Ausbildung Ayurveda-Ernährungs-Coach – Beruf mit Zukunft

Weitere Informationen zum Ayurveda-Ernährungs-Coach…In der Mitte des Lebens rumort es bei mancher Frau und bei manchem Mann. Der bisherige Beruf und das bisherige Leben werden hinterfragt. Fragen wie "Ist das alles?" kommen dann auf. Man könnte es Menopause nennen oder auch Midlifecrisis – das stimmt, aber nach Ayurveda steckt da viel mehr dahinter.

In dieser Zeit (45 + ) gehen wir von der Pitta-Lebensphase in die Vata-Lebensphase.
In der Pitta-Lebensphase ging es um Erfolg auf allen Ebenen: Beruf, Familie, Status u.v.m.
In der beginnenden Vata-Lebensphase geht es um "Sinn" im Beruf und im Leben. Wie oben beschrieben wird das häufig auch eine Reflexions-Zeit.
Manche Menschen sind mit dem, was bis zu dieser Zeit erreicht haben, zufrieden und machen einfach so weiter, vielleicht auch mit dem Ziel, bald pensioniert zu werden. Bei einigen beginnen in dieser Zeit dann auch die ersten körperlichen Wehwehchen wie Übergewicht, Bluthochdruck, Ödeme, Diabetes und vieles mehr.
Bei ganz vielen Menschen entsteht ein Gefühl von "Aufbruch". Sie wollen sich mit diesen Alterungsprozessen, wie es gerne bezeichnet wird, nicht zufriedengeben und das ist gut so. Aus ayurvedischer Sicht sind Alterungsprozesse insbesondere Verschlackung Prozesse! Die müssen nicht sein.
In dieser Zeit suchen ganz viele Menschen durch die Reflexion einen neuen und sinnerfüllteren Beruf – oft haben sie im alten Betrieb aufgrund von Stress und wenig Sinn schon längst innerlich gekündigt.
In die Ayurvedaschule im Rosenschloss kommen diese Menschen ganz oft an, um sich mit der ayurvedischen Gesundheitslehre zu beschäftigen – zum Seminar "Ayurveda Basics" und zu den Kochkursen. Sie wollen etwas tun für ihre Gesundheit.

Der Gesundheitsaspekt wird immer wichtiger – verspricht doch Ayurveda dem, der nach diesen Prinzipien lebt, ein langes, glückliches und gesundes Leben.
Wolfgang Neutzler, der Leiter der Ayurvedaschule: "Ja es ist möglich, im Ayurveda einen sinnerfüllten Beruf zu finden – doch das fängt meist damit an, dass man persönliche "Ayurveda-Erfahrungen" macht durch Bücher, vielleicht auch durch eine Ayurveda Kur und durch die oben bezeichneten Seminare.
Viele von den Menschen, welche die Grundkurse absolvieren entscheiden sich dann dazu, die Ausbildung "Ayurveda-Ernährungs-Coach" zu buchen, denn dieses Wissen ist für das persönliche Leben genauso wichtig wie für eine Neuausrichtung im Beruf.

Die Teilnehmer lernen die grundlegenden Aspekte der gesunden Ernährung – Ayurveda hat das individuellste und effektivste Gesundheitssystem, welches ich kenne.
Und sie erhalten das Basiswissen zur Seminargestaltung von Kochkursen, Workshops im Ayurveda, Abnehm- und Fastenkursen, für Vorträge u.v.m.

Als Bonus werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch in spezifischen Stoffwechselmessungen eingeführt, die einen schnellen Überblick über die momentane Gesundheitskraft des Menschen geben.

Auch Stimmen von Absolventen gibt es dort.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Ayurvedaschule im Rosenschloss

Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen / Donau
DE
Telefon: +4915751271025
Homepage: https://www.schule-fuer-ayurveda.de

Ansprechpartner(in):
Wolfgang Neutzler
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Schulleiter der Schule für Ayurveda Wolfgang Neutzler praktiziert seit 1985 als Heilpraktiker mit Schwerpunkt Ayurveda. Er ist als Autor, Co-Autor, Schulungsleiter sowie Privatdozent für Ayurveda tätig. 

Wolfgang Neutzler liegt es sehr am Herzen, das ganzheitliche Ayurveda Konzept Interessierten Laien und Menschen aus dem Gesundheitsbereich zu vermitteln.
In der Ayurvedaschule kann man

sich als Massage-Spezialist, in Ayurveda-Massagen, als Ayurveda-Ernährungsberater und als Ayurveda-Lifestyle-Coach ausbilden lassen.

Witer kann man KochkurseAyurveda-Ausbildungen, Ayurveda-Behandlungen durchführen und Kochkurse

Informationen sind erhältlich bei:

Ayurvedaschule im Rosenschloss
Schlachteggstr. 3

89423 Gundelfingen an der Donau

Themenverwandte Pressemitteilungen: