Netzwerkmanagementsoftware steigert Interoperabilität und Skalierbarkeit

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 08.06.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Das neueste Softwareupdates für Moxas industrielle Netzwerkverwaltungssoftware MXview ermöglicht nun die einfache Integration in IT- und OT-Systeme und die Verwaltung großer Netzwerke an mehreren Standorten. Darüber hinaus verfügt MXview über eine benutzerfreundliche Oberfläche, mit der sich der Netzwerkstatus schnell und bequem einsehen lässt.

Einfache Integration in IT- und OT-Systeme

MXview unterstützt ein Web-Widget mit einer URL, über die Benutzer MXview in SCADA-Systeme und andere webbasierte Anwendungen integrieren können. Neben der Integration von MXview in OT-Anwendungen unterstützt MXview jetzt auch die RESTful-API, die IT-Ingenieuren mehr Möglichkeiten bietet, ihre industriellen Netzwerke über ein eigenes Dashboard zu verwalten und zu steuern, um den Wartungsaufwand zu reduzieren.

Unterstützt die Verwaltung mehrerer Standorte

MXview bietet jetzt einen zentralen Überwachungsansatz für bis zu 10 verschiedene Standorte mit maximal 2.000 Netzwerkgeräten pro Standort. "MXview ist ein skalierbares Netzwerkmanagement-Tool, das entwickelt wurde, um den wachsenden Anforderungen des IIoT für industrielle Netzwerke gerecht zu werden", so Theo Lai, Produktmanager bei Moxa.

Anwenderfreundliches Bedienfeld

Um die Netzwerkverwaltung zu vereinfachen, können Anwender mit MXview die benötigten Informationen über das Hauptsteuerungs-Dashboard abrufen. "Wir haben die neueste Version von MXview mit zwei Zielen entwickelt: Um die Netzwerkverwaltung zu vereinfachen und sicherzustellen, dass die Software einfach zu verwenden ist", erläutert Theo Lai. MXview bietet ein einseitiges Dashboard, mit dem Benutzer den Status des Netzwerks schnell überprüfen können, und verwendet ein webbasiertes Softwaredesign, mit dem Geräte in industriellen Netzwerken über einen Webbrowser überwacht werden können. Darüber hinaus unterstützt die Benutzeroberfläche von MXview sechs Sprachen, darunter Englisch, vereinfachtes und traditionelles Chinesisch, Französisch, Deutsch und Japanisch.

Funktionen der Netzwerkmanagementsoftware

Einfache Integration in Anwendungen von Drittanbietern mit einem Web-Widget und einer RESTful-API-Schnittstelle.
Zentrale Verwaltung der Geräteüberwachung, Konfigurationen und Firmware für 10 verschiedene Standorte mit bis zu 20.000 Geräten.
Über das Netzwerk-Dashboard lässt sich der Netzwerkstatus bequem überprüfen.
Erkennt und visualisiert Netzwerkgeräte und physische Verbindungen automatisch.
Mehrere Optionen für Ereignisse und Benachrichtigungen mit selbst definierten Schwellenwerten und Dauern.

Die kostenlose Version von MXview kann auf Moxas Internetseite heruntergeladen werden:
http://event.moxa.com/spotlight/industrial-ethernet/download-mxview-new/index.htm

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Moxa Europe GmbH

Einsteinstraße 7
85716 Unterschleißheim
Deutschland
Telefon: 089/37003990
Homepage: www.moxa.com

Ansprechpartner(in):
Silke Boysen-Korya
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Moxa bietet ein lückenloses Spektrum von Qualitätsprodukten für industrielle Netzwerk-, Computer- und Automationslösungen und unterhält ein Distributions- und Servicenetz für Kunden in mehr als 70 Ländern. Moxas Produkte haben bereits weltweit über 30 Millionen Geräte für Anwendungen verschiedenster Branchen miteinander verbunden. Dazu zählen die Fabrikautomation, die intelligente Vernetzung von Schienenfahrzeugen, intelligente Stromnetze und Transportsysteme, die Öl- und Gasindustrie, die Marinetechnik und der Bergbau.

Informationen sind erhältlich bei:

2beecomm
Theodor-Heuss-Straße 51-61
61118 Bad Vilbel
sonja.schleif@2beecomm.de
069/40951741
www.2beecomm.de
Themenverwandte Pressemitteilungen: