Dem Burn-out im Büro entgegenwirken

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 09.05.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

MS Outlook, IBM Notes, MS Teams, Skype for Business … all diese Tools werden für die zunehmende Zahl von Burn-out verantwortlich gemacht. SofTrust Consulting bietet Services, die Burn-out verhindern

Pullach, 25.3.2019. Burn-out erzeugt jährlich Milliardenschäden und nimmt den betroffenen Mitarbeitern für lange Zeit Lebensfreude und Leistungsfähigkeit. Der Pullacher Collaboration-Spezialist SofTrust Consulting bietet spezielle Präventiv-Maßnahmen an, die die Gefahr von Burn-out reduzieren, Kosten sparen und Mitarbeiter leistungsfähig und leistungsbereit halten.

Innerhalb von zehn Jahren sind psychische Krankheiten von der am fünfthäufigsten zur am zweithäufigsten diagnostizierten Krankheitsgruppe geworden. Mitarbeiter mit Burn-out fallen länger aus als normal erkrankte Mitarbeiter, im Durchschnitt über 6 Wochen. Die tatsächliche Abwesenheit vom Arbeitsplatz richtet sich jedoch stark nach dem Zeitpunkt der Diagnose. Wird Burn-out in der Frühphase diagnostiziert, sind es nur wenige Krankheitstage, bei später Diagnose über 8 Monate.

Als Hauptursache für Burn-out in Unternehmen gilt die Art, wie dort gearbeitet und kommuniziert wird. Vor allem die elektronische Kommunikation (E-Mail, Instant Messaging, etc.) und die elektronische Zusammenarbeit (Collaboration-Plattformen, Video-Konferenzen, etc.) erzeugen gemäß mehreren Studien krankmachenden Stress. "Dabei sind nicht die digitalen Werkzeuge wie Outlook oder MS Teams an sich dafür verantwortlich", so Günter Weick von SofTrust Consulting, "sondern die Vorstellungen der Mitarbeiter, wie diese Werkzeuge eingesetzt werden sollten." Der E-Communicationspezialist beschäftigt sich seit nahezu 20 Jahren mit dem richtigen Umgang mit elektronischen Kommunikationsmitteln für geschäftliche Belange. Er unterstützt international Unternehmen dabei, E-Communication-Tools effektiv, effizient, sicher und professionell anzuwenden.

Um Burn-outs zu verhindern setzt SofTrust Consulting auf eine Mischung unterschiedlicher Werkzeuge. Damit Burn-out erst gar nicht entsteht bietet SofTrust spezielle Services zur Prophylaxe. Die Methoden reichen über Aufklärung und Schulungen hin bis zu niederschwelligen Achtsamkeitstrainings. Personen, die bereits Burn-out-Symptome zeigen, profitieren von SofTrusts Mentaltrainings und individuellen Coachings. "Wir arbeiten in unseren Maßnahmen grundsätzlich immer mit beiden Gehirnhälften", so Weick, "ja nach Anforderungen haben unsere maßgeschneiderten Programme ihren Schwerpunkt aber mehr auf der linken oder rechten Gehirnhälfte."

Um den weit gefächerten Anforderungen gerecht zu werden, besteht das SofTrust-Team aus Organisationsentwicklern, Coaches, Psychologen und IT-Fachleuten.

Mehr Informationen zu Softrust Consulting und den Dienstleistungen zur Burn-Our-Prophylaxe gibt es unter www.softrust.com .

318 Wörter. 2.739 Zeichen (inkl.Leerzeichen)

Abdruck frei

Graphik: Fotolia.com.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

SofTrust Consulting

Lindenstraße 23
85247 Schwabhausen
Telefon: ++49 8138 666051
Homepage: www.softrust.com

Ansprechpartner(in):
Günter Weick
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

SofTrust Consulting ist eine in Schwabhausen ansässige Unternehmensberatung mit dem Schwerpunkt elektronische Kommunikation. SofTrust Consulting berät unter anderem bei der Konzeption, Einführung und beim Betrieb von E-Mail-Archivierungslösungen. Seit 2005 veröffentlicht SofTrust Consulting regelmäßig Marktübersichten über die am Markt verfügbaren E-Mail-Archivierungslösungen.

Informationen sind erhältlich bei:

SofTrust Consulting GmbH
Lindenstraße 23
D-85247 Schwabhausen
++49-8138-666051
gweick@softrust.com
Themenverwandte Pressemitteilungen: