PROJECT Investment Gruppe über das nötige Budget zum Hauskauf

Wie finanziert man das Eigenheim? Und welches Budget sollte man einplanen?

Bamberg, 08.07.2019. Die Immobilienexperten der PROJECT Investment Gruppe aus Bamberg beschäftigen sich diese Woche mit dem Thema Budget für den Hauskauf. „Das zur Verfügung stehende Budget hat einen erheblichen Einfluss darauf, was für eine und vor allem wo man sich eine Immobilie realistisch gesehen leisten kann“, so die PROJECT Investment Gruppe. „Das Eigenheim ist verständlicherweise ein Traum, den sich viele Deutsche erfüllen wollen. Zumal angesichts des Immobilienbooms und den anhaltend niedrigen Zinsen jeder ein Stück vom Kuchen abhaben möchte. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass man seine finanzielle Situation im Vorfeld realistisch einschätzen muss. Im Idealfall ist natürlich schon etwas Eigenkapital vorhanden“, betont die PROJECT Investment Gruppe außerdem.

Wie teuer die Immobilie im Endeffekt sein wird, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. „Künftige Immobilienbesitzer sollten zunächst kalkulieren, in welcher Höhe sie monatliche Ratenzahlungen vereinbaren können. Vergessen sollte man nicht, dass auch im Eigenheim Betriebskosten fällig werden. Hier sollte man sich an der Wohnfläche orientieren. Als kleine Faustregelt gilt, dass das vorhandene Eigenkapital zumindest die Kaufnebenkosten abdecken sollte. Dies beinhaltet Maklerkosten, Grunderwerbsteuer und Notargebühren. Eigenkapital anzusparen kann einige Zeit dauern, aber auch wenn es banal klingen mag: Man kann nicht früh genug anfangen, für die eigene Immobilie zu sparen“, so die PROJECT Investment Gruppe weiter.

Außerdem lohnt sich eine Finanzierung bis zum Rentenalter. Konkret bedeutet das eine kürzere Laufzeit bei einer höheren finanziellen Belastung auf die Monate verteilt. „Immobilienexperten und Banken raten in der Regel zu einer Kreditrate, welche nicht mehr als 40 Prozent des Nettoeinkommens ausmachen sollte, sodass die weiteren 60 Prozent für die Lebenshaltung, Reparaturen sowie neue Anschaffungen genutzt werden können. Dies ist allerdings wirklich nur ein Richtwert, der je nach individueller Situation und Immobilie variieren kann“, erklärt die PROJECT Investment Gruppe abschließend.

Weitere Informationen unter: https://www.project-investment.de

Die PROJECT Investment Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung, die Verwaltung und das Management von Kapitalanlagen im Bereich der Immobilienentwicklung. Seit 1995 beweist die Gruppe, dass es in jeder Marktsituation Erfolgs- und Stabilitätsstrategien mit Immobilien gibt und nutzt diese konsequent für ihre Investoren. Das rein eigenkapitalbasierte Produktportfolio umfasst die PROJECT Publikumsfondsreihe, sowie semi-professionelle und institutionelle Konzepte.

Veröffentlicht von:

PROJECT Investment Gruppe

Kirschäckerstraße 25
96052 Bamberg
DE
Telefon: 4995191790330
Homepage: http://www.project-investment.de

Ansprechpartner(in):
Christian Blank
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

 

Die PROJECT Investment Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung, die Verwaltung und das Management von Kapitalanlagen im Bereich der Immobilienentwicklung. Seit 1995 beweist die Gruppe, dass es in jeder Marktsituation Erfolgs- und Stabilitätsstrategien mit Immobilien gibt und nutzt diese konsequent für ihre Investoren. Das rein eigenkapitalbasierte Produktportfolio umfasst die PROJECT Publikumsfondsreihe, sowie semi-professionelle und institutionelle Konzepte.

 

Informationen sind erhältlich bei:

 

PROJECT Investment Gruppe
Kirschäckerstraße 25
96052 Bamberg
Pressesprecher: Christian Blank
Tel.: 0951.91 790-339
E-Mail: presse@project-investment.de
Internet: http://www.project-investment.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: