VDMplus hilft beim richtigen Musikmanagement

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 19.07.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Immer mehr Musikschaffende entscheiden sich für den Gang in die geschäftliche Selbstständigkeit. "Weil sie die realistischen Chancen für sich und ihren wirtschaftlichen Erfolg erkennen", beschreibt Klaus Quirini. "Aber Vorsicht: Es lauern Gefahren, die den finanziellen Erfolg bedrohen", mahnt der Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de).

Gesetze, Steuervorschriften, Verträge seien Stichworte, bei denen jede kreative Arbeit ende und ausschließlich geschäftliches Können gefragt sei, betont Udo Starkens, Generalmanager des VDMplus. "Selbstständige Musikschaffende müssen gute Geschäftsleute sein." Deshalb macht der Verband Deutscher Musikschaffender seine Mitglieder in der VDMplus-Akademie zu Profis in Sachen Musikmanagement.

"Wir rüsten die VDMplus-Mitglieder mit einem riesigen Nachschlagewerk aus, schulen sie wenn gewünscht in Fern- oder Vorort-Seminaren, stellen ihnen mehr als 200 Musterverträge zur Verfügung und sind beim Ausfüllen behilflich, klären über alle Zusammenhänge rund um das Musikbusiness auf und beraten die Musikmacher individuell", zählt Klaus Quirini Service-Leistungen des starken Branchenverbands auf.

Optimales Musikmanagement sei für alle Musikschaffenden enorm wichtig – vor allem, weil viele Musikmacher in mehreren Funktionen tätig sind, sagt Udo Starkens: "Es gibt Künstler, die zugleich Interpret, Textdichter und Komponist sind. Manche produzieren ihre Musik selber. Produzenten betreiben ein Tonstudio oder sind Inhaber von eigenen Labeln und Musikverlagen. Bands übernehmen ihr Management und den Vertrieb ihrer Tonträger." Die Liste mit möglichen und vorkommenden Kombinationen ließe sich noch weit verlängern.

"Die ohnehin komplexe Musikbranche kann für selbstständige Musikschaffende schnell noch komplizierter werden. Wer mit Musik dauerhaft Geld verdienen will, der muss den Überblick behalten über alle kreativen, rechtlichen und geschäftlichen Zusammenhänge in der weit verzweigten Musikbranche", erklärt Quirini, dass der VDMplus seit 45 Jahren der zuverlässige Partner für Musikschaffende aller Art ist.

Infos zum VDMplus erhalten Interessierte über die Webseite oder über Facebook.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)

Josefsallee 12
52078 Aachen
Deutschland
Telefon: 0241 9209277
Homepage: www.VDMplus.de

Ansprechpartner(in):
Helga Quirini
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Der Verband Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Komponisten, Textdichtern, Produzenten, Musikern, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Managern und Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender. Mit der Hilfe des VDM kann jeder Musik weltweit verkaufen, einen Musikverlag oder ein Label gründen und lernt das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Der totale Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche wird Ihnen gewährt.

Informationen sind erhältlich bei:

Verband Deutscher Musikschaffender (VDM) - Presseabteilung
Klaus Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
k.quirini@VDMplus.de
0241 9209277
www.VDMplus.de
Themenverwandte Pressemitteilungen: