frauen sehr gut verträglich ist.

Die Pflanzenstammzellen stimulieren das Zellwachstum und die
Hauterneuerung wird angeregt. Das BIO-Serum unterstützt unter anderem bei der Regenerierung von Dehnungsstreifen (nach Schwangerschaft oder
starker Gewichtsabnahme) und hat bei Narbenrückbildungen sehr gute Ergebnisse bewirkt. Kleine Pigmentstörungen können vielfach deutlich reduziert werden oder verschwinden gänzlich. Seit zwei Jahren ist „Amulea“ bereits erhältlich und befindet sich in der täglichen Anwendung von zufriedenen Nutzern in Deutschland sowie ganz Europa. Bisher sind alle Kunden 100% positiv überzeugt.

Das natürliche, integrierte Schnecken-Sekret im BIO-Serum dringt auf der gereinigten Haut (Gesicht, Dekolleté oder andere Körperbereiche) in die tieferen Gewebeschichten ein und füllt die Feuchtigkeitsspeicher wieder auf. Dadurch vermindern sich kleine Fältchen und die Haut sieht frischer und strahlender aus. Der erfrischende Effekt auf der Haut ist besonders während der Sommermonate umgehend zu spüren und die Poren werden dadurch nicht verstopft. Darüber hinaus beinhaltet „Amulea“ einen leichten Sonnenschutz, der heute zunehmend mehr Bedeutung erlangt. Das Produkt ist sehr ergiebig, wird per Pipette voll aufgetragen und hält selbst bei regelmäßiger Nutzung etwa 4 – 6 Monate vor. Nach kurzer

Einwirkzeit kann eine Tagespflege, aber auch Sonnenschutz mit einem höheren Lichtschutzfaktor, aufgetragen werden. Die Haut fühlt sich entspannt, gepflegt an und das Gesicht erhält eine besondere Strahlkraft.

Zu betonen ist, dass das im Serum integrierte Sekret der Schnecken nur während der Fortbewegung gewonnen wird und damit allen Aspekten des Tierschutzes voll Rechnung getragen wird. Die Südkoreaner nutzen dieses besondere Sekret bereits seit mehr als einem Jahrzehnt für kosmetische Produkte. Der wissenschaftliche Nachweis der Wirkung entsprechender Schneckensekrete zur Regenerierung von Hautzellen wurde z. B. in einer Forschungsarbeit von Brieva u. Mitarb. in der Zeitschrift Skin Pharmacology and Physiology veröffentlicht. Kurz gefasst, es gelingt die „Umlagerung von Kollagenfasern in den Gewebeschichten“ der Haut und über diese Effekte wird sie gewissermaßen „regeneriert“.

Als nachhaltig in jeder Hinsicht erweist sich das Bio-Serum, welches
in der medizinischen Beauty Lounge „DermASoul“ in Frankfurt erhältlich ist. 
Es lässt sich leicht auftragen und hinterlässt auf der Haut keinen Fettfilm. Völlig ohne Duftstoffe hergestellt, ist es zudem angenehm geruchsneutral. Mit Recht sind die Experten für Dermatologie stolz auf dieses Resultat ihrer Forschungsarbeit!! Das Ergebnis ist ein straffer und strahlender Teint.

Information aus der „New York Times“: Das Marketingunternehmens Mintel hat aktuell eine Studie durchgeführt, in der gezeigt werden konnte, dass über die Hälfte des gesamten Anteils am südkoreanischen Beauty-Markt von der Gesichtspflege generiert wird. Prognosen zufolge sollen die Umsätze bis 2020 von 6,5 auf 7,2 Milliarden US-Dollar steigen.

Veröffentlicht von:

Med Aesthet, Frankfurt

Hanauer Landstraße 151
60314 Frankfurt am Main
DE
Telefon: 069 - 48 00 94 40
Homepage: https://www.med-aesthet.de

Ansprechpartner(in):
Med Aesthet, Frankfurt
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

 

Das Ärzteteam der Praxis „Med Ästhet“ in Frankfurt am Main ist besonders ausgewiesen in der klassischen, operativen & ästhetischen Dermatologie.

Die Fachärzte für Dermatologie und Venerologie sind Spezialisten in der Diagnostik und Therapie von Hautkrebs und Allergien.

Die Experten Herr Dr. med. Arna Shab, Frau Dr. med. Catharina Shab u.m. legen besonderen Wert auf fortschrittliche und schonende Behandlungen auf höchstem fachlichem Niveau. Das spiegelt sich konsequent in hochtechnisierten medizinischen Geräten, modernsten Untersuchungstechniken sowie computergestützten diagnostischen Verfahren wider.

Neben allen Erkrankungen der Haut stehen die Disziplinen der ästhetischen Medizin, der Laser-Medizin der Hautkrebsvorsorge und der medizinischen Kosmetik im Fokus. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich des Haarausfalls.

Mehr Informationen erhalten Sie gerne unter:

www.med-aesthet.de

 

Tele: 069 - 48 00 94 40 | E-Mail: info@med-aesthet.de | Hanauer Landstraße 151, 60314 Frankfurt am Main

Informationen sind erhältlich bei:

 Kontakt für Rückfragen

Claudia Rehart

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0) 69 - 48 00 94 40

presse@med-aesthet.de

www.med-aesthet.de

Praxis für Haut und Ästhetik

Hanauer Landstr.151

60314 Frankfurt am Mai
Themenverwandte Pressemitteilungen: