Mit dem Panzerdach gegen den Marder im Haus – Mardervergrämung die wirkt!

Der Marder schlägt zu.

Dies ist kein Filmtitel eines neuen Horrorstreifens, sondern Realität für tausende Menschen in ihren Häusern. Seit Wochen wird das Dach von einem nachtaktiven Räuber heimgesucht. An Schlaf ist da kaum zu denken, der Marder ist da! Was für ein Wunder, dass sich eine nachbarschaftliche Harmonie zwischen Mensch und Marder partout nicht einstellen will.

In Deutschland ist der Steinmarder fast flächendeckend vorhanden. Die Marderdichte nimmt bundesweit zu. Der Marder besiedelt mit Vorliebe alte Gebäude und Dachböden in ländlichen Gefilden mit Wald und natürlicher Umgebung. Aber nicht nur. Immer häufiger werden Wohnviertel in Großstädten als Lebensraum vom Steinmarder erkoren.
Darüber hinaus findet der Marder in Städten auch in der Winterzeit reichlich Futter, wenn in Wäldern und auf Feldern jahreszeitlich bedingt wenig Nahrung zu finden ist.
Der Steinmarder, der keinen Winterschlaf macht, benötigt daher in einer Stadt zum Überleben weniger Energie

Folgen durch den Einzug eines Marders in ein Wohnhaus

Marder können im Dachbereich Zerstörungen verursachen, die tausende Euro kosten. Marder graben Tunnelgänge durch die Dachisolierung. Auch Solaranlagen werden vom tierischen Untermieter außer Gefecht gesetzt. Hohe Reparaturkosten im Dachbereich durch Marderschäden sind die Regel.

Andererseits erhebliche gesundheitliche Risiken wie Schlaflosigkeit, die nicht selten mit psychischen Erkrankungen einhergehen. Hinzu kommen üble Gerüche und Verschmutzungen, da der Marder seine Toilette im Dachboden anlegt und Beute lagert.

Prävention und Abwehr

Ein Marder benötigt nur einen Durchschlupf von ca. 4 – 5 Zentimetern Durchmesser, um in den Dachbereich eines Hauses zu gelangen. Ein loser Dachziegel, ein verbogenes Dachblech oder ein Spalt im Dachüberstand sind einige von vielen für den Marder willkommene Eingänge.

Ein Haus mardersicher zu machen, ist Sache eines Fachmanns. Dieser muss sowohl eingehende Kenntnisse über die Lebensgewohnheiten von Mardern besitzen, als auch technisch ausgefeilte und ausgereifte Lösungen parat haben.

In der zweiten Hälfte der 1990er Jahre entwickelte Andreas Mielke das mardersichere Dach. 2001 erfolgte der Gebrauchsmusterantrag für das Panzerdach. Mit Panzerdach (um)gebaute Häuser sind tatsächlich marderdicht. Bereits mehrere hundert Häuser sind seit 2001 von Mielke und seiner Mannschaft mit einem Panzerdach versehen worden. Er verfügt bundesweit über Referenzen.

Der überwiegende Anteil besteht aus Umbauten, Häusern also, in denen der Marder bereits Einzug gehalten hat. In keines dieser Objekte kann je wieder ein Marder einziehen. Diese Häuser sind definitiv marderfrei … und bleiben es.

Die Firma Marder Mielke GmbH & CO.KG bietet eine lebenslange Gewährleistung – P HOCH2 – auf das Panzerdach.

Für alle Panzerdachkunden, besteht ab sofort die Option einer erweiterten Lebenslangen Gewährleistung!
Egal ob Alt oder Neukunde – Sicher ein Dachleben lang!

Mehr Informationen unter:
www.mardermielke.de

Tierfreund

Der Marder gehört zu unserer einheimischen Fauna und bereichert unseren gemeinsamen Lebensraum. Er ist putzig, ungefährlich und extrem menschenscheu. Es ist ein ganz seltener Glücksmoment, einem Marder in freier Wildbahn zu begegnen.

Und dann kommt die Firma Marder Mielke und vertreibt ihn aus dem Haus? Das ist kein Widerspruch. Zumal der Marder nicht vertrieben wird, sondern ihm mittels eines Durchschlupfes das Verlassen des Dachraumes ermöglicht wird. Ist der Marder aus dem Haus, wird der Eingang geschlossen. Die Firma Marder Mielke ist dabei ausgesprochen tierfreundlich. Bei ihren Maßnahmen, dem Panzerdach, kommt kein Tier zu Schaden. Der Marder kommt stets unversehrt raus, nur rein kommt er nicht mehr.

Als ausgewiesene Marderexperten (Fachbetrieb) hält man Fachvorträge über Marder und zur Marder-Problematik (z.B. Wildpark Eekholt). Marder Mielke ist ein gefragter Fachberater in Sachen Marder für Eigentümergesellschaften und wird als Sachkundige für Gerichtsverfahren bestellt.

Es ist nur konsequent, dass die Firma Marder Mielke mit dem Marderhilfsnetzwerk kooperiert, das verwaiste oder in Not geratene Marder versorgt und sie wieder auswildert. www.marderhilfsnetz.de/

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Marder Mielke GmbH & Co KG

Poststraße 22
24589 Nortorf
Deutschland
Telefon: 04392 400 00 92
Homepage: https://www.mardermielke.de

Ansprechpartner(in):
Andreas Mielke
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Die MarderMielke GmbH & Co. KG ist spezialisiert auf die Absicherung von Immobilien gegen das Eindringen von Mardern, Waschbären und anderen unerwünschten Tieren im Haus. Mit dem Panzerdach bietet das Unternehmen seit Jahren einen bewährten Schutz für Hausdächer.

Über Mielkes Tätigkeit der Marderabwehr wurde vielfach in der Presse (z.B. Kieler Nachrichten) und im Fernsehen (RTL, NDR) berichtet. (NDR 2016, Doku: Naturnah: Mensch Marder https://www.dailymotion.com/video/x3kvetu )

Informationen sind erhältlich bei:

Marder Mielke GmbH & Co KG
Herr Andreas Mielke
Poststraße 22
24589 Nortorf

fon ..: 04392 400 00 92
web ..: https://www.mardermielke.de
email : presse@mardermielke.de
Themenverwandte Pressemitteilungen: