Mit der ganzen Familie ins Mündungsdelta des Po

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 29.08.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Mitten im UNESCO-Biosphärenreservats im Mündungsdelta des Po liegt das Strandbad Comacchio. In diesem Sommer verführt es dazu, voll und ganz ausgekostet zu werden. Neben den großen Sommerfestivals und der spektakulären Natur lohnt sich eine Erkundungstour an die ruhige Seite dieses Ortes: Comacchio by night – immer freitags noch bis zum 30. August

Das mittelalterliche Comacchio an der Adria hat im Grunde alles zu bieten, um einen abwechslungsreichen und erholsamen Urlaub zu verleben, vielleicht sogar mehr, als man bei nur einem Aufenthalt entdecken kann. War dieser Landstrich ursprünglich einmal vom Festland getrennt, so hat sich der Küstenstreifen über die Jahrhunderte hier, in der Nähe der Mündung des Po, stark verändert. Das Ergebnis sind traumhafte lange und großzügige Strände, an denen Platz ist für sage und schreibe sieben beschauliche Strandbäder: Lido di Volano, Lido delle Nazioni, Lido di Pomposa, Lido degli Scacchi, Porto Garibaldi, Lido degli Estensi und Lido di Spina. Badeparadiese für die gesamte Familie, mit allen nur erdenklichen Möglichkeiten, um Sport zu treiben, und natürlich kinderfreundlich. Das Meer ist hier flach, es planscht sich vergnüglich und die Strände sind durchweg mit dem Umweltzeichen der Blauen Fahne ausgezeichnet. Die Strände sind natürlich mit allem Komfort ausgestattet, auch für die Kleinsten. Es ist sicherlich kein Zufall, dass sich hier einige der Top-Campingplätze Europas befinden. Neben dem Badespaß gibt es zahlreiche Events, die junge Leute anziehen, von Musik-Beach-Festivals bis zur populären Notte Rosa gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den Sommer voller guter Laune zu verbringen.

Das mittelalterliche Örtchen verführt in diesem Sommer immer freitags noch bis zum 30. August (außer 16.8. und 23.8.), sich im Rahmen von Comacchio by night auf die Erkundung des malerischen Ortes einzulassen: die vielen kleinen Kanäle sind stimmungsvoll beleuchtet und leicht verliert man sich schlendern in den malerischen Gassen, wenn Geschäfte und Restaurants lange geöffnet bleiben. Comacchio ist aber auch ein Ort voller Geschichte und Kultur und Comacchio by night bietet mit Stadtführungen und einem Besuch des renommierten Museo Delta Antico eine gute Gelegenheit, sich mit den Ursprüngen dieses Kleinods an der Adria vertraut zu machen. Und weil der Tourismusverband des Po-Deltas stets das Zusammenspiel von Erholung, Naturerleben und Kultur fördert, hat er ein besonderes Sommerangebot für vierköpfige Familien geschnürt: sechs Übernachtungen ab 381 € in einer Vier-Sterne, inkl. des Museumspasses für Comacchio (in der Manifattura dei Marinati erfährt man übrigens alles über den historischen Reichtum Comacchios, den Aalfang) sowie Bootstour durchs Delta und Radexkursion in den Urwald.

Überhaupt lassen sich von Comacchio aus Kultur und Kunst in Hülle und Fülle entdecken. Ferrara, Ravenna und Venedig – drei große Schatzkammern der italienischen Kultur und UNESCO-Weltkulturerbe-Städte – sind nur einen Katzensprung entfernt und leicht auf einem Tagesausflug zu erreichen. Das gilt besonders für das nahe Ferrara, das nicht nur die Provinzhauptstadt ist sondern dessen Gesicht, ebenso wie das von Comacchio, vom größten Strom Italiens, dem Po, bis heute geprägt ist.

Das ist eine besondere Attraktion Comacchios: Der Ort liegt nah an der Mündung des Po, der nur wenige Kilometer nördlich in einem weiten Delta in die Adria fließt. Diese einzigartige Landschaft aus verzweigten Flussarmen, Urwäldern, und Binnengewässern von unterschiedlichem Salzgehalt haben eine einmalige Tier- und Pflanzenwelt hervorgebracht. Hier wurde das UNESCO-Biosphärenreservat Parco del Delta del Po gegründet, in dem sich Comacchio befindet.

Dieser Naturpark zieht den Besucher das ganze Jahr über in seinen Bann. Fahrradfahren auf einem der vielen Deiche an den hier Valli genannten Gewässern entlang, Bootsausflüge über verschlungen Seitenarme des Po oder hinaus zu den Reusen der Krebs- und Aalfischer. Gerade im Sommer gibt es zahlreiche Angebote, sich auch auf geführten Touren die Naturschönheiten zeigen zu lassen. Wanderungen sind hier auch mit Kindern kein Problem, und selbst Ausflüge zu Pferde bieten sich an. Diese Landschaft ist zum Lebensraum einer besonders reichhaltigen Vogelwelt und schon längst zu einem Zentrum internationaler Vogelkundler geworden. Dabei geht ein ganz besonderer Zauber von den rosa Flamingos aus, die hier in einer Kolonie, nur wenige Kilometer von den Badestränden entfernt, ein Zuhause gefunden haben. Sie sind unbedingt einen Abstecher wert.
Weitere Informationen sind zu finden unter www.visitcomacchio.it

Veröffentlicht von:

Maggioni Tourist Marketing

Dietrich-Bonhoeffer-Str. 3
10407 Berlin
Telefon: 030 44044398
Homepage: http://www.maggioni-tm.de/language/de/

Ansprechpartner(in):
Jörg Karweick
Herausgeber-Profil öffnen


   

Firmenprofil:

Die Agentur „Maggioni - Tourist Marketing“ in Berlin - eine Marketing- und Kommunikationsagentur fuer den Fremdenverkehrsbereich.

Informationen sind erhältlich bei:

Herr Jörg Karweick
presse@maggioni-tm.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: