Neue Studie zur Homöopathie verblüfft Kritiker

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 26.04.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Prof. Edzard Ernst gilt als einer der größten Kritiker der Homöopathie. Der ehemalige Professor für Alternativmedizin stellt immer wieder die Evidenz homöopathischer Behandlungen in Frage. Jetzt hat Prof. Ernst einen Kommentar zu einer Studie veröffentlicht, in dem er über deren positive Ergebnisse rätselt und eine Erklärung für die darin nachgewiesene Wirkung von Homöopathie bei Schlafstörungen sucht. Die doppelblinde, Placebo-kontrollierte randomisierte klinische Studie (RCT) wurde in der Zeitschrift "Complementary Therapies in Medicine"[1] veröffentlicht.

Studie zeigt methodisch einwandfrei die Wirksamkeit von Homöopathie bei Schlafstörungen

An der Studie nahmen insgesamt 60 Patienten teil. Die Autoren kamen zu dem Ergebnis, dass sich unter der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln ein statistisch signifikanter Unterschied in Bezug auf die Schlafeffizienz, die Gesamtschlafzeit und die Zeit im Bett messen ließ, im Vergleich zu Placebo. Die Patienten sollten ihr Schlafverhalten im Studienverlauf in einem Schlaftagebuch notieren. Zugleich kam der Insomnia Severity Index (ISI) als anerkanntes Messinstrument in der Studie zum Einsatz. Das Ergebnis:

– Homöopathische Arzneimittel haben bei der Behandlung von Schlaflosigkeit eine dem Placebo überlegene signifikante Wirkung.

Kritiker der Homöopathie wundert sich über positiven Wirkungsnachweis

Edzard Ernst lobt die Methodik der Originalarbeit, die "schön und ausführlich" beschrieben sei. Zu seinem Erstaunen könne der Homöopathie-Kritiker keine nennenswerten Fehler finden. Auch wenn neben anderen anzumerkenden Punkten die Stichprobe eher klein sei, die Behandlungszeit kurz und die Ergebnisse aus einer subjektiven Wahrnehmung heraus beschrieben worden seien, könne keine dieser Einschränkungen das positive Ergebnis erklären. Die jetzt publizierte Studie sei methodisch nicht zu beanstanden.

[1] James Michael, Subhas Singh, Satarupa Sadhukhan, Arunava Nath, Nivedita Kundu, Nitin Magotra, Susmit Dutta, Maneet Parewa, Munmun Koley, Subhranil Saha: "Efficacy of individualized homeopathic treatment of insomnia: Double-blind, randomized, placebo-controlled clinical trial". In: Complementary Therapies in Medicine Volume 43, April 2019, Pages 53-59.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

homimed

Gaugasse 10
65203 Wiesbaden
Deutschland
Telefon: +49 (0)1573 2833 860
Homepage: https://www.homimed.de

Ansprechpartner(in):
Dr. med.
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Ein Informationsportal rund um die Homöopathie. homimed richtet sich an Personen, die sich über verschiedene Behandlungsformen informieren möchten. Homöopathie findet immer häufiger den Zugang zu Bereichen der schulmedizinischen Behandlung.

Informationen sind erhältlich bei:

homimed
Gaugasse 10
65203 Wiesbaden
presse@homimed.de
+49 (0)1573 2833 860
https://www.homimed.de
Themenverwandte Pressemitteilungen: