ÖDP NRW unterstützt die Demonstrationen von FridaysforFuture

ÖDP NRW unterstützt die Demonstrationen von FridaysforFuture

ÖDP ruft alle Jugendlichen und Erwachsenen zur Teilnahme auf

(Düsseldorf/Münster) – „Die Zeit zum Handeln beim Klimaschutz geht uns aus!“ so die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) Nordrhein-Westfalen. Wenn nicht jetzt gehandelt wird, ist es zu spät!

Die ÖDP NRW begrüßt und unterstützt die Initiative „Fridays4Future“, die weltweit auch unter dem Titel „School Strike 4 Climate“ bekannt ist. Den Schülerinnen und Schüler gebührt das große Verdienst, die Bedrohungen durch den Klimawandel ins Bewusstsein gerückt zu haben. Zwar liegen die wissenschaftlichen Erkenntnisse seit Jahrzehnten vor, spätestens seit der Veröffentlichung des Berichts des Club of Rome mit dem Titel „Grenzen des Wachstums“ im Jahre 1972. Doch die verantwortlichen Politiker haben hieraus keine angemessenen Konsequenzen gezogen.

Die Initiative „Scientists4Future“ hat hierzu einen wissenschaftlich fundierten Aufruf, der von über 14.000 deutschsprachigen Wissenschaftlerinnen und Wissen-schaftlern unterzeichnet wurde, vorgelegt.

Die Fakten sind bekannt, es fehlt jedoch an der Bereitschaft zum politischen Handeln. So ist die unangemessene Verzögerung des Braunkohleausstiegs ein unverantwortliches Ignorieren der wissenschaftlichen Faktenlage.

Die ÖDP hat sein langem in ihrem Programm ein Konzept zur Vermeidung des Klimawandels. Daher freut sich die ÖDP, dass dieses Thema jetzt so breit auf die politische Tagesordnung kommt.

Damit das Thema „Klimaschutz“ nicht von der Tagespolitik gleich wieder vom Tisch gewischt werden kann, ruft die ÖDP NRW zur Beteiligung an den Demonstrationen von „FridaysforFuture“ am Freitag, dem 15. März 2019 auf. Dieser Aufruf wendet sich nicht nur an die Schülerinnen und Schüler, sondern auch an alle Studierenden und Erwachsenen.

„Nehmen Sie bitte an den Freitagsdemonstrationen zum Klimaschutz teil. Schützen Sie unseren Planeten, solange es nicht zu spät ist. Wir haben nur eine Erde. Diese gilt es gegenüber kurzfristig orientierten Interessen zu verteidigen! Wenn wir die Klimawende jetzt nicht hinbekommen, brauchen die Schüler auch kein Abi mehr."

_____________________________________________________________________

Dokumentation:

Link zum ÖDP-Programm: https://www.oedp.de/…/bun…/programm/programme/BPP2017_07.pdf
Kapitel 1 zum Klimaschutz

Veröffentlicht von:

ÖDP NRW

Weseler Strasse 19 - 21
48151 Münster
DE
Telefon: 0251 / 760 267 45
Homepage: http://www.oedp-nrw.de

Ansprechpartner(in):
Martin Schauerte
Herausgeber-Profil öffnen


      

Firmenprofil:

Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) wurde 1982 als Bundespartei gegründet. Die ÖDP hat derzeit bundesweit ca. 6400 Mitglieder und über 470 Mandatsträger auf der Gemeinde-, Stadt- und Kreisebene, ist in Bezirkstagen vertreten, stellt 18 Bürgermeister und stellv. Landräte und ist seit 2014 auch im Europäischen Parlament vertreten.

Wer wir sind ...

In der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) arbeiten Menschen, die gemeinwohlorientiert denken und handeln. Der oberste Grundsatz unseres politischen Handelns ist, dass wir nicht nur an uns selbst denken, sondern auch solidarisch an alle Menschen auf unserer Erde und an die zukünftigen Generationen. Wir entwickeln zukunftsfähige Lösungen für Mensch, Tier und Umwelt mit dem Ziel einer lebenswerten, gerechten und friedvollen Gesellschaft. Der Grundsatz „Mensch vor Profit“ steht im Mittelpunkt unserer Politik. Wir lösen die Umwelt- und die Armutsfrage gemeinsam, indem wir ökonomische, ökologische und soziale Zusammenhänge ehrlich und weitsichtig betrachten.

 

 

Informationen sind erhältlich bei:

Pressekontakt:
Ökologisch Demokratische Partei (ÖDP), Landesverband NRW
Weseler Str. 19 – 21
48151 Münster
Telefon: 0251 / 760 267 45
Twitter: @oedpNRWFacebook: @OEDPNRW
E-mail: info@oedp-nrw.de

Pressestelle ÖDP NRW:  presse@oedp-nrw.de

Internet: www.oedp-nrw.de

Pressemitteilungen der ÖDP NRW:

https://www.oedp-nrw.de/oedp-nrw/presse/

Kontakt zur Bundespressestelle der ÖDP:

presse@oedp.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: