15.Juni 2019: Nachwuchsshow „Tomate Rockt! … 50 Jahre nach Woodstock“ in der WABE

15.Juni 2019: Nachwuchsshow „Tomate Rockt! … 50 Jahre nach Woodstock“ in der WABE

Ein halbes Jahrhundert nach den legendären „Three Days of Peace and Music“ ist das Thema Ökologie und der Gedanke einer friedlichen Revolution bei Jugendlichen aktueller denn je. „Tomate Rockt!“ lässt das Lebensgefühl des „Peace, Love & Happiness“ wieder aufleben und transportiert es in unsere heutige Zeit. Bereits zum 9. Mal bietet das Rockfestival jungen Talenten ab 8 Jahren die Möglichkeit, in Festivalatmosphäre vor großem Publikum zu performen. Erneut öffnet dafür die WABE im Herzen des Prenzlauer Bergs in der Danziger Straße 101 ihre Tore.

Ab 18 Uhr werden bis in die Abendstunden Solo- und Band- formationen die Bühne rocken. 120 junge Sänger*innen und Musiker*innen werden dabei ihre Starqualitäten unter Beweis stellen.

Kooperation mit Heinrich-Schliemann- und Max-Planck-Gymnasium

In diesem Jahr freuen wir uns, neben der erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Heinrich- Schliemann-Gymnasium, auch das Max-Planck-Gymnasium als einen weiteren Kooperations- partner mit ins Boot geholt zu haben. Für die Schüler*innen wird es also erneut die Möglichkeit geben, Bands und Solo-Acts im Rahmen des Programms zu präsentieren.

„Tomate Rockt!“ – Das Rockfestival für Kinder und Jugendliche

Mittlerweile konnte sich „Tomate Rockt!“ als größtes Nachwuchsfestival einer Musikschule im Bereich Rock & Pop etablieren und erfreut sich immer größeren Zulaufs. „Tomate Rockt!“ bringt junge Musiker*innen vom Unterricht in die Probekeller, um sie für die großen Festivalbühnen fit zu machen. Seit 2011 bietet das Festival jährlich über 200 Kindern und Jugendlichen die Chance, sich als Bühnenmusiker*innen vor einem immer größer werdenden Publikum zu präsentieren.

Das tollste für mich ist zu sehen, dass nach monatelangem Üben und Vorbereiten mit dem ent- scheidenden Schritt ins Scheinwerferlicht aus Kindern selbstbewusste und souveräne Bühnenmu- siker*innen werden“, so Adrian Kroß, Leiter der Musikschule tomatenklang. Besonders die Nach- wuchsförderung liegt ihm und seinem Lehrer*innen-Team am Herzen. Das Format von „Tomate rockt!“ soll deshalb langfristig als berlinweite Plattform und als Nachwuchsfestival für junge Talen- te etabliert werden.

„Tomate Rockt!“ findet statt mit der freundlichen Unterstützung der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin (jsfb).

page1image23373360

Eintrittspreise:

Schüler*innen und Studierende: 4,00 Euro

Erwachsene ab 18 Jahre: 16,00 Euro

Wir freuen uns über Spenden für unseren Sozialfonds.

Tickets sind erhältlich unter: tickets@tomatenklang.de

Was: „Tomate Rockt … 50 Jahre nach Woodstock“

Wo: WABE Berlin, Danziger Str. 101, 10405 Berlin

Wann: 18:00 Uhr

Kontakt:

Nicola Hochkeppel
Presse & Ö
ffentlichkeitsarbeit. „Tomate Rockt!“

Kontakt: nicola@tomatenklang.de
Telefon: 030 / 23 47 12 59

Musikschule tomatenklang

Marienburger Str. 31 10405 Berlin

www.tomatenklang.de

www.facebook.com/tomaterockt

www.instagram.com/tomatenklang.berlin

Veröffentlicht von:

Musikschule Tomatenklang

Marienburger Straße 31
10405 Berlin
Deutschland
Telefon: 0178-1883694
Homepage: www.tomatenklang.de

Ansprechpartner(in):
Bettina Henningsen
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

In den letzten 15 Jahren machten rund 5.000 Schüler*innen ihre ersten musikalischen Schritte mit tomatenklang. 2016 feiert die Musikschule im Prenzlauer Berg ihr 15-jähriges Jubiläum. Alles begann, als Adrian eines Sonntag morgens immer noch mit Freunden und Musikern in einer Kneipe zusammen saß und beschloss nicht mehr alleine als Einzelkämpfer zu unterrichten. Der Name „tomatenklang“ war lustiger als „Musikmarie“ und als er nicht mehr lustig war, war er schon zu bekannt, um noch geändert zu werden.



Was mit zwei Räumen in der Marienburger Straße begann, findet heute in 40 Unterrichtsräumen über Berlin-Pankow verteilt statt. Was mit Gitarrenunterricht und Klavier begann, deckt heute die Spannbreite vom Symphonieorchester bis zur Rockband ab. Mit der gleichen Leidenschaft und Überzeugung. Gut, wir haben dazu gelernt und können neben Musikunterricht auch Konzerte organisieren und ein Café eröffnen. Aber die Improvisationskunst und die Liebe zur Musik bleibt. Deswegen finden wir auch für jede/n Schüler*in die passende Lehrer*in.



Informationen sind erhältlich bei:

Bettina Henningsen

bettina@tomatenklang.de
Themenverwandte Pressemitteilungen: