Partnerschaft: Staplerortung per Laser für Transportleitsystem

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 31.08.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Troisdorf, Juli 2019 – OPUS-G, Objektorientierte Programmierung und Systemtechnik GmbH, Jork, setzt für sein Transport Control System OPUS//TCS ab sofort auf die laserbasierte Staplerortung identplus® der IdentPro GmbH.

OPUS-G bietet mit der OPUS//SUITE seit 20 Jahren individuelle Standardsoftware für Lager, Produktion und Transport. Dabei optimiert OPUS//TCS u. a. den Einsatz mobiler Fahrzeuge wie Stapler und sorgt für die bestmögliche Ausnutzung der Fahrzeugflotte sowie die Ermittlung kurzer Fahrstrecken.

Identpro ist seit 2007 auf die automatisierte Materialverfolgung in Produktion und Intralogistik spezialisiert. Es ist Strategie des Unternehmens aus Troisdorf, dem Markt einen schnellen Zugang zu Digitalisierungslösungen zu verschaffen. Mit der referenzlosen Staplerortung im Innen- und Außenbereich ist man nach eigenen Angaben Marktführer.

Mittels eines 2D-LiDAR-Sensors (LIDAR = Light detection and ranging) auf den Fahrzeugdächern bestimmen die Stapler ihre aktuelle Position auf einer digitalen Lagerkarte anhand der durch Laserstrahlen erfassten natürlichen Umgebungsmerkmale. Damit wurden bisher erforderliche künstliche Referenzmarken überflüssig und Stapler orteten sich erstmals mit derselben Technik durchgängig im Innen- und Außenlagern. Identpro gibt eine wiederholbare Genauigkeit von +/-10cm an.

"OPUS//TCS ist für umfangreiche, komplexe Transportaufgaben entwickelt. Die schnell zu implementierende laserbasierte Staplerortung macht die Organisation und Auftragsvergabe für Flurförderzeuge durch präzise Echtzeitdaten noch effizienter", sieht Johannes Hahn, Prokurist OPUS-G, Objektorientierte Programmierung und Systemtechnik GmbH, den Vorteil der Kooperation.

"Wir freuen uns, dass wir mit OPUS-G einen engagierten Partner mit langjähriger Erfahrung in der Intralogistik für unsere Staplerortung identplus® gewinnen konnten. Damit profitieren mehr Anwender von transparenten und digitalisierten Materialflüssen", erklärt Michael Wack, geschäftsführender Gesellschafter Identpro.

Mehr zu OPUS-G, mehr zu IdentPro.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

IdentPro GmbH

Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
Deutschland
Telefon: 02241 / 866392-0
Homepage: www.identpro.de

Ansprechpartner(in):
Paul Drolshagen
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

IdentPro entwickelt und implementiert schlüsselfertige Lösungen für das automatische Identifizieren und Verfolgen von Objekten in Industrie, Produktion, Lager und beim Inventar. Kunden erhalten auf Standards basierende State-of-the-Art Systeme für die Intralogistik aus einer Hand: Von der Beratung bis zur Wartung ist IdentPro ein verlässlicher Partner in Deutschland, Europa, Asien und Nordamerika. Ein weltweites Netzwerk und sichere Kontinuität werden durch die Zugehörigkeit zur Dr. Wack Gruppe gewährleistet. Basis für die automatische Materialverfolgung sind Auto-ID-Techniken wie RFID, NFC, Barcode und ein einzigartiges 3D-Staplerleitsystem. Diese Technologien gewährleisten verlässliche Informationen, optimierte Prozesse, weniger Fehler und nachhaltig reduzierte Kosten.

Informationen sind erhältlich bei:

IdentPro GmbH
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
Paul.Drolshagen@identpro.de
02241 / 866392-28
www.identpro.de
Themenverwandte Pressemitteilungen: