Inkasso Kostenlos

Inkasso kostenlos? Gibt es das?

Die Antwort auf die Frage gibt es Inkasso Kostenlos? Ist ein klares ja/ein

Jeder Gläubiger einer berechtigten Forderung kann ein Inkasso kostenlos Anfragen bei der Beauftragung sieht dies wieder anders aus. Leistungsumfang und auch die Kosten des Inkassoservices können sehr unterschiedlich ausfallen. Im besten Falle ist die Inkassodienstleistung für den Gläubiger vollkommen kostenlos, da die Inkassogebühren vom Schuldner beigetrieben werden, anstatt das der Gläubiger in Vorleistung gehen muss. Der Schuldner muss die Kosten der Beauftragung als sogenannte Verzugskosten an den Gläubiger ersetzen. Oft wird die Inkassodienstleistung aus diesem Grund bei der Geschäftsanbahnung scheinbar „kostenlos“ angeboten, doch wenn der Schuldner nicht bzw. nur teilweise zahlt, kann es teuer werden. Um bedauerliche Überraschungen zu vermeiden, sollte man bevor man ein Inkassobüro beauftragt, folgende Fragen stellen: Was kostet es mich, wenn der Schuldner nicht bzw. nur teilweise zahlt? Was passiert im Nicht- bzw. Teilerfolgsfalle mit den Auslagen für Drittkosten, wie Gerichtskosten, Anschriftenermittlungen und Bonitätsabfragen usw.? Gibt es Erfolgsprovisionen, Einrichtungsgebühren bzw. Bearbeitungspauschalen oder Jahresgebühren. Dies ist aber nicht bei jedem Inkassodienstleister der Fall und wird unterschiedlich gehandhabt.

Doch zunächst erstmal die Frage: Was bedeutet Inkasso und was ist ein Inkassounternehmen?

Beim Inkasso treibt ein beauftragtes Inkassounternehmen die Schulden aus offenen Rechnungen ein. Die Definition von Inkasso ist also der Einzug von Forderungen. Auf Englisch heißt Inkasso „debt collection‟. Ein Unternehmen (der Gläubiger) kann ein Inkassobüro beauftragen, wenn ein Kunde eine Rechnung nicht bzw. nicht vollständig bezahlt hat. Das Inkassounternehmen kümmert sich dann um das Einziehen bzw. die Eintreibung der fälligen Forderung. Meist nutzt man ein Inkassobüro deshalb mit dem Eintreiben von Schulden, weil man Zeit sparen, dennoch an sein Geld kommen möchte und Forderungsverluste vermeiden möchte.

Ablauf beim Inkassoverfahren und warum es Inkasso kostenlos nicht gibt

Sobald der Auftrag erteilt ist, fungiert das Inkassounternehmen in allen Belangen als erster Ansprechpartner für den Schuldner. Während das Inkassoverfahren läuft, sollte der Schuldner alle offenen Fragen an das Inkassounternehmen und nicht mehr an seinen ursprünglichen Geschäftspartner richten. Gleiches gilt für Zahlungen. Diese sollten auf das Konto des Inkassounternehmens überwiesen werden, damit sie eindeutig zugeordnet werden können. Nur so lässt sich das Inkassoverfahren zeitnah und unkompliziert stoppen. Der erste Schritt bei einem Inkassoverfahren ist die Schlüssigkeitsprüfung. Bei dieser unterzieht der Dienstleister die Forderung, die er für seinen Kunden beitreiben soll, einem Prüfverfahren und klärt, ob die Forderung berechtigt ist. Im weiteren Verlauf des Inkassoverfahrens erhält der Schuldner eine Zahlungsaufforderung. Mit dieser wird ihm, die Höhe der Hauptforderung des Gläubigers sowie eventuelle Nebenforderungen mitgeteilt. An diesem Punkt im Inkassoverfahren sollte der Schuldner die genannten Forderungen prüfen: Wurde der fällige Betrag eventuell bereits überwiesen? Ist die Rechnung tatsächlich noch offen? Bei Rückfragen oder Klärungsbedarf sollte sich der Schuldner sofort an das Unternehmen wenden, das sich um das Inkassoverfahren kümmert. Als Dienstleister und Vermittler zwischen Gläubiger und Schuldner kann Inkasso nicht kostenlos sein. Denn das Inkassounternehmen nimmt alle jeweiligen Schritte dem beauftragten Unternehmen kann um die offenen Forderungen beizutreiben.

Besser zum Experten gehen, bevor man auf Inkasso kostenlos reinfällt

Wenn offene Rechnungen nicht oder nicht vollständig bezahlt werden, müssen Unternehmen viel Zeit, Geld und Nerven investieren, damit die offenen Forderungen in die Kasse kommen. Als registriertes Inkassounternehmen betreiben wir den Einzug finanzieller Mengenforderungen sämtlicher Wirtschaftszweige im gesamten Bundesgebiet. Effiziente Verfahrensabläufe und individuelle Lösungen zeigen sowohl bei der außergerichtlichen, als auch gerichtlichen Geltendmachung unsere Stärke. Zu unseren Mandanten zählen unter anderem eine Vielzahl von Versandhäusern, Kliniken, Ärzten, Verlage, Versicherungsgesellschaften und Energieversorger. Wir sorgen für einen möglichst hohen Liquiditätszufluss und tragen somit zur Sicherung der Arbeitsplätze und Unternehmenserhaltung bei. Als serviceorientierter Dienstleister mit hoher Branchenkompetenz sind wir sowohl für Forderungen im B2B-, als auch im B2C-Bereich tätig. Transparent, effizient und gewissenhaft.

Veröffentlicht von:

Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH

Eduard-Pestel-Straße, 7
49080 Osnabrück / Niedersachsen
DE
Telefon: 05418001850
Homepage: https://www.adu-inkasso.de

Ansprechpartner(in):
Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

Wenn Sie Ihr Forderungsmanagement an die ADU Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH outsourcen, können Sie sich ganz auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Und das ist gut so.

In welchem Umfang Sie von unserem professionellen Forderungsmanagement profitieren wollen, hängt ganz von Ihren Wünschen bzw. Ihren internen Kapazitäten und Kompetenzen ab. Ob Sie sich für unser Rundum-sorglos-Paket des Debitorenmanagements entscheiden.

 

Mithilfe einer auf Ihre säumigen Kunden zugeschnittenen, individuellen Ansprache gelingt es uns bereits im vorgerichtlichen Inkasso, Ihre Forderungen zügig zu realisieren – und erhalten dabei die Bindung Ihres Kunden an


Forderungsmanagement-Tipps zur Suche nach einem kompetenten Partner Wenn Sie erreichen wollen, dass Außenstände von Ihren Kunden schnell beglichen werden, haben Sie die Auswahl zwischen zwei verschiedenen Möglichkeiten, damit Ihre Forderungen beglichen werden. Zum einen können Sie einen Rechtsanwalt mit dem Forderungsmanagement-Inkasso-Check beauftragen. Der Nachteil dieser Lösung besteht darin, dass Ihnen der Rechtsanwalt, auch wenn er nicht erfolgreich war, für seine geleistete Arbeit Kosten in Rechnung stellt.

Informationen sind erhältlich bei:

Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst GmbH
Christopher Seidel
Eduard-Pestel-Straße 7
49080 Osnabrück

Themenverwandte Pressemitteilungen: