Mit Private-LTE-Netzen werden Prozesse in der Logistik noch effizienter

In der Logistik geht es mehr denn je um Tempo und Sicherheit – ob in großen Häfen oder in Lagerhallen von mittelständischen Betrieben. Private LTE-Netze können hier für effizientere Prozesse und die robuste Vernetzung von Waren und Maschinen sorgen. 

Die großen Häfen dieser Welt machen vor, wie Digitalisierung schon heute funktioniert. Container finden automatisiert ihren Weg von einem Punkt zum anderen, die tonnenschwere Maschinerie läuft dabei leicht und reibungslos. Arbeiter verrichten hier kaum noch schwere körperliche Arbeit, stattdessen werden die Abläufe aus den Containerbrücken heraus gesteuert, die immer mehr das Bild in den weitläufigen Anlagen bestimmen. Mehr als 80 Prozent des weltweiten Warenhandels werden über den Schiffsverkehr verfrachtet, Tendenz steigend. 

Umso wichtiger ist es für die Betreiber, ihre Prozesse zu optimieren, um die Hafenzeit so weit wie möglich zu begrenzen und damit auch im weltweiten Wettbewerb weiter Schritt halten zu können. Im ‚Hafen 4.0’ geht es mehr denn je darum, die ankommende Ware noch schneller und gezielter weiter zu verteilen. Jeder noch so kleine Fehler ist hier von Bedeutung, denn Verzögerungen in der Lieferkette sind beispielsweise für die fertigende Industrie teuer und können im weiteren Produktionsprozess nur schwer wieder aufgefangen werden. 

Damit kritische Daten wie etwa die aktuelle Position eines Containers absolut zuverlässig weitergegeben und ausgewertet werden können, werden robuste Kommunikationsverbindungen benötigt. Denn diese Verbindungen müssen auch dort funktionieren, wo meterhohe Containerwände aus Metall den Empfang beeinträchtigen. Eine solche zuverlässige Lösung kann hier ein privates LTE-Netz schaffen, das für eine begrenzte Fläche eingerichtet werden kann und getrennt vom öffentlich verfügbaren Mobilfunknetz ist. Schon mit wenigen Basisstationen können hier Funkverbindungen aufgebaut werden, die je nach gewünschter Anwendung schnelle Reaktionszeiten und eine hohe Datenübertragung ermöglichen. So können auch Informationen von mehreren tausend Sensoren ermittelt und rasch weitergeleitet werden oder breitbandige Informationen wie Videos schnell ihren Weg zum Empfänger finden. 

Private LTE-Netze funken lokal begrenzt – ob innerhalb oder außerhalb von Gebäuden 

Die Auswertung dieser gesammelten Daten kann dann über digitale Plattformen erfolgen, wie der Nokia Digital Automation Cloud. Diese verknüpft ein breitbandiges mobiles Funknetz mit verschiedenen digitalen Applikationen für die Industrie 4.0. 

Im Hafenbereich können auf diese Cloud-Lösung so auch weitere Anwendungen aufgesetzt werden. Beispielsweise wird die Überwachung des Geländes aus der Luft oder die Vorab-Inspektion einer Frachtladung mit Drohnen möglich. Die eingesetzten Fluggeräte können dabei über das leicht skalierbare Cloud Computing System aus der Ferne angesteuert und aufgenommene Daten übertragen und optional ausgewertet werden. 

Ein privates LTE-Netz, das im Frequenzbereich von 3,7 GHz funkt, lässt sich jedoch nicht nur in der freien Fläche, sondern auch innerhalb von Lager- oder Maschinenhallen installieren. Somit können beispielsweise auch so genannte Autonomous Intelligent Vehicles über Private-LTE und die Digital Automation Cloud flexibel gesteuert werden und Daten liefern, auch wenn sie autonom ihren Weg durch eine Lagerhalle finden. Kommunikationsdienste wie Push-to-talk oder Push-to-Video sind ebenso möglich wie das schnelle Auffinden von Containern oder anders verpackten Waren über das Nokia High Accuracy Indoor Positioning System, das das genaue Tracking im Bereich von unter einem halben Meter ermöglicht. Die LTE-Lösung ist zudem sicher, da die Authentifizierung über SIM-Karten erfolgt und die gesammelten Daten ausschließlich lokal gespeichert werden.  

Ähnlich einfach wie bei einem Wi-Fi-Netz kann die hauseigene IT ein Private LTE-Netz einrichten. Voraussetzung dafür ist eine Lizenz der Bundesnetzagentur für die keine Auktion, sondern nur ein Antrag nötig ist, sowie das entsprechende Equipment, das Nokia anbietet. Damit sind Unternehmen dann auch schon gut aufgestellt für die kommende Mobilfunkgeneration 5G, denn die digitale Plattform kann nach und nach an den neuen Standard angepasst werden und ist schon heute ‚5G ready’. 

Bildunterschriften (Nokia Bildrechte nur in Verbindung mit diesem Artikel): 

Bildbeschriftung 1:Im Hafenbereich ist die Überwachung des Geländes aus der Luft oder die Vorab-Inspektion einer Frachtladung mit Drohnen möglich. 

Bildbeschriftung 2: Die aktuelle Position eines Containers muss zuverlässig weitergegeben und ausgewertet werden können. Dafür werden robuste Kommunikationsverbindungen benötigt. 

Bildbeschriftung 3: Ein privates LTE-Netz lässt sich nicht nur in der freien Fläche, sondern auch innerhalb von Lager- oder Maschinenhallen installieren um beispielsweise auch so genannte Autonomous Intelligent Vehicles zu betreiben. 

Über Nokia 

Wir entwickeln die Technologien für unsere vernetzte Welt. Nokia verfügt über das branchenweit einzige durchgängige Portfolio, von der Netzhardware über Software und Dienstleistungen bis hin zur Lizenzierung, das weltweit erhältlich ist. Zu unseren Kunden zählen Kommunikations-dienstleister, deren Netze weltweit rund 6,1 Milliarden Teilnehmer verbinden, sowie Unternehmen aus dem privaten und öffentlichen Sektor. Sie alle nutzen unsere Produkte, um produktiver zu werden und das Leben der Menschen zu bereichern. 

Mit unseren Entwicklungsteams, darunter die weltweit anerkannten Nokia Bell Labs, sind wir führend bei der Einführung von Ende-zu-Ende 5G-Netzen, die schnell und sicher sind und unser Leben, die Gesellschaft und Wirtschaft von Grund auf verändern können. Wir folgen höchsten ethischen Standards und schaffen Technologien, die sich durch gesellschaftlichen Nutzen, Qualität und Integrität auszeichnen. 

Kontakt: 
Bernhard Fuckert 
Pressesprecher 
Nokia 
E-Mail: bernhard.fuckert@nokia.com 
nokia.com 

 

Kettensprengen mit allumfassender Konnektivität:
https://www.youtube.com/watch?v=0UR6_4UuIy4

Nokia Digital Automation Cloud – Plug and Play: 
https://www.youtube.com/watch?v=bwiaXI2VxXc

Veröffentlicht von:

INS Industrial News Service

Iso Roobertinkatu, 20-22
00120 Helsinki
FI
Telefon: +35896120990
Homepage: https://www.ins.fi

Ansprechpartner(in):
INS
Herausgeber-Profil öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Industrial News Service - INS Oy / Ab               
Iso Roobertinkatu 20 - 22 Stora Robertsgatan
FI - 00120 HELSINKI HELSINGFORS                
Tel: +358 (0) 9 6120 990                                                  
services@ins.fi

Themenverwandte Pressemitteilungen: