Maisense Herz-Kreislauf-Monitor für Endkunden erhält CE-Zertifikat

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 29.04.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Das erste Endkundengerät für Herzkreislauf-Überwachung mit KI-basiertem Schlaganfallpräventions-System erkennt frühzeitige Warnsignale für Schlaganfallrisiko

Hsinchu, Taiwan, 15. März 2019 – Maisense, ein innovatives Startup, widmet sich der Schlaganfallprävention. Das Unternehmen hatte bereits 2015 die CE-Zertifizierung für die Blutdruck-Messfunktion seiner mittlerweile mehrfach ausgezeichneten Freescan-Lösung erhalten und gibt heute bekannt, dass nun auch die EKG-Funktion zur Erkennung von Vorhofflimmern und Arrhythmie (Tachykardie und Bradykardie) die Kennzeichnung erhielt. Damit ist das Maisense Freescan der erste CE-zertifizierte Herz-Kreislauf-Monitor, der ohne Manschette den Blutdruck messen und gleichzeitig ein EKG aufzeichnen kann. Das Gerät stellt zudem eine besonders einfache und bequeme Anwendung für Endkunden sicher und liefert dabei Messdaten auf medizinischem Niveau.

Im Jahr 2015 brachte Maisense mit Freescan den weltweit ersten kompakten, manschettenlosen Blutdruckmonitor mit CE-Kennzeichnung der Klasse II auf den Markt. Freescan wurde weltweit bereits mehrfach ausgezeichnet: es erreichte den zweiten Platz unter den Top 10 Innovative Health Products auf der Arab Health 2016 in Dubai und war 2018 unter den Top 10 beim MEDICA-App-Wettbewerb in Deutschland. Maisense erhielt 2017 zudem den "Coolest Innovative Startups Award" des taiwanesischen Ministeriums für Wissenschaft und Technologie.

"Für uns ist diese weitere CE-Kennzeichnung für Freescan, die nun auch die Funktion EKG-Vorhofflimmern-Erkennung (AFib) abdeckt, ein wichtiger Schritt. Viele gesundheitsbewusste Anwender in Europa sowie anderen Ländern, legen großen Wert auf Zertifizierungen von unabhängigen Institutionen. Sie geben Verbrauchern Aufschluss über die Qualität von Produkten sowie Funktionen und erleichtern ihnen so die Produktwahl. Wir freuen uns, dass immer mehr Anwender auf diese Weise auf Freescan aufmerksam werden und Anzeichen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen auch im Alltag überwachen können, denn die Früherkennung trägt entscheidend dazu bei, das Risiken für Schlaganfall und andere Herzkrankheiten zu senken", erklärt Bach Chen, CEO von Maisense.

Einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vom Mai 2018 zufolge, sind Schlaganfälle, nach koronaren Herzerkrankungen, weltweit die zweithäufigste Todesursache. Von den weltweit 56,9 Millionen Todesfällen im Jahr 2016 starben fast 6 Millionen Menschen an Schlaganfällen. Das sind etwa 10 Prozent dieser Verstorbenen. Dabei könnten bis zu 80 Prozent der durch Schlaganfall bedingten Todesfälle vermieden werden.

"Es ist unser erklärtes Ziel, die Lebensqualität, und das nicht nur von chronisch herzkranken Menschen, deutlich zu verbessern", erklärt Andrew Chang, Vorstandsvorsitzender von Maisense. "Wir haben mit der Prävention von Schlaganfällen begonnen, indem wir die drei wichtigsten Risikofaktoren für Schlaganfälle ermittelt haben – arterielle Gefäß-Steifheit, Vorhofflimmern (AFib) und Hypertonie."

Das handliche "Freescan"-Gerät verbessert nicht nur die Messvorgänge, sondern ermöglicht es Patienten auch, ihre eigene Gesundheit im Blick zu behalten. So können sie mithilfe der intelligenten "myFreescan"-App ihre eigenen Vitalfunktionen überwachen und analysieren. Über die App können verschiedene Parameter und deren Auswertungen eingesehen werden, wie beispielsweise Entwicklung und Verlauf der vergangenen Blutdruckmessungen, das Alter der Arterien, das AFib und Arrhythmie-Screening sowie die EKG- und Pulswellen.

Die klinische Validierung der AFib-Detektion von Freescan wurde im Chang-Gung Memorial Hospital in Keelung, Taiwan, mit den Screening-Ergebnissen von 96,72 Prozent Sensitivität und 99,06 Prozent Spezifität abgeschlossen. Die klinischen Ergebnisse werden am 17. und 19. März 2019 auf der EHRA (European Heart Rhythm Association) in Lissabon, Portugal, unter dem Titel "Klinische Validierung eines tragbaren kardiovaskulären Monitors für Vorhofflimmern-Erkennung " präsentiert.

Im Zuge seiner Expansion in Europa erweitert Maisense seine Vertriebskanäle und sucht unter anderem aktiv Distributoren in Europa. In Deutschland arbeitet Maisense bereits mit TITAN Commerce, einem renommierten Distributor für Bio- /Neurofeedback-Lösungen, Sportbekleidungstechnologie und Wearables, sowie mit appPeople, einem Entwickler aus dem Bereich medizinische Geräte und mobile Anwendungen, der weltweit progressive Impulse im Bereich der Telemedizin liefert. Freescan ist in Deutschland auch über Mindtec (https://goo.gl/VmBsR7) und ME Health CHECK (https://goo.gl/JGZjZo) erhältlich.

Über TITAN Commerce
Das breite Produktspektrum von TITAN Commerce umfasst hochmoderne Biotechnologie, Wearables und professionelle Sportswear-Technologien verschiedener bekannter Biofeedback-, Neurofeedback- und Wearable-Hersteller. Das Ziel von TITAN Commerce ist es, seinen Endkunden die technisch innovativsten Produkte zu bieten, die sie bei der Bewältigung täglicher Belastungen wie Stress, Erschöpfung und Konzentrationsdefiziten unterstützen. Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.titan-commerce.com/de/.

Über appPeople
Die im Jahr 2011 gegründete appPeople GmbH entwickelt und vertreibt mobile Anwendungen sowie medizinische Geräte. Die innovativen Produkte ermöglichen die regelmäßige Erfassung relevanter Gesundheitsparameter und tragen dazu bei, Behandlungsergebnisse besser zu beurteilen sowie die Lebensqualität der Nutzer zu verbessern. Das dynamisch wachsende Unternehmen arbeitet mit Partnern in Europa und Asien zusammen und ist einer der erfolgreichsten und kreativsten Anbieter in diesem Markt.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.apppeople.de/de/

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

AnyDoc Software Deutschland GmbH

Hagenauer Straße 47
65203 Wiesbaden
Deutschland
Telefon: Tel.: +49 (0)241 446 77 17
Homepage: www.anydocsoftware.de

Ansprechpartner(in):
Susan van Osch / Emanuela Wyss
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

AnyDoc Software GmbH mit Hauptsitz in den USA und Niederlassungen in der Schweiz, Deutschlandund UK bietet intelligente Lösungen für die automatische Dokumentklassifizierung und Dokumentverarbeitung. Sie setzt dabei massgeblich auf Eigenentwicklungen. Durch die Lösungen von AnyDoc konnten bereits Millionen von Arbeitsstunden für die manuelle Klassifikation und Datenerfassung eingespart und gleichzeitig die Datenqualität erhöht werden. AnyDoc Software ist finanziell unabhängig, finanziert sich seit Beginn zu 100 Prozent selbst und arbeitet seit 1990 ununterbrochen profitabel. Trotz starken Wachstums in den letzten Jahren (vor allem in Europa) ist die Firma ihrem Grundsatz „Qualität vor Masse" treu geblieben, was besonders ihre Kunden sehr schätzen. AnyDoc's Produkte und Lösungen werden weltweit von über 3.500 Firmen, davon 400+ in Europa, aller Branchen und unabhängig von der Firmengröße erfolgreich eingesetzt.
Zu den Kunden von AnyDoc gehören u.a. Air Liquide Deutschland, Arvato Media, Bank Sarasin, BlueCross BlueShield, Concordia, Coop, Williams Lea (ehem. Deutsche Post), LeasePlan, Lufthansa, Novartis, PrimaCom, U.S. Airways, U.S. Census, Volkswagen uvm. Weitere Informationen finden Sie unter: www.AnyDocSoftware.de.

Informationen sind erhältlich bei:

GlobalCom PR-Network GmbH
Wibke Sonderkamp
Münchner Straße 14
85748 Garching bei München
wibke@gcpr.net
Tel.: + 49 (0)89 360 363
www.gcpr.de
Themenverwandte Pressemitteilungen: