Wundervolle Klänge ertönen im Grand Hotel Heiligendamm

 

Hornist Felix Klieser gibt im Rahmen seines CD Release mit Mozarts Hornkonzerten am 8. März 2019 ein Konzert – an seiner Seite das Zemlinsky Quartet

 

Hamburg (rcpr), 06. März 2019

 

„Kultur am Meer – Musik ist unsere Tradition“ – Getreu dieses Mottos veranstaltet das Grand Hotel Heiligendamm Freitagskonzerte an der See. Die Konzerte finden im historisch-klassizistischen Ballsaal statt, in der die klassische Musik live und in einem beeindruckenden Ambiente genossen werden kann. Die Konzertabende im Grand Hotel Heiligendamm sind Entspannung und Genuss für die Ohren und sind für Hotelgäste im Aufenthalt inkludiert. Der Ballsaal und auch der Musiksalon in Verbindung mit erstklassiger Musik ist einfach überwältigend schön.

 

Mozarts Hornkonzerte spiegeln die ganze Bandbreite der Emotionen und bewegen mich seit früher Kindheit

 

Im Alter von neun Jahren hörte Felix Klieser zum ersten Mal Mozarts Hornkonzerte und hatte den Traum, diese spielen zu können. Heute, mit 28 Jahren, ist dieser Traum in Erfüllung gegangen. Die vier Werke von Mozart gehören zum Stamm-Repertoire eines jeden Hornisten und er hat sich Zeit gelassen, auch, um es mit der Camerata Salzburg, ein Ensemble, das für die Musik der Wiener Klassik prädestiniert ist, aufnehmen zu können.

 

Die neue CD ist der ganze Stolz des Echo-Preisträgers, der nun mit dem vielfach ausgezeichneten Zemlinsky Quartett auf Tour geht und zuerst in Heiligendamm am 8. März und dann in der Elbphilharmonie in Hamburg ein Konzert geben wird. Gemeinsam werden sie Mozarts musikalischen Esprit auf die Bühne des historischen Ballsaals im Kurhaus Heiligendammer bringen und es erklingen drei der vier Hornkonzerte in einer Bearbeitung für Horn und Streichorchester. Felix Klieser selbst hat schon jetzt eine überragende Künstlerlaufbahn hinter sich. Das Grand Hotel Heiligen Damm freut sich sehr über den baldigen Auftritt des einst jüngsten Hornspielers aller Zeiten. Ob als 13-jähriger Frühstudent an der Hannoveraner Hochschule, oder als Tourneebegleitung an Stings Seite – Felix Klieser beeindruckt.

 

Ein weiteres atemberaubendes Wochenende steht vom 25. April bis Sonntag den 28. April an. Unter dem Thema „Landscapes“ – inspiriert durch die idyllische Lage des Grand Hotel Heiligendamm und der weitläufigen Parkanlage – geben Franziska Hölscher & Friends ein Chamber Music Fest am Meer. Geigerin Franziska Hölscher und Ihre musikalischen Weggefährten, darunter Sebastian Manz, Kian Soltani, Aaron Pilsan, Marianna Shirinyan, und spielen unter anderem Kompositionen von Beethoven, Sibelius und Brahms. Sie werden drei Konzerte im Rahmen der Residenz am Donnerstag und Freitag um 20 Uhr und am Sonntag ein Matinee-Konzert um 11 Uhr geben, wo unter anderem der Schauspieler Walter Sittler aus dem Programm Landschaften von Roger Willemsen lesen wird.

 

Franziska Hölscher: Die raue Schönheit der Natur in Heiligendamm war für mich Anlass, das Thema „Landscapes“ in meiner Residenz von verschiedenen Seiten zu beleuchten. Komponisten wie Beethoven, Brahms oder Sibelius haben Erschütterungen in der Natur, Begegnungen mit den Alpen oder dem Meer immer wieder als auslösende Erfahrung bezeichnet, die wir in ihren Kompositionen wiederfinden. In der Musik werden Landschaften oft programmatisch assoziiert – "Die Moldau", „Landscapes“ oder "Die Pastorale“ – oder sie werden durch ihr musikalisches Idiom einer Gegend zugeordnet. Auch das Rezitationskonzert „Landschaften“, das ich mit Marianna Shirinyan und dem wunderbaren und leider viel zu früh verstorbenen Autor und Menschenfreund Roger Willemsen kurze Zeit vor seinem Tod konzipieren durfte, widmet sich diesem Themenfeld. Bei der Konzeption des Programms ging es uns um Brückenschläge zwischen Klanglandschaften und Sprachlandschaften, um Korrespondenzen zwischen Wort und Musik. Stationen dieser Reise, die vom Schauspieler Walter Sittler vorgetragen werden, sind die Schwäbische Alb oder das Örtchen Ísafjörður im äußersten Nordwesten Islands, sie bringen Einheimische und Fremde zusammen und definieren das Universum der „Heimat“ ständig neu. Gemeinsam mit einigen der renommiertesten jungen Musiker, meinen musikalischen Freunden, an diesem besonderen Ort diese Reise zu begehen und eine Residenz gestalten zu können, ist eine große Freude.

 

Alle weiteren Informationen unter www.grandhotel-heiligendamm.de

 

 

 

Das Grand Hotel Heiligendamm ist mit seiner einzigartigen Lage am wunderschönen Ostseestrand im idyllischen weißen Stadtteil Heiligendamm eine Symbiose aus Luxus, Architektur und Natur. Die zwischen den Jahren 1793 und 1874 erbauten Gebäude des heutigen Hotels wurden 1996 von der in Düren ansässigen Jagdfeld Gruppe erworben und nach sorgfältiger Rekonstruktion am 1. Juni 2003 als Grand Hotel Heiligendamm eröffnet. 2013 erwarb Paul Morzynski, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Unternehmer aus Hannover, das Hotel-Ensemble und führt es seitdem privat. Das luxuriöse Hotel ist mit komfortablen Zimmern und Suiten ausgestattet, welche sowohl mit Meer- als auch mit Landblick verfügbar sind. Mit vielfältigen gastronomischen Einrichtungen und familienfreundlichen Service bietet das Grand Hotel Heiligendamm ein unvergleichliches Erlebnis für die gesamte Familie. Das Zusammenspiel aus der malerischen Natur Norddeutschlands und dem Service höchster Qualität lädt Gäste zur puren Erholung ein.

 

 

 

Veröffentlicht von:

rausch communications & pr

Deichstraße 29
20459 Hamburg
Telefon: 040 36 09 76 90
Homepage: www.rauschpr.com

Ansprechpartner(in):
Conrad Rausch
Herausgeber-Profil öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

rausch communications & pr
Deichstraße 29
20459 Hamburg

info@rauschpr.com
www.rauschpr.com
Themenverwandte Pressemitteilungen: