Online Prävention: Gesundheit per Mausklick

(Mynewsdesk) Eine moderne und für Teilnehmer zeitlich flexibel einzuteilende Online Prävention mit Videos, Übungen, Texten und persönlicher Kontaktmöglichkeit hat jetzt das Forschungs- und Präventionszentrum (FPZ GmbH) unter https://praevention.fpz.de gestartet. Die digitalen Präventionskurse sind von Ärzten und Therapeuten konzipiert worden und kosten zwischen knapp 70 und rund 80 Euro. Einige Lehrgänge sind nach § 20 SGB V über die Krankenkasse erstattungsfähig. Für einen Kurs konnten die Verantwortlichen Zehnkampflegende und Weltrekordler Jürgen Hingsen als Moderator und Coach verpflichten. Der weltweit bekannte Sportler blickt selbst auf eine sehr lange Muskulatur- und Rückenproblemhistorie zurück.

Hintergrund: Gesundheit ist vergänglich. Im Gegensatz zu früher verbringen Menschen ihre Zeit heute viel im Sitzen, etwa am Schreibtisch, in der Schule oder auf der Couch. Ersetzt wird die mangelnde Bewegung oftmals durch exzessives Sporttreiben und falsches Training. Solches ist jedoch für eine gesunde Muskulatur eher schädlich, kann zu Schmerzen und später sogar in die Chronifizierung führen. Wissenschaftlich erprobte Prävention unter ärztlicher bzw. therapeutischer Anleitung ist hier die wesentlich gesündere und damit bessere Wahl. Aus diesem Grund ist sie das A und O für all jene, die fit bleiben wollen. Leider haben viele Menschen entweder zu wenig Zeit, sich das notwendige Trainingswissen anzueignen bzw. fix terminierte Kurse zu besuchen oder aber schlichtweg keine Gelegenheit dazu. Genau für diese Zielgruppen hat FPZ, u. a. Anbieter der bundesweit anerkannten FPZ Therapie, jetzt die neuen Online Programme erstellt.

Professionelle Vorbeugung in den eigenen vier Wänden – die Kurse

Der von Jürgen Hingsen moderierte Präventionskurs trägt den passenden Namen FPZ ZehnKampf. Das Ganzkörper-Kräftigungstraining stärkt die körperliche und mentale Gesundheit. Der 10-wöchige Onlinekurs richtet sich an Menschen mit Bewegungsmangel, die nicht unter akuten Schmerzen leiden, Beschwerden vorbeugen und ihr Wohlbefinden stärken möchten.

Mit dem zweiten Kurs, der ZPP-zertifizierten und damit erstattungsfähigen Online Rückenschule, stärken Versicherte bequem, flexibel und effektiv ihren Rücken. In 10 Lektionen lernen sie, rückenfreundlich zu leben. Dazu gehören Workouts, Kraft- und Entspannungsübungen. Für nachhaltigen Erfolg wird Hintergrundwissen zur Entstehung von Schmerzen vermittelt. Tipps zu Gewohnheiten und Verhaltensweisen, die im Alltag die Rückengesundheit fördern, erleichtern die Umsetzung. Das Programm versteht der Anbieter als Hilfe zur Selbsthilfe.

Der dritte Kurs im aktuellen Programm ist ein Lehrgang des FPZ Kooperationspartners Selfapy. Der Kurs Chronische Schmerzen besteht aus 12 Wochenmodulen mit Videos, Übungen und Texten, die einen besseren Umgang mit Schmerzen ermöglichen. Das Programm fokussiert sich in erster Linie auf die psychologischen und sozialen Aspekte von chronischen Schmerzen und wurde durch Psychotherapeuten entwickelt. In regelmäßigen Übungen und Beispielen lernen Versicherte die Strategien zur Verarbeitung und zum Umgang mit Ihren Schmerzen kennen und wie Sie mit unangenehmen Gedanken und Gefühlen umgehen. Der Kurs ist ein CE-zertifiziertes Medizinprodukt und bietet psychologische Unterstützung durch eine Hotline, E-Mail-Möglichkeit und ein Online-Forum. Ohne weitere Kosten steht außerdem ein App-basiertes Schmerz-Tracking zur Auswahl.

Der vierte Kurs, das Schmerz ABC, widmet sich ganz dem Thema Schmerz: Warum gibt es Schmerz überhaupt? Ist tatsächlich immer etwas „kaputt“, nur weil man Schmerzen hat? Und wie kann man am besten mit Schmerz umgehen? In zehn Lektionen erfahren Teilnehmer alles rund um das Thema, das viele Menschen tagtäglich begleitet. Dabei deckt FPZ Mythen auf, an die auch viele Ärzte noch glauben, und zeigt neue, wissenschaftlich belegte Lösungsansätze auf. Aktiv gegen Schmerz – mit Wissen und Bewegung dem Schmerz begegnen und Zuversicht erlangen. Das Schmerz ABC begleitet Teilnehmer auf diesem Weg und hilft ihnen dabei, die eigene Gesundheit in die Hand zu nehmen und sich damit selbst zu helfen.

Portfolio der Online Prävention wächst stetig

Natürlich stellt das hier vorgestellte Kurs Quartett lediglich den Anfang der Plattform dar. Die Online Prävention wird sukzessiv erweitert. In Kürze folgen z. B. Kurse zu den Themen Osteoporose, Inkontinenz, Arthrose und Sturzprophylaxe. Ärzte, Therapeuten und Krankenkassen, die die FPZ Online Produkte als Chance für ihre Patienten bzw. Versicherten und als zukunftsträchtige Erweiterung ihres eigenen Portfolios erkennen, erhalten detaillierte Informationen unter praevention@fpz.de.

FPZ GmbH

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

-

Kieler Str. 11
45145 Essen
Deutschland
Telefon: 020150733455
Homepage: http://shortpr.com/4pre2u

Ansprechpartner(in):
Peter Laaks
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Zur Person/ Kontakt:



Aus der Laudatio für Prof. Dr. Spörer: "Lehren,
Organisieren, Kontakte knüpfen und dabei auch noch Spaß haben? Nicht jedem
gelingt das. Prof. Dr. Reinhard Spörer vom Campus Soest der FH Südwestfalen spielt
gekonnt auf dieser Tastatur. Er mischt überall mit, unterhält ein großes
Netzwerk und tanzt manchmal auch aus der Reihe, jedoch stets gepaart mit
vielen innovativen Ideen zur Motivation, Förderung und Vernetzung seiner
Studierenden in impulsgebenden und zum aktiven Tun animierenden
Veranstaltungen." Spörer lehrt seit 1995 in Soest. Auch wenn das Ende seiner Dienstzeit als Prof. am 1. April 2015 (kein Aprilscherz!) absehbar ist, generiert er weiter neue Ideen und setzt sie um. Bestes Beispiel dafür sind die gerade erst ins Leben gerufenen Karrieregesprächen am Kamin. Für die Zeit nach der Pensionierung sieht er seine Schwerpunkte in der verstärkten Mitarbeit im Netzwerk innovativer Bürgerinnen und Bürger NiBB und als Botschafter der KIT-Initiative (KIT = Verbreitung von Kreativität, Innovation, Technik). Und damit seine Musik mit Trompete, Posaune, Tuba, die Kontaktpflege, noch mehr längere Radtouren, Reisen und last but most important, seine Familie nicht zu kurz kommen, ist sicherlich auch in Zukunft ein ausgeklügelter Terminplan erforderlich.www.spoerer.info: www.spoerer.info/

Prof.
Dr.-Ing. Reinhard Spörer:



Hochschul-Campus Soest der Fachhochschule Südwestfalen



Lehrgebiet Konstruktionssystematik / Anlagentechnik



Lübecker Ring 2



59494 Soest



Telefon 02921 / 36 99 817

Mobil 0151 240 799 75



Fax 02921 / 378 301

Homepage www.spoerer.info: www.spoerer.info/



Email spoerer@fh-swf.de: mailto:spoerer@fh-swf.de



NiBB-Innovationspreis:



Das Netz innovativer Bürgerinnen und Bürger (NiBB) mit Sitz
in Mülheim an der Ruhr zeichnet seit der Gründung im Jahr 2000 jährlich
kompetente und innovative Personen mit dem undotierten Pokal aus, die sich auch
in der Gesellschaft engagieren. Preisträger waren bisher u.a. Prof. Dr. Hans
Küng und die Weltethosstiftung, Jean Pütz, Ranga Yogeshwar, Reinhard Wiesemann
(Unperfekthaus) und Biggi und Dr. Franz Alt. Das NiBB wurde von Dipl.-Ing.
Patent Ing. Hans-Georg Torkel mit dem Ziel gegründet, die zahlreichen nicht
organisierten, aber am Thema Innovationen interessierten Menschen zu vernetzen
und besonders herausragende Persönlichkeiten auszuzeichnen. www.NiBB.de: www.nibb.de/

Informationen sind erhältlich bei:

-
Peter Laaks
Kieler Str. 11

45145 Essen
-

E-Mail: redaktion@pressebuero-laaks.de
Homepage: http://
Telefon: 020150733455
Themenverwandte Pressemitteilungen: