Radiologische Maximalversorgung am neuen Standort “Am Hofgarten”

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 29.07.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

– Gegen Angst und für maximalen Komfort – Bildgebung mit audiovisueller Animation
– MRT und Mammografie mit ersten Ausführungen ihrer Art in NRW
– Neunter Standort des Röntgeninstituts verbessert Diagnostikangebot in Düsseldorf
– Erstklassige Versorgung auf 450 qm EG-Fläche mitten in Düsseldorf

Düsseldorf, 13. Juni 2019 – Erstklassige Fachärzte mit ausgewiesener Expertise, modernste Technologien für radiologische Maximalversorgung und ein individueller, patientenzentrierter Ansatz, der den Unterschied macht – seit seiner Gründung vor mehr als 40 Jahren hat das Röntgeninstitut Düsseldorf die bildgebende Diagnostik in Nordrhein-Westfalen und der Metropolregion Düsseldorf entscheidend mitgeprägt. Mit seinem neunten Standort "Am Hofgarten", im Herzen der Landeshauptstadt, schreibt das Röntgeninstitut diese Geschichte nun fort und vereint modernste Diagnostik mit revolutionärem Erleben für den Patienten. Denn die 3-Tesla-MRT- und die Brustbildgebung neuester Generation ermöglichen nicht nur exakte, schnelle und komfortable Diagnostik mit bislang NRW-weit erstmalig zum Einsatz kommenden Geräten, sie bieten dank neuartiger audiovisueller Animation auch ein besonders angenehmes Erlebnis, das Patienten Angst und Unbehagen während der Untersuchung nehmen soll. Damit erweitert das Röntgeninstitut Düsseldorf sein diagnostisches Angebot in der Landeshauptstadt, reduziert für Patientinnen und Patienten die Wartezeit und ermöglicht Untersuchungen in angenehmem Ambiente.

Kompetent und menschlich – getreu seinem Leitmotiv bietet das Röntgeninstitut Düsseldorf seinen Patienten von jeher ambulante, stationäre und Notfalldiagnostik in Düsseldorf, Ratingen und Neuss. Mehr als 20 erfahrene Fachärztinnen und Fachärzte mit hoher medizinischer Qualifikation vereinen dabei eine breite Expertise in allen relevanten Bereichen moderner radiologischer und nuklearmedizinischer Diagnostik.

Erstklassige Befundung und angenehmes Patientenerlebnis
Mit seinem neunten Standort – im Herzen der Düsseldorfer Innenstadt am Hofgarten – möchte das Röntgeninstitut nun das Angebot moderner Hightechdiagnostik in zentraler Lage erweitern – und das Ganze mit einem Maximum an Komfort für den Patienten. Standortleiter PD Dr. med. Philipp Heusch, die Partner des Röntgeninstituts PD Dr. med. Alexander Stork und PD Dr. med. Jörn Kemper sowie Dr. med. Dietmar F. Seitz betreuen dabei Patientinnen und Patienten vor Ort. Dr. med. Philipp Heusch: "MRT-Untersuchungen und Mammografien werden von vielen Patienten als unangenehm und beklemmend empfunden – aufgrund der Enge des Patiententunnels im MRT, der Lärmkulisse oder der notwendigen Kompression der Brust bei der Mammografie. Oftmals suchen Angstpatienten deshalb aktiv nach sogenannten offenen MRT. Diese haben trotz ihres vermeintlichen Komforts aufgrund ihrer nur geringen magnetischen Feldstärke aber erhebliche Nachteile in der Bildqualität und damit in der diagnostischen Genauigkeit. Diese Lücke zwischen diagnostischem Anspruch und Patientenkomfort möchten wir an unserem neuen Standort nun schließen und Patienten beides bieten: erstklassige, genaue Befunde und ein besonders angenehmes Patientenerlebnis."

Erste Geräte dieser Art in NRW
Herzstücke des neuen Standorts sind ein 3-Tesla-High-End-MRT – Philips Ingenia Elition 3.0T X – und eine neuartige 3-D-Mammografieeinheit von GE mit jeweils besonderer Erlebniswelt. PD Dr. med. Philipp Heusch: "Unser Institut ist das erste, das dieses neue 3-Tesla-MRT-Gerät in NRW zum Einsatz bringt. Neben höchster Bildqualität und Bildverarbeitung mit Compressed-Sense-Technologie für beschleunigte MRT-Diagnostik und weitem Patiententunnel mit 70 cm Durchmesser zeichnen sich verwendete Gerätschaften zudem durch audiovisuelle Technologien aus, die die Untersuchungen komfortabler werden lassen, Angst reduzieren und den Patienten während der Aufnahmen per Videotechnik in individuelle Landschaftsszenarien und Erlebniswelten abtauchen lassen." Dabei ist diese Technik alles andere als "Spielerei". PD Dr. Heusch weiter: "Stress und Angst des Patienten können den Untersuchungsprozess aufgrund von Faktoren wie erhöhtem Puls, schnellerer Atmung und Unruhe stören und die Diagnostik somit negativ beeinträchtigen. Auch wenn wir hier von Nuancen sprechen, können diese zum Teil einen Unterschied machen."

Ganzheitliches Spektrum moderner MRT
Auch am neuen Standort spannt das Röntgeninstitut den gesamten Bogen moderner Magnetresonanztomografie auf: Dieser reicht von allgemeinen Fragestellungen bis hin zur Spezialdiagnostik in der Sportmedizin, Neurologie und Onkologie. Auch die Herz- und Gefäßbildgebung, Urologie bis hin zur Ganzkörperbildgebung sind hier im Fokus. Moderne Frauenbildgebung und Männerdiagnostik ergänzen das Portfolio. Dazu zählen unter anderem die 3-D-Mammografie inkl. Tomosynthese, hochauflösender 3D-Mamma-Ultraschall mit Elastografie und die MRT des weiblichen Beckens ebenso wie multiparametrische Prostata-MRT beim Mann. Das Ärzteteam vor Ort ist dabei für den interdisziplinären Austausch in Echtzeit mit den hoch spezialisierten Kollegen der anderen acht Standorte online verbunden, um zu jedem Zeitpunkt eine bestmögliche Befundung zu gewährleisten.

Versinnbildlichung der Röntgeninstitut-Philosophie
Mit dem neuen Institut "Am Hofgarten" in der Jacobistraße 1 geht das Institut zugleich einen weiteren Schritt auf dem Weg, die Bedürfnisse des Patienten kompromisslos in den Mittelpunkt zu stellen. PD Dr. med. Jörn Kemper, Facharzt für Diagnostische Radiologie und geschäftsführender Partner des Röntgeninstituts Düsseldorf: "Unser Fokus am neuen Standort ist die Symbiose aus hochmoderner Technologie und einer starken Ausrichtung auf den Patienten als Menschen. Darunter verstehen wir, sich Zeit zu nehmen und den Patienten individuell zu betreuen und Vertrauen zu schaffen." Auf 450 qm Gesamtfläche bietet der neue Standort deshalb auch ein zeitloses Ambiente jenseits gewohnter Praxisatmosphäre sowie Barrierefreiheit und die Annehmlichkeiten der Innenstadtlage mit sehr guter Verkehrsanbindung.

Die offizielle Eröffnung des Standorts findet am 17. Juni statt. Weitere Informationen sind auch online unter www.roentgeninstitut-am-hofgarten.de abrufbar.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Röntgeninstitut am Hofgarten

Jacobistraße 1
40211 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 (0) 611 39539-22
Homepage: https://roentgeninstitut-am-hofgarten.de/

Ansprechpartner(in):
Caroline Wittemann
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über das Röntgeninstitut Düsseldorf:
Mit insgesamt neun Standorten in Düsseldorf, Ratingen und Neuss und einem Team von mehr als 20 Fachärzten gehört das Röntgeninstitut Düsseldorf zu den größten und renommiertesten radiologischen Zentren in Nordrhein-Westfalen. Vor mehr als 40 Jahren gegründet, hat das Institut die radiologische Diagnostik in der Metropolregion Düsseldorf maßgeblich geprägt und Innovationen vorangetrieben. Erstklassige Fachärzte mit langjähriger klinischer und wissenschaftlicher Erfahrung in Verbindung mit der besten am Markt verfügbaren technologischen Ausstattung garantieren Patientinnen und Patienten modernste Diagnostik und eine zügige Befundung für zuweisende Ärzte. Gemäß dem Leitbild "Kompetent und menschlich" stellt das Team die Bedürfnisse des Patienten dabei stets in den Vordergrund. Eine schnelle Terminierung, angenehmes Ambiente an allen Standorten und zertifizierte Prozesse und Leistungen runden das Profil ab.

Informationen sind erhältlich bei:

Deutscher Pressestern
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
c.wittemann@public-star.de
+49 (0) 611 39539-22
http://www.public-star.de
Themenverwandte Pressemitteilungen: