SENSOR + TEST 2019: Unitronic stellt umfangreichen Sensorik-Use-Case für Füllstandsmessungen vor

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 17.08.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

 

Entwicklungsdienstleister zeigt wie Ultraschallsensoren von Audiowell die Entsorgungswirtschaft intelligent machen

 

Düsseldorf, im Juni 2019 – Die Unitronic GmbH, Entwicklungsdienstleister aus Düsseldorf und Mitglied des schwedischen Technologiekonzerns Lagercrantz Group AB, stellt auf der diesjährigen SENSOR + TEST 2019 am Stand 559, Halle 1, das Ultraschall-Distanzmessmodul UM0090 von Audiowell Electronics vor. Im Rahmen eines Anwendungsbeispiels wird anschaulich demonstriert, wie der Füllstand eines Müll-Behälters vom Sensor automatisch erfasst wird und die Daten mittels eines LoRa-Netzwerkes in ein Cloudsystem übertragen werden.

 

„Wir möchten mithilfe des Use-Cases unsere Lösungskompetenz und Dienstleistungen im Sensor2Cloud-Umfeld unter anderem im Bereich von LoRa- oder auch NarrowBand-IoT-Projekten demonstrieren und stehen für jegliche Fragen zu diesen Themen auf der Messe zur Verfügung. Gerne beraten wir Interessenten auch bei ihren individuellen Problemstellungen und unterstützen sie mit unserer Expertise bei der Realisierung ihrer Anwendung“, so Michael Haenel, Leiter Entwicklung und IoT/M2M Kommunikation bei Unitronic.

 

Fortschrittliche Signalverarbeitungstechnik

Das Modul UMM0090 misst das Zeitintervall zwischen dem Senden der Ultraschallimpulse und dem Empfangen des Echos, um den Abstand zu nahegelegenen Objekten zu bestimmen. Der Abstandswert wird durch die Pulsweite der Ausgangssignale angezeigt. „In dem Audiowell-Modul wird eine fortschrittliche Signalverarbeitungstechnik eingesetzt, um die Messzuverlässigkeit und die Entstörbarkeit zu erhöhen“, erklärt Eduard Schäfer, Leiter der Sensorabteilung bei Unitronic.

 

Von der Robotik, über Container bis zu Drohnen

Anhand einer beispielhaften Füllstandsmessung werden auf der Messe die Möglichkeiten und Vorteile des Sensormoduls verdeutlicht. Die gemessenen Daten werden mittels eines LoRa-Netzwerkes energiesparend über große Reichweiten in die Cloud übertragen und die gemessenen Füllstände anschließend grafisch auf einem Bildschirm dargestellt. Die Ergebnisse lassen sich dann beispielsweise für eine bedarfsgerechte Entleerung bzw. begrenzte Befüllung von Containern nutzen. Anwendungen für dieses Sensormodul finden sich unter anderem in der Robotik, der intelligenten Straßenbeleuchtung, dem intelligenten Müllcontainer (-tonne), bei Drohnen und vielen weiteren ‚smarten‘ Geräten.

 

 

Über Unitronic

Die 1969 gegründete Unitronic GmbH ist seit 2002 Mitglied des schwedischen Technologiekonzerns Lagercrantz. Der Konzern besteht aus rund 40 Unternehmen, welche in sieben Ländern in Europa, China und den USA aktiv sind und beschäftigt über 1.200 Mitarbeiter. Die Geschäftsbereiche sind in die Segmente Elektronik, Mechatronik, Kommunikation und Nischenprodukte aufgegliedert. Alle Operationen werden dezentral durchgeführt, sodass jede Tochtergesellschaft unabhängig vom Konzern agieren kann. Unitronic hat sich zum Ziel gesetzt, Kunden im deutschsprachigen Raum durch kompetenten Design-In- und Aftersales-Support aktiv und herstellerübergreifend bei der Auswahl und Implementation neuester Technologien zu unterstützen. Das Portfolio umfasst innovative IoT- und M2M-Lösungen, Produktentwicklungen im Bereich der Sensorik und Gassensorik sowie individuelle Entwicklungsdienstleistungen. Abgerundet wird das Portfolio durch Distributoren-Verträge mit führenden Herstellern aus den Bereichen Halbleiter, Sensoren und Module für Telematik, Telemetrie, RFID, Navigation, Connectivity sowie Kabelverbindungen und Werkzeuge. Somit garantiert Unitronic für eine größtmögliche Auswahl der für die jeweilige Kundenapplikation am besten geeignete Lösung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.unitronic.de

 

Pressekontakt:

Unitronic GmbH

Eduard Schäfer

Leiter Abteilung Sensoren

Tel. +49- 211 9511 171

 eduard.schaefer@unitronic.de

 

 

PROFIL MARKETING OHG

Martin Farjah

Public Relations

Humboldtstr. 21

D-38106 Braunschweig

Tel.: +49-531-387 33 22

Fax: +49-531-387 33 44

m.farjah@profil-marketing.com

Themenverwandte Pressemitteilungen: