Premiumfisch und Seafood aus Galizien: Frischeparadies erweitert QSFP-Produktpalette

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 10.08.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

 

Für die Premiummarke QSFP, Qualitätssiegel Frischeparadies, kommen nur handverlesene Produkte in Frage, die sich durch lückenlose Rückverfolgbarkeit, strenge Qualitätskontrollen, schonende Verarbeitung und Nachhaltigkeit auszeichnen. Ab sofort erweitert Frischeparadies das exklusive Sortiment um acht Fisch- und Meeresfrüchtearten aus Galizien, allesamt aus traditionellem und handwerklichem Fischfang.

 

Frankfurt, Juni 2019. Maximal sechs Stunden sind die kleinen Boote unterwegs, bei Wind und Wetter, um einen bestandsschonenden Fischfang und absolute Frische zu garantieren. Die Routen der Fischer erstrecken sich entlang der galizischen Küste bis nach Asturien, hinein ins kantabrische Meer. „Fisch und Meeresfrüchte sind für die Galizier seit jeher Grundnahrungsmittel, daher sind Frische und Qualität quasi selbstverständlich. Sogar die europäische Muschelzucht hat ihren Ursprung in dieser Region“, erklärt Christian Horaczek, Mitglied der Geschäftsführung bei Frischeparadies. „Wir sind froh, einen Partner vor Ort gefunden zu haben, der unseren hohen Ansprüchen bezüglich Qualität, umgehender Verarbeitung und sicheren Versands gerecht wird. Zurzeit erhalten wir die Premiumware aus Galizien zweimal die Woche“, ergänzt Horaczek.

 

Die Vielfalt der Region und die harte Arbeit der Fischer

 

Prächtige Meerbarben, aromatische Seehechte, die in Spanien gerne in Pfannengerichten verwendet werden, vielseitig zuzubereitende Zahnbrassen, der beliebte Allrounder Wolfsbarsch, silberglänzende Dorade Royale oder die geschätzte Spezialität St. Pierre, das Frischeparadies bietet all diese Fische tagesfrisch an. Dabei scheuen die Fischer keine Mühen, um den besten Fang an Land zu bringen. Unter besonders erschwerten und riskanten Bedingungen arbeiten die Sammler der Entenmuscheln, den sogenannten Percebes. Die Delikatessen, die nur an steilen Küsten und stark umspülten Felsen zu finden sind, können ausschließlich bei Niedrigwasser über eine kurze Zeitspanne am Tag geerntet werden. Nachts und bei starkem Seegang wäre die Ernte lebensgefährlich. Zusammen mit Miesmuscheln komplettieren die Entenmuscheln die Vielfalt der neuen Premiumware. „Wir sind mit der Qualität der neuen Produkte sehr zufrieden und schätzen besonders, dass sie aus traditionellem und handwerklichem Fischfang stammen. Das hilft nicht nur den Fischern vor Ort, sondern entspricht auch unseren Vorstellungen von einem verantwortungsvollen Umgang mit dem lokalen Fischbestand“, so Horaczek.

 

 

Einkaufen wie die Spitzenköche bei Frischeparadies: Anspruchsvolle Gastronomen und Privatkunden finden in jedem der elf stilvoll gestalteten Märkte in Deutschland und Österreich mehr als 12.000 Delikatessen. Lebensmittel aus nachhaltiger und ökologischer Produktion, die lückenlos bis zum Erzeuger zurückverfolgt werden können, zeichnet Frischeparadies mit dem Label QSFP aus, Qualitätssiegel Frischeparadies. Die Wurzeln von Frischeparadies reichen bis 1874 zurück, der langen Tradition folgend ist auch heute noch frischer Fisch die Kernkompetenz des Unternehmens. Alle Niederlassungen in Deutschland sowie in Innsbruck verfügen über ein Bistro. Über den Onlineshop www.frischeparadies-shop.de wird deutschlandweit versendet.

 

 

 

Pressekontakt:

 

Gourmet Connection GmbH

 

Giuseppina Grimaldi

 

Telefon: + 49 (0) 69 2578128-17

 

g.grimaldi@gourmet-connection.de

 

 

 

 

Themenverwandte Pressemitteilungen: