Musik- & Event-Contest Landwirtschaft rockt | Voting geht noch bis 30. April!

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 02.06.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Musik- & Event-Contest Landwirtschaft rockt | Voting geht in die Endphase!
Das letzte Wort hat das Publikum
Mit dem neuen Musik- und Event-Wettbewerb Landwirtschaft rockt! haben Henning Wehland und der Landwirtschaftsverlag Münster einen Nerv getroffen. Die drei besten Bands hat eine Jury ermittelt. Jetzt ist das Publikum am Zuge: Das Online-Voting zur Platzierung der Spitzenreiter geht noch bis zum 30. April!
Sie sind echt, bodenständig mit starkem Bezug zum Land und zugleich Musiker mit Leidenschaft und Herzblut: Das zeichnet die drei Bands aus, die in die Endausscheidung beim Musikcontest Landwirtschaft rockt gekommen sind. Landwirtschaft rockt ist ein neuer Musik- und Event-Wettbewerb, der im vergangenen Jahr erstmals ausgeschrieben wurde und jetzt so richtig Fahrt aufnimmt. „Zeig uns, warum das Leben auf dem Land rockt!“ hatte Henning Wehland, als Frontmann der H-Blockx bekannt und jetzt solo unterwegs, die Nachwuchstalente aufgefordert. Und so hatte die Jury die Qual der Wahl aus über 80 Einsendungen. Gewonnen haben drei Bands, die allesamt in bester Manier Rockmusik machen.
> Da sind die fünf jungen Musiker der Band 7 miles aus Albersloh im Münsterland. Von den vier Jungs und Sängerin Alina Schaaf, für die Musik neben Ausbildung und Studium Hauptsache ist, sagt die Jury: „Das sind die Rohdiamanten, in denen ganz viel Potenzial steckt.“ Rock, Pop, Jazz, auch ausgewählter Rap interessiert sie. Die Band existiert im Kern schon seit einigen Jahren, seit etwas mehr als einem Jahr treten die jungen Musiker auch mit eigenen Songs auf. Im Wettbewerb konnten sie sich mit dem Song Grey Walls unter den Top 3 platzieren.
> Voten kann das Publikum jetzt auch für Rising Insane: Die fünf Bandmitglieder aus Schierbrok im niedersächsischen Landkreis Wesermarsch gehen mit den eigenen Musikstücken auf Tour und feiern begeistert auf Festivals wie Wacken. Sie haben die Jury mit ihrem Song New Day überzeugt. „Spannend, wie sich der Metal-Song während des Spielens entwickelt!“ Richtig was zum Abfeiern – so was kommt vom Land!
> Alex Panter und Band sind die Dritten im Bunde, für die jetzt abgestimmt werden kann. Alex Panter ist das Alter Ego von Axel Potthoff. Er frönt zwei Leidenschaften: Er züchtet im oberbergischen Marienheide Highland-Rinder und verkauft das Fleisch direkt ab Hof. Und er macht schon lange Musik, seit 2012 mit eigenen Songs und Profimusikern. 2013 erschien das erste Album – seitdem touren Alex Panter und Band durch Deutschland. All Over Again heißt der Song, der im Wettbewerb steht und für den die Musikfans jetzt voten können. Die Jury war auch hier beeindruckt: „Das ist so ein Urtyp! Highlands, Gummistiefel und ein mega-interessantes Duett mit einer sehr tiefen, männlichen Stimme und einer glockenklaren weiblichen!“
Wie letztlich die Platzierung aussieht, entscheiden jetzt die Musikfans, die selbst auch attraktive Preise gewinnen können. Die Voting-Phase geht bis zum 30. April. Und dann gibt es für die erstplatzierte Band das große Finale am 15. Juni 2019 auf dem Flugplatz Borkenberge bei Lüdinghausen: Dort nämlich tritt die Gewinner-Band bei der großen Jubiläumsveranstaltung zu 175 Jahre Wochenblatt auf. Ein Preisgeld ist den drei besten Bands schon jetzt sicher.
496 Wörter, 3.222 Zeichen (inkl. Leerzeichen)
Weitere Informationen
Details zum neuen Musik Contests ‚Landwirtschaft rockt‘ und natürlich die Songs der drei besten Bands gibt es unter https://www.landwirtschaftrockt.de/. Infos zu den erstplatzierten Bands finden Sie ebenfalls im Netz:
https://www.risinginsane.de
www.alexpanter.com
https://www.facebook.com/7MilesOfficial

Veröffentlicht von:

Redaktionsbüro Richard

Mühlenstraße 8
48317 Drensteinfurt
DE
Telefon: 02508 993734
Homepage: https://www.redaktionsbuero-richard.de

Ansprechpartner(in):
Redaktionsbüro Richard
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Das Redaktionsbüro Richard in Drensteinfurt bietet diverse Pressedienstleistungen - journalistische Artikel, Pressemeldungen, Presseverteiler sowie Fotografie - für unterschiedliche Auftraggeber: Verlage, Verbände, Messen und Unternehmen. Schwerpunkte der Arbeit: Landwirtschaft, Gesundheit und Ernährung

Inhaberin ist die Fachjournalistin Dipl. Ing. Luise Richard.

Informationen sind erhältlich bei:

Luise Richard

Mühlenstraße 8, 48317 Drensteinfurt, Tel. 02508 993734, info@redaktionsbuero-richard.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: