Semesterstart an der Fachhochschule – Studenten müssen ihre Versicherungen checken

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 03.05.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

19.03.2019. Für viele Studenten hat an den Fachhochschulen mit dem Semesterstart ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Neben Planung und Organisation des Studiums müssen die Studenten zum Semesterstart auch die eigenen Versicherungen checken, um Absicherungslücken festzustellen. Unter Umständen erlischt hierbei auch eine Mitversicherung über die Eltern. Da Geld bei Studenten knapp ist, ist der Versicherungsschutz nach einer Rangfolge zu erstellen, die existenzgefährdende Gefahren zuerst abdeckt. Die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI) bietet hierzu kostenlose Informationen an.

Die Studenten stehen schnell vor ungewohnten Problemen, die früher von den Eltern geklärt wurden. Neben der Organisation des studentischen Alltages tauchen zum Semesterstart auch Fragen zur Notwendigkeit von Versicherungen auf. „Ein Versicherungscheck ist zwingend notwendig, um die Lücken zu erkennen“, warnt Siegfried Karle, Präsident der GVI.

Jeder haftet für Schäden, die er anderen zufügt. Im schlimmsten Fall sogar mit seinem gesamten Vermögen. Dies kann leicht den finanziellen Ruin bedeuten. Eine private Haftpflichtversicherung ist somit auch für Studenten unerlässlich. „Studenten sind während ihrer ersten Ausbildung oft über die Eltern versichert. Voraussetzung für eine Mitversicherung ist, dass sie nicht verheiratet sind und die Eltern eine private Haftpflichtversicherung haben“, führt Siegfried Karle fort. Darüber hinaus benötigen Studenten auch schon eine private Berufsunfähigkeitsversicherung. Je früher desto besser, da der Beitrag u.a. vom Einstiegsalter abhängt.

Was alles bei Versicherungen für Studenten zum Semesterstart zu beachten ist, hat die GVI in einem Infoblatt zusammengestellt. Diese Infos und andere Tipps zum Semesterstart mit Videos sind unter www.geldundverbraucher.de in der Rubrik „Gratis“ kostenlos abrufbar.

Veröffentlicht von:

GELD UND VERBRAUCHER Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI)

Neckargartacher Str. 90
74080 Heilbronn
Deutschland
Telefon: 07131-9133220
Homepage: www.geldundverbraucher.de

Ansprechpartner(in):
Siegfried Karle
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Die Geld und Verbraucher Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI) betreibt seit 1987 Verbraucherberatung und Verbraucheraufklärung in Finanzangelegenheiten. Ihr Ziel ist es den Verbraucher zu helfen, sich in dem unübersichtlichen Finanz- und Versicherungsmarkt besser zu Recht zu finden, Fehlentscheidungen zu vermeiden und vor allem Kosten zu senken.

Informationen sind erhältlich bei:

Siegfried Karle (GVI-Präsident, Dipl.-Betriebswirt (FH): 07131-91332-20,

Jürgen Buck (GVI-Vorstand, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Bankkaufmann): 07131-91332-12

Themenverwandte Pressemitteilungen: